Die USA: Politik, Gesellschaft, Kultur...

Sayaman

Altgedient
Dabei seit
6. Jun 2005
Beiträge
3.524
http://www.spiegel.de/spiegelspecialgeschichte/0,1518,585317,00.html

interessantes essay über die stellung der usa in der welt und ihre bedeutung als 1. freies land.
Wirklich sehr interessant.
Zu kritsieren finde ich die Einstiegsfrage, würde es eher so formulieren;
"Warum ist das konversative Amerika den Europäern suspekt?
Habe das Gefühl, dass der Schreiber das konservative Amerika mit den Leistungen des liberalen Amerika verdeidigt. Denn das liberale Amerika(Ostküste/Westküste) hat nicht mal ansatzweise ein Imageproblem in Europa.
So würde auch ein differenzierter Beitrag enstehen.

Just my two cents...
 

Marcus Garvey

Gold Status Member
Dabei seit
18. Jan 2008
Beiträge
2.959
51 zu 43 Prozent. 51 zu 44 Prozent. Zwei neue landesweite Umfragen in den USA sagen einen klaren Sieg des demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Barack Obama gegen seinen republikanischen Herausforderer John McCain voraus. Eine Umfrage wurde für das "Wall Street Journal" und den US-Fernsehsender NBC geführt, die andere für die Nachrichtenagentur Reuters und den US-Fernsehsender C-Span.

Aber auch in den besonders umkämpften US-Staaten scheint Obama immer besser anzukommen: Einer Umfrage des Instituts Zogby zufolge liegt der Demokrat inzwischen in sechs der sogenannten Battleground-States vor seinem republikanischen Rivalen. Darunter sind auch die besonders wichtigen Staaten Florida und Ohio.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,588004,00.html
 

beetown

Altgedient
Dabei seit
1. Aug 2001
Beiträge
2.342
dann setz dich mal mit al-bashir zusammen und versuch ihn zu erklären was falsch daran ist frauen und kinder zu ermorden. ich hab ja ganz vergesse wie milosevic mit sich reden ließ ... reden kann man mit dem iran (bis zu einem gewissen punkt), mit syrien und von mir aus auch sogar mit der hizbollah und der hamas. man muss jedoch merken wann der zenit erreicht ist.
was erwartest du denn hier speziell von mccain? mehr militärische alleingänge mit unbekanntem ausgang?
 

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
ich finde euch beide wirklich putzig. der inbegriff des typischen deutschen obama groupies :thumbsup:
 

Sayaman

Altgedient
Dabei seit
6. Jun 2005
Beiträge
3.524
jaja.. sagst du, der hier im thread mccain als helden bezeichnet hat.. :rolleyes:
Ob die RickJames oder südchilla Ahnung vom Wahlkampf haben, ist doch nicht relevant(viele sehen sich als den Grossen an), jedoch wurde die Ansicht noch nicht bestätigt.

McCain war ein Kriegsheld in der Opferrolle. Ob er unfähig war zu fliegen oder nicht, ist für den Bürger nicht bedeutsam. Jedoch hat er rückgrat bewiesen und diesen auch nach dem Vietnamkrieg genutzt (er war einer der wenigen Senatoren, die für die diplomatischen Lösung anstrebten (und auch erreicht haben)).
Natürlich hängt die Sicht der Betrachters an der Einschätzung(gut/schlecht) des Vietnamkriegs ab.
 

südchilla

Senior Member
Dabei seit
26. Apr 2005
Beiträge
2.012
ich les hier immer unfähig zu fliegen
der wurde bei einem angriff abgeschossen so was passiert auch guten fliegern
 

Sayaman

Altgedient
Dabei seit
6. Jun 2005
Beiträge
3.524
ich les hier immer unfähig zu fliegen
der wurde bei einem angriff abgeschossen so was passiert auch guten fliegern
Wenn du dich mit diesem Umstand beschäftigt hättest, wären dir die Sätze nicht fremd.
Nein, ich suche für dich nicht die Quelle heraus.
 

südchilla

Senior Member
Dabei seit
26. Apr 2005
Beiträge
2.012
Wenn du dich mit diesem Umstand beschäftigt hättest, wären dir die Sätze nicht fremd.
Nein, ich suche für dich nicht die Quelle heraus.
ich verlange keine quellen du bist einfach ruhig und hörst auf andere leute durch den dreck zu ziehen mit sachen von denen keiner hier ahnung hat oder bist du kampfflieger ?
 

Benni-THE-KING

Gold Status Member
Dabei seit
18. Feb 2003
Beiträge
7.114
ob er nun ein fähiger oder unfähiger Pilot war ist doch total irrelevant...

Ich weiß auch um ehrlich zu sein nich warum die Kriegsgefangenschaft ihm dazu befähigt ein guter Präsident zu werden. Aber naja unter den Republikanern war er mir noch am symphatischsten auch wenn er im Wahlkampf einiges an Kredit verspielt hat(obwohl vermutlich eher unfreiwillig:D)
 

südchilla

Senior Member
Dabei seit
26. Apr 2005
Beiträge
2.012
ob er nun ein fähiger oder unfähiger Pilot war ist doch total irrelevant...

Ich weiß auch um ehrlich zu sein nich warum die Kriegsgefangenschaft ihm dazu befähigt ein guter Präsident zu werden. Aber naja unter den Republikanern war er mir noch am symphatischsten auch wenn er im Wahlkampf einiges an Kredit verspielt hat(obwohl vermutlich eher unfreiwillig:D)
für seine ambitionen präsident zu werden ist sowohl seine piloten als auch pow geschichte unrelevant das stimmt

aber so manchen ami mag halt helden von daher hats einen gewissen einfluss und deshalb wird ihm das strittig gemacht...

mir waren sowohl obama als auch mccain vor dem wahlkampf sympatischer weil da immer mit dreck geworfen wird

^^ "this one" :p
 

Sayaman

Altgedient
Dabei seit
6. Jun 2005
Beiträge
3.524
ich verlange keine quellen du bist einfach ruhig und hörst auf andere leute durch den dreck zu ziehen mit sachen von denen keiner hier ahnung hat oder bist du kampfflieger ?
Alles klar. Wie gesagt, habe nicht behauptet 'er sei unfähig oder fähig als Pilot', jedoch nur erwähnt, dass der Absturz in Vietnam nicht sein erster war.

Mir stossen nur solche Kommentare ab(siehe unten), aus diesem Grund möchte ich deine Behauptungen zerlegen. :)

danke fürs aufzählen von unbelegten vorurteilen die beweisen dass deine kenntnisse von den usa äusserst mäßig sind
 
Oben Unten