Die USA: Politik, Gesellschaft, Kultur...

Me and Myself

Gold Status Member
Dabei seit
12. Aug 2005
Beiträge
4.881
warum? begründe mal;) mich interessiert ernsthaft wie man für mccain sein kann
ich mag obama nicht, ich sehe in ihm eine falsche schlange die sich verstellt, der typ ist mir völlig unsymphatisch, ich gkaube dem auch kein wort von dem was er sagt, da finde ich mc-cain schon ehrlicher.

zum anderen würde wenn ich könnte mc-cain aus protest gegen diese absolut parteiischen und einseitige berichterstattung wählen, wenn ich sehe das hier bei uns in den FH´s und uni´s obama wahlkampf partys steigen und sich mit einem mc-cain überhaubt nicht beschäftigt wird könnte ich mich echt übergeben.

der macht einen auf will smith und ganz deutschland liegt ihm zu füßen.

obama ist auf jeden fall ein wolf im schaafspelz.;)
 

Corny Kuba

Kenner
Dabei seit
10. Jun 2007
Beiträge
1.433
ich mag obama nicht, ich sehe in ihm eine falsche schlange die sich verstellt, der typ ist mir völlig unsymphatisch, ich gkaube dem auch kein wort von dem was er sagt, da finde ich mc-cain schon ehrlicher.

zum anderen würde wenn ich könnte mc-cain aus protest gegen diese absolut parteiischen und einseitige berichterstattung wählen, wenn ich sehe das hier bei uns in den FH´s und uni´s obama wahlkampf partys steigen und sich mit einem mc-cain überhaubt nicht beschäftigt wird könnte ich mich echt übergeben.

der macht einen auf will smith und ganz deutschland liegt ihm zu füßen.

obama ist auf jeden fall ein wolf im schaafspelz.;)
ja gut schon richtig aber er is auch republikaner! das heißt im endeffekt kein truppenabzug, krieg gegen den torror, quantanamo und was weiß ich was oder?
 

Me and Myself

Gold Status Member
Dabei seit
12. Aug 2005
Beiträge
4.881
ja gut schon richtig aber er is auch republikaner! das heißt im endeffekt kein truppenabzug, krieg gegen den torror, quantanamo und was weiß ich was oder?
er steht aber wenigstens dazu, glaubst du obama könnte/würde auf einmal alles anders machen?

ausserdem was ist falsch an einem kampf gegen den terror?

über guantanamo lässt sich streiten, aber ich denke das die al-kaida gefangenen lager nicht gemütlicher sind.

und die truppen könnten selbst wenn man es wollte garnicht abgezogen werden, weil die länder in denen sie jetzt stehen dann dem totalen terror unterliegen würden, ausserdem wenn die truppen weg sind wer soll denn dann auf die amerikanischen öli-leitungen aufpassen?:D:D
 

s-bagnole

Gold Status Member
Dabei seit
22. Mai 2007
Beiträge
10.030
ja gut schon richtig aber er is auch republikaner! das heißt im endeffekt kein truppenabzug, krieg gegen den torror, quantanamo und was weiß ich was oder?
das mit dem truppenabzug find ich nich schlimm...wär auf jeden fall ein fehler, wenn man überstürzt abzieht.....obama hat einfach eine populäre meinung in seinen wahlkampf eingefügt....der wird die truppen sicher auch nich so schnell abziehn



und egal wer präsi wird....guantanamo wird geschlossen
 

Me and Myself

Gold Status Member
Dabei seit
12. Aug 2005
Beiträge
4.881
und egal wer präsi wird....guantanamo wird geschlossen
offiziel gibt es area51 ja auch nicht.;)

wer weiß ob die nicht irgendwo im irak schon ein unbekantes neues guantanamo haben, ganz ohne werde die nie im leben weitermachen! never ever;)
 

s-bagnole

Gold Status Member
Dabei seit
22. Mai 2007
Beiträge
10.030
offiziel gibt es area51 ja auch nicht.;)

wer weiß ob die nicht irgendwo im irak schon ein unbekantes neues guantanamo haben, ganz ohne werde die nie im leben weitermachen! never ever;)
dann wärs ja immerhin ausserhalb der usa ;) ...soviel ich weiß gehört der guantanamo-landstrich zu den usa
 

Sayaman

Altgedient
Dabei seit
6. Jun 2005
Beiträge
3.524
das mit dem truppenabzug find ich nich schlimm...wär auf jeden fall ein fehler, wenn man überstürzt abzieht.....obama hat einfach eine populäre meinung in seinen wahlkampf eingefügt....der wird die truppen sicher auch nich so schnell abziehn



und egal wer präsi wird....guantanamo wird geschlossen
Hmm, die Suppe ist noch nicht ausgegessen. Sicher ist, dass ein Grossteil der Kampftruppen im 2011 abgezogen werden. Doch auch die Regierung von Irak bevorzugt ein schnelleres Ende.

...Immunität von US-Soldaten im Irak auflösen...USA droht mit sofortigen Rückzug und leistet keine Wirtschaftshilfe mehr für den Irak...den Irakern ist das recht...und dies noch vor Obamas oder McCains Amtzeit...
(mögliches Szenario) ;)
 

Me and Myself

Gold Status Member
Dabei seit
12. Aug 2005
Beiträge
4.881
dann wärs ja immerhin ausserhalb der usa ;) ...soviel ich weiß gehört der guantanamo-landstrich zu den usa
irak wird nie wieder "ausserhalb" der usa sein:D, die haben dann da eben "diplomatische" landzüge auf denen amerikanisches recht herrscht oder so, einen weg finden die sicher;)

oh, sorry hatte deinen text falsch verstanden.
 

Micropanther

Kenner
Dabei seit
7. Sep 2004
Beiträge
1.169
er steht aber wenigstens dazu, glaubst du obama könnte/würde auf einmal alles anders machen?

ausserdem was ist falsch an einem kampf gegen den terror?

über guantanamo lässt sich streiten, aber ich denke das die al-kaida gefangenen lager nicht gemütlicher sind.

und die truppen könnten selbst wenn man es wollte garnicht abgezogen werden, weil die länder in denen sie jetzt stehen dann dem totalen terror unterliegen würden, ausserdem wenn die truppen weg sind wer soll denn dann auf die amerikanischen öli-leitungen aufpassen?:D:D
alles klar, leute diffamieren weil sie Obama Fans sind und dann einfach nur aus Protest dagegen sein? Besser wa :rolleyes:

Naja, McCain wähler, vom tuten und blasen keine ahnung aber mitreden
 

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
Naja, McCain wähler, vom tuten und blasen keine ahnung aber mitreden
sicher haben die ganzen europäischen obama groupies das gesamte wahlprogramm ihres idols studiert ... und von blasen haben die demokraten tatsächlich mehr ahnung
 

Corny Kuba

Kenner
Dabei seit
10. Jun 2007
Beiträge
1.433
sicher haben die ganzen europäischen obama groupies das gesamte wahlprogramm ihres idols studiert ... und von blasen haben die demokraten tatsächlich mehr ahnung
hahahaha und schon sind wir wieder bei clinton...

naja so doer so muss man zugeben dass bush wohl der oder unmindest einer der unfähigsten präsidenten aller zeiten war und mit mc cain wahrscheinlich nicht viel geändert wird weil vieles ja gar nicht zu ändern ist- auch von obama nicht... nichts desto trotz haben die republikaner in ihren beiden letzten regierungen eigentlich nur scheiße gemacht und das bild der usa vollkommen vernichtet- das land braucht einen anderen kurs und zwar einen der demokraten denn das ist das deutlichsten zeichen richtung zukunft, demokratie und menschenrechte...

die republikaner stehen doch für:

verbot der homo-ehe
verbot von abtreibungen
quantanamo
den irak-krieg
cia beweisfälschungen
volksverarschung im großen stil
manipulation des präsidenten
extrem aggressive außenpolitik
umwelt- und klimaschutz gleich null
 

Micropanther

Kenner
Dabei seit
7. Sep 2004
Beiträge
1.169
sicher haben die ganzen europäischen obama groupies das gesamte wahlprogramm ihres idols studiert ... und von blasen haben die demokraten tatsächlich mehr ahnung
Nach 8 Jahren Bush, Irak und Afghanistan Krieg, Finanzkrise, Folter etc. ist es schon hart wenn man für einen McCain ist. Man muss nicht das ganze Wahlprogramm studieren um zu erkennen wer der bessere Kandidat ist.

Die meisten "Groupies" sind sowieso nur auf Obamas Seite, weil er Demokrat ist, Links, nicht Neoliberal, gegen den Irakkrieg war und weil er Schwarz ist und somit eine ungeheuere symbolische Kraft hat.
Und das sollte genügen als begründung. Ich persöhnlich hab mich näher mit ihm Beschäftigt, dass wiederum daran liegt, dass ich schon seinen ganzen Wahlkampf verfolge....


"und von blasen haben die demokraten tatsächlich mehr ahnung"

^^
 

Micropanther

Kenner
Dabei seit
7. Sep 2004
Beiträge
1.169
Was auch nicht unerheblich ist, dass viele Europäer einfach wieder eine USA sehen wollen, die sie mögen und die sie aus frühen Zeiten kennen.
 

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
das land braucht einen anderen kurs und zwar einen der demokraten denn das ist das deutlichsten zeichen richtung zukunft, demokratie und menschenrechte...
demnach sind die republikaner also nicht demokratie kompatibel?
 

südchilla

Senior Member
Dabei seit
26. Apr 2005
Beiträge
2.012
hahahaha und schon sind wir wieder bei clinton...

naja so doer so muss man zugeben dass bush wohl der oder unmindest einer der unfähigsten präsidenten aller zeiten war und mit mc cain wahrscheinlich nicht viel geändert wird weil vieles ja gar nicht zu ändern ist- auch von obama nicht... nichts desto trotz haben die republikaner in ihren beiden letzten regierungen eigentlich nur scheiße gemacht und das bild der usa vollkommen vernichtet- das land braucht einen anderen kurs und zwar einen der demokraten denn das ist das deutlichsten zeichen richtung zukunft, demokratie und menschenrechte...

die republikaner stehen doch für:

verbot der homo-ehe
verbot von abtreibungen
quantanamo
den irak-krieg
cia beweisfälschungen
volksverarschung im großen stil
manipulation des präsidenten
extrem aggressive außenpolitik
umwelt- und klimaschutz gleich null
danke fürs aufzählen von unbelegten vorurteilen die beweisen dass deine kenntnisse von den usa äusserst mäßig sind:thumbsup:
 

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
Nach 8 Jahren Bush, Irak und Afghanistan Krieg, Finanzkrise, Folter etc. ist es schon hart wenn man für einen McCain ist. Man muss nicht das ganze Wahlprogramm studieren um zu erkennen wer der bessere Kandidat ist.
die demokraten waren bekanntlich gegen den irakkrieg ... habe ich ganz vergessen.
 

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
Strohmann???


Aber wenn du es so willst, nein, nach den Wahlmanipulationen und Wahlmaschinen, nein sind sie nicht
das ewige märchen von wahlmanipulation das schon xmal entkräftet worden ist... scheint ein angeborenes problem der demokraten zu sein ... immer wenn man eine wahl verliert muss eine verschwörung her .

lass mich mal raten: wenn obama verliert dann war es der latente rassismus. oder noch besser: die zionistische lobby hat interveniert und mal wieder ihre macht demonstriert
 
Oben Unten