Die USA: Politik, Gesellschaft, Kultur...

Dieses Thema im Forum "Rest der Welt" wurde erstellt von stoz-b187, 14. Nov. 2006.

  1. ¡Brave Digger!

    ¡Brave Digger! Altgedient

    Dabei seit:
    24. Sep. 2017
    Beiträge:
    2.767
    Bekommene Likes:
    1.786
    So einer wie Du?
     
  2. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.497
    Bekommene Likes:
    1.354
    Ich hab leider keine Fans und keine Platform.
    So ein Noam Chomsky würde sie natürlich genüsslich zusammenfalten.
     
  3. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Er ist rhetorisch Recht geschickt und keineswegs so dumm, wie seine ideologie vermuten lässt...
     
  4. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.497
    Bekommene Likes:
    1.354
    Wer, Chomsky? Der würde natürlich auch dich auseinander nehmen. Aber das kann ich natürlich auch erledigen.

    Fangen wir an:
    Was lässt dich aufgrund seiner Ideologie vermuten, er könnte dumm sein?
     
  5. ¡Brave Digger!

    ¡Brave Digger! Altgedient

    Dabei seit:
    24. Sep. 2017
    Beiträge:
    2.767
    Bekommene Likes:
    1.786
    Hier z.b nimmt sie Uli auseinander

     
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
  6. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Ich meinte Lauren southern.
    Es ist ein Stereotyp, dass Recbtsradikale bzw rechtspopulistische "dümmer" sind, ich habe mich falsch ausgedrückt.
    Aufgrund gesundheitlicher Probleme ist mein Denkvermögen sowie verbales Ausdrucksvermögen stark restringiert, ein sonderschüler könnte mich auseinander nehmen, also Bild dir darauf nix ein
    ;)
    Es ist natürlich gewisser Maßen unsinn eine Korrelation zwischen Ideologie U intelligenz zu postulieren.
    Es ist rhetorisch betrachtet sogar ne steilvorlage für seinen opponenten, wenn er dazu im Stande ist argumentativ versiert agieren zu können, wovon man ausgehen sollte. Due letzte Äußerung war jz rekursiv,sry

    Eine weitere Plattform, die tendenziell konservativ und rechts ist, ist dieses"Change my Mind" Ding, hab jz leider vergessen wie das ganze heißt, aber wenn man sich für diskursführung interessiert, welche Strategien angewendet werden etc., Werdet ihr auf YouTube sicher fündig
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2019
  7. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.497
    Bekommene Likes:
    1.354
    Okay :) Habe dich nur missverstanden, sorry für den konfrontativen Ton.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  8. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Meinst du sie wird auseinander genommen oder sie nimmt ihren kontrahenten auseinander? Hab's mir nicht angesehen
     
  9. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.497
    Bekommene Likes:
    1.354
    Keine Ahnung, muss mir das auch nicht angucken nachdem ich ein paar Sekunden dieses Lauchs angeguckt habe.
     
  10. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Ach ich liebe Konfrontationen, Disputiere passionierte, nur bedauerlicherweise bin ich dederzeit indisponiert...
    Erst ein Disput stellt unsere Ansichten U Meinungen erst auf die Probe, aberadazudmuss man nnder Lage sein zu reflektieren, sich Wissen anzueignen, sich mit den Meinungen des Rivalen auseinander zu setzen u seine Argumentation zu antizipieren....
    "Gott sei mit dir, wenn ich doch noch mein Klotz am Bein verlier"
     
  11. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Deine Aufmerksamkeit sollte in diesem Falle beim Betrachten des Videos wohl dem Herren auf der rechten Seite gelten, wenn du wissen willst, wie Lauren southern agiert, die Frage war im übrigen an Brave Digger gerichtet
     
  12. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.497
    Bekommene Likes:
    1.354
    Du meinst der Dame auf der rechten Seite, die sich mal in einer bescheuerten Aktion als Mann verkleidet hat, um die legitimen und realen Probleme von Trans-Menschen zu deligitimieren?
     
  13. ¡Brave Digger!

    ¡Brave Digger! Altgedient

    Dabei seit:
    24. Sep. 2017
    Beiträge:
    2.767
    Bekommene Likes:
    1.786
    Naja war eigentlich nur ein kleiner Seitenhieb weil Uli immer so 1 kämpferisch/heroischen Ton darüber anstimmt wie er seine Gegner „vernichtend schlägt, auseinandernimmt“ etc. In Wahrheit nimmt keiner irgendwen auseinander sondern es treffen zwei verschieden sozialisierte Menschen mit verschiedenen Erfahrungen aufeinander, welche sie zu verschiedenen Schlüssen geführt hat. Fair Play! So auch in dem Video....Finde Lauren natürlich deutlich überzeugender
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
  14. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Die Dame hat sich in ihrer "bescheuerten" Aktion nicht als Mann verkleidet, sie hat sich eine Kappe aufgesetzt und Stöckelschuhe getragen. Sie musste sich keinerlei psychologischen Untersuchung unterziehen oder dergleichen, bekam ein Schreiben vom Arzt und wurde prompt ohne Probleme zum Mann erklärt.
    In der Aktion ging's wohl eher darum, dem gender Wahn entgegenzutreten, von Seiten einigen Soziologien und von der right Wing pejorativ als "social Justice warrior" bezeichneten Bewegung wird ja proklamiert, dass es sich bei Geschlechtern lediglich um ein soziales Konstrukt handle und es bis zu 72 verschiedene Geschlechter gebe. Vollkommen gleich welcher politischen Gesinnung man angehört, das ist einfach Schwachsinn U darüber diskutier ich auch nicht.
    Es existiert natürlich die intersexualität, die in der Medizin allerdings als biologische abnormität wahrgenommen wird.
    Ich habe auch Verständnis für Transsexualität, der leidensdruck der betroffenen ist sicherlich schwer,trotzdem sollte man vor einer geschlechts-op oder Hormon Therapie psychologisch intervenieren, da es sich um ein one way Ticket, eine lebensverändernde Entscheidung handelt. Es gibt auch einige betroffene, deren leidensdruck eben nicht nachgelassen hat, sich dann ihr altes Geschlecht zurückgewünscht haben und dann in ne Sackgasse geraten sind.
    Für mich stellt sich die Sache ganz einfach da, ein Mann hat per Definition ein X-Chromosom und ein y-chromosom, eine Frau zwei xx-chromosome, weitere markante Unterschiede sind Hormone, primäre U sekundäre Geschlechtsmerkmale.
    Wenn sich jemand als non binäres Geschlecht identifiziert, soll er damit leben U i wünsche der Person nur das Beste U ein Glückliches leben, es ändert trotzdem nichts an biologischen Fakten.

    Das Postulat, Geschlechter seien lediglich soziale Konstrukte, ist ein kollektiver wahn spezieller Gruppierungen, ich weiß nicht wie ich es anders formulieren soll, nur nimmt es einfach Überhand. Es stört mich nicht sonderlich, nur die Argumentation halte ich für schwachsinn
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 5
    • ja! ja! x 1
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2019
  15. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.497
    Bekommene Likes:
    1.354
  16. Messerzahn

    Messerzahn Kenner

    Dabei seit:
    29. Mai 2017
    Beiträge:
    477
    Bekommene Likes:
    348
    hormontherapie ist die psychologische intervention

    ich weiss nicht wie du denkst das klinische psychologie funktioniert aber psychopharmaka sind keine antibiotika, wir können nicht einfach alles wegtherapieren und dann hoffen dass das funktioniert. man hat ja lange elektroschocktherapien gemacht aber danach haben sich noch mehr transmenschen gekillt als sies nach operation und hormontherapie machen. tote patienten werten medizinische felder generell eher als misserfolg.
     
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
    • ja! ja! x 1
  17. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Dies ist ebenso ein adäquater Thread für diese Thematik.
    "Politik, Gesellschaft, Kultur", die übergänge sind fließend und um das gerade besprochene Thema wird ein Politikum gemacht. Man kann es im Grunde nicht mehr von einander trennen.
    Allein die bloße Einteilung in links U rechts ist problematisch, da die right Wing vehement gegen den gender Wahn vorgeht, wo mit sie meines Erachtens Recht haben, auch wenn die Mittel U Methoden nicht gefallen mögen. Dadurch erhalten sie Sympathien von Menschen die im speziellen die gender Thematik ähnlich betrachten.
    Es ist einfach unvernünftig sich mit 14 oder 16 für eine Seite zu entscheiden und dann seinen Verstand aus zu schalten, sich indoktrinieren lassen U bei jeder Thematik automatisch mit seiner gewählten Seite konform geht.
    Kann mich im Moment kaum klar artikulieren, ich glaub du verstehst trotzdem worauf ich hinaus will U kannst den Gedanken weiter spinnen
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2019
  18. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Hormontherapie ist die psychologische Intervention?

    Es war nie die Rede davon, das Bedürfnis einer Person sein Geschlecht zu wechseln weg zu "therapieren", da ich es nicht als Krankheit betrachte. Es gilt viel mehr ab zu klären, ob die Person zurechnungsfähig ist, was ihre Motive sind, sie allgemein über die Tragweite U Konsequenzen ihrer Entscheidung aufzuklären und zur Reflexion anzuregen.
     
  19. Messerzahn

    Messerzahn Kenner

    Dabei seit:
    29. Mai 2017
    Beiträge:
    477
    Bekommene Likes:
    348
    Du kriegst keine OP in irgendeinem Land der Welt ohne Gutachten also is deine Lösung bereits Standard.

    Es gibt natürlich das Problem wenn du deine Symptomatik wirklichkeitsnah schilderst, dass du dann dieses Gutachten bekommst. Das is nunmal ein Grundproblem in der Psychologie: wir sind neurologisch noch nicht so weit dass wir Krankheitsbilder irgendwie anders verifizieren können (in den meisten Fällen). Aber durch differenzialdiagnose kriegt das ein guter Psychologe oder Therapeut schon hin.
     
    • ja! ja! x 1
  20. Bagabi

    Bagabi Altgedient

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    2.197
    Bekommene Likes:
    791
    Es ging zunächst darum, dass Lauren southern sich rechtlich zum Mann erklären könnte, ohne eben ein solches Gutachten zu besitzen.
    Sie hat einfach behauptet, "yoa ich ldentifiziere mich seit einem Jahr als Mann" und das hat normalen Allgemeinmedizinern gereicht ihr einfach ein Attest auszustellen mit sie schlussendlich rechtlich zum Mann deklariert wurde.
    Wie gesagt halte ich Transsexualität nicht für eine Krankheit, die man demzufolge auch nicht "therapieren" kann
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.