Die Stunde der arabischen Revolutionen.

guajiro

Platin Status
Gold-Supporter:in
Dabei seit
25. Aug 2005
Beiträge
21.575
Herzlichen Glückwunsch, NATO!

Mal wieder ein Einsatz, der sich gelohnt hat :D:thumbsup:
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
44.002
Das ganze mit der Sharia ist doch schon länger geplant gewesen und nicht wirklich ne neue Meldung. Im Endeffekt ist das Sache des lybischen Volkes, wenn die Verfassung demokratisch bestätigt wird, dann müssen wir das akzeptieren.
 

SirJackson

Platin Status
Dabei seit
27. Mai 2010
Beiträge
26.704
Das ganze mit der Sharia ist doch schon länger geplant gewesen und nicht wirklich ne neue Meldung. Im Endeffekt ist das Sache des lybischen Volkes, wenn die Verfassung demokratisch bestätigt wird, dann müssen wir das akzeptieren.

Das ist mal wieder die etwas distanzierte Hinnahme eines großen Schwachsinns, der sich dort auftut.
Natürlich ist die Scharia nicht verboten, aber eine Diktatur ist es ebenfalls nicht und das kritisierst du ja auch, wo bleibt also nun deine Kritik?
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
44.002
Es geht um eine demokratisch legitimierten Verfassung, die Elemente der Sharia enthält. Das wäre dann die freie Entscheidung des lybischen Volkes. Gaddafis Diktatur war dies nicht.
 

warumauchnicht

ist hier aktiv
Dabei seit
9. Dez 2008
Beiträge
181
Das ist mal wieder die etwas distanzierte Hinnahme eines großen Schwachsinns, der sich dort auftut.
Natürlich ist die Scharia nicht verboten, aber eine Diktatur ist es ebenfalls nicht und das kritisierst du ja auch, wo bleibt also nun deine Kritik?

So natürlich ist das garnicht, die Debatte um die Vereinbarkeit von Scharia und Menschenrechten ist ja nun auch keine ganz abwegige oder neue. Sprich: Gäbe es ernstzunehmenderes Völkerrecht, eine vernünftige UN-Menschenrechtscharta oder so, wäre das teilweise wohl durchaus verboten, rückständig und nicht ohne weiteres hinnehmbar ist es imo auf jeden Fall.

Es geht um eine demokratisch legitimierten Verfassung, die Elemente der Sharia enthält. Das wäre dann die freie Entscheidung des lybischen Volkes. Gaddafis Diktatur war dies nicht.

Ohne jetz den Fred ausarten lassen oder ne Grundsatzdebatte starten zu wollen... So what?

Politik wird nicht besser oder schlechter durch die derzeit herrschende Staatsform und eine Verfassung nicht durch demokratische Legitimation. Die Schweiz hat vlt die "demokratisch legitimierteste" Verfassung, die man sich vorstellen kann, und betreibt trotzdem eine moralisch fragwürdige und oft unsachlich emotionale Politik.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
44.002
Ohne jetz den Fred ausarten lassen oder ne Grundsatzdebatte starten zu wollen... So what?

Politik wird nicht besser oder schlechter durch die derzeit herrschende Staatsform und eine Verfassung nicht durch demokratische Legitimation. Die Schweiz hat vlt die "demokratisch legitimierteste" Verfassung, die man sich vorstellen kann, und betreibt trotzdem eine moralisch fragwürdige und oft unsachlich emotionale Politik.

Unsere Verfassung muss sich an diversen Konventionen messen. Die neue lybische wird das nicht tun müssen. Trotzdem ist eine demokratisch legitimierte Verfassung, die höchstwahrscheinlich nicht kompatibel mit den Menschenrechten sein wird, besser als keine.
 
B

Braveheart

Gast
wer geglaubt hat dass die araber die westliche form von demokratie einfach eins zu eins übernehmen der hat sich geschnitten. das hatten sie nie vor und das können (und sollen) sie auch garnicht. sie finden auf ihrem eigenen, auf ihrer geschichte aufbauenden, weg zur demokratie und wir können gespannt sein wie sie bei ihnen aussehen wird.

dass eine verfassung und die rechtssprechung sich auf die scharia beziehen wird ist und war von vornherein klar. das kommt nicht wirklich überraschend. mal sehen wo das hinführt, momentan ist zwischen region des aufschwungs und mogadischu-höllenloch alles drin.


in tunesien wurde ja schon gewählt, 90% wahlbeteiligung :thumbsup:

http://de.nachrichten.yahoo.com/wahlbeteiligung-tunesien-übertrifft-alle-erwartungen-132221197.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

FifthAce1

Babo
Supporter:in
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
47.684
Im Endeffekt ist das Sache des lybischen Volkes, wenn die Verfassung demokratisch bestätigt wird, dann müssen wir das akzeptieren.

klar müssen wir das. trotzdem ärgert es einen, dass nach all dem trubel der letzten monate nich ein groschen von der sorte gefallen is, die langfristig für lybien am förderlichsten gewesen wäre.
jetz kann das volk sich dort weiterhin barbarischen gesetzen beugen. wie kann man nur so blind sein? :thumbsdown:
 

guajiro

Platin Status
Gold-Supporter:in
Dabei seit
25. Aug 2005
Beiträge
21.575

Stimmt nicht so ganz

90 Prozent der 4,1 Millionen Tunesier, die sich für die Wahl registrieren ließen, sind auch zur Urne gegangen - zusammen mit den Bürgern, die sich am Sonntag spontan zur Wahl entschlossen haben, ergibt das eine Beteiligung von deutlich über 50 Prozent.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,793601,00.html
 

Ihr nervt

Altgedient
Dabei seit
19. Aug 2008
Beiträge
2.897
hab ich das vorhin richtig mitbekommen die lybische übergangsregierung will die scharia??
dann hätte man sich bei der nato die luftangriffe auch gleich sparen können:rolleyes:

wo ist denn das problem? die scharia galt vorher schon, und außerdem in fast allen arabischen ländern. es wird von land zu land nur immer "nachgebessert". und das wird in lybien jetzt auch passieren. die verkündung der scharia heißt nur dass man sich ab jetzt erstmal auf die grundsätze bezieht, und alle änderungen von gadaffi außer kraft sind.
außerdem hat der übergangsrat mit der verkündung der scharia gesagt dass damit die veralteten sachen (wie zb hände abhacken) garnicht erst gelebt werden.
 

pabeluga

Moderation
Dabei seit
25. Jul 2001
Beiträge
50.089
versteh jetzt auch nicht ganz den aufschrei wegen dieser scharia sache. war doch schon vorher klar, oder hat Hoheit erwartet, dass sie den neuen Staat nach biblisch-christlichem weltbild gründen wollen. :confused: wobei es da eh nicht soo viele gravierende unterschiede gibt. alles auslegungssache.
 

Hemphans

Altgedient
Dabei seit
7. Apr 2002
Beiträge
7.485
Dazu muss man auch bedenken, dass es in Libyen überhaupt keine Traditionen gibt, was Gesetze und Verfassung angeht. Gaddafis Wort war bisher Gesetz. Es gab auch sehr wenige staatliche Strukturen wie Verwaltung, Bürokratie usw.
 

Hoheit

Gold Status
Dabei seit
24. Apr 2009
Beiträge
17.081
gaddafis sohn wird btw. nich nach den haag ausgeliefert.
wie ichs prophezeit habe, nicht anders wärs bei gadaffi senior gewesen, der wär auch zum tod verurteilt worden.
war also im prinzip nur ne vorgezogene hinrichtung
 
Oben Unten