Die absurdesten Discogs Deals

Svansen

Moderator
Supporter
Dabei seit
27. Jul 2002
Beiträge
13.384
Ich sortiere gerade ein paar Dinge aus: Comics, Games, Bücher, aber eben euch CDs, Platten und Tapes.

Und da manche Scheiben ja was Wert sein könnten, surfe ich seit n paar Tagen auf discogs und in der Tat lässt sich mancher Regalfund wohl ganz gut verkaufen, manchmal aber irgendwie aber auch zu gut. Also her mit euren absurdesten Discogs Angeboten

Mein Favorit: Das erste Beatfabrik Tape ist offenbar ein Schnapper

https://www.discogs.com/de/Beatfabrik-An-Der-Front/release/2267182
 

Suedberliner

Platin Member
Dabei seit
8. Nov 2004
Beiträge
13.376
Ich sortiere gerade ein paar Dinge aus: Comics, Games, Bücher, aber eben euch CDs, Platten und Tapes.

Und da manche Scheiben ja was Wert sein könnten, surfe ich seit n paar Tagen auf discogs und in der Tat lässt sich mancher Regalfund wohl ganz gut verkaufen, manchmal aber irgendwie aber auch zu gut. Also her mit euren absurdesten Discogs Angeboten

Mein Favorit: Das erste Beatfabrik Tape ist offenbar ein Schnapper

https://www.discogs.com/de/Beatfabrik-An-Der-Front/release/2267182
naja, so vor 10 bis 15 jahren waren 30 bis 40 euro durchaus realistisch. promolle tape is zu hochzeiten auf ebay schon fuer ueber 100 weggegangen aber auch fuer unter 40. gibt schon n paar berlin tapes die immer mal wieder fuer 100-200 euro verkauft wurden
 

KanakkenStar

Gold Status Member
Dabei seit
6. Feb 2007
Beiträge
3.395
Mit CDs kannst mehr oder weniger Scheissen gehen, außer Kleinstauflagen/ rar.
ich hab ca. 2012/13/14 viele cds bei ebay nur gekauft weil die zwischen 2 und 5 € gekostet haben (alte berlin cds wie brp2, orgi oder von arzt hauptsächlich) und ich dachte: ja investition (seit dem vll nur noch 5 cds oder so gekauft)
aber der markt is einfach kaputt, die sind alle nix wert, teilweise hätte ich einige cds vor 10 jahren für teils über 100 € verkaufen können - heute sind die auf der seite 15 € wert
irgendwann werd ich die scheisse wegwerfen, weil was willst damit: rip cd

eigentlich will ich nur mal sagen:
will jemand meine plan b und maeckes cd kaufen?
 
Zuletzt bearbeitet:

_Bear_

Altgedient
Dabei seit
2. Mai 2009
Beiträge
703
Die mir bekannten teuersten Rap Alben sind so Südstaaten Gangsta Rap Dinger wie Young Gangstas für 1.000€ (CD) https://www.discogs.com/Young-Gangstas-Pre-Meditated-Gangstarism/release/762773
oder diese Rammellzee Basquiat Perle: https://www.discogs.com/Rammellzee-K-Rob-Beat-Bop/release/1190926

Teuer und im eigenen Besitz sind nur die billy woods Alben. Hat sich zufällig ergeben, dass Leute daran Interesse entwickelt haben:
- Camouflage (Rerelease, CD): aktuell 70+
- The Chalice (CD): aktuell 58+
- HWAM (CD): höchster 90+ / LP: höchster 180
- Dour Candy (CD): höchster 90 / LP: höchster 275
- Terror Management Ltd. LP: aktuell 180+
- die auf 50Stück limitierte Armand Hammer Europa only 12“ mit Mach Hommy Feature, die noch niemand bei Discogs gelistet hat: ??

Ansonsten ausm Kopf (denn CDs/LPs sind nicht bei mir):
- Insideout Vol. 1 - A Fool Blown Compilation (CD): aktuell 45+
- Audio88&Yassin - Verschiedene Dinge Tour CD mit allen Unterschriften (ursprünglich 3 mal weil ich dachte die werden mal gehen. das einzige mal, dass ich mit G-W-G‘ im Kopf kalkuliert habe): aktuell 25 (ohne Unterschriften).
 
Zuletzt bearbeitet:

DeutschrapTourist

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2017
Beiträge
772
Mein Favorit: Das erste Beatfabrik Tape ist offenbar ein Schnapper

https://www.discogs.com/de/Beatfabrik-An-Der-Front/release/2267182
Ja gut, Discogs-Seller und ihre Preisvorstellungen. Vergleich mal Marketplace und tatsächliche Saleshistory.
Ist alles ein bisschen unschön geworden da, ich hab vor 5 Jahren noch alte Technoplatten fürn Fünfer oder weniger gekauft die jetzt für 50 und mehr gehandelt werden, das hat alles keinen Sinn und Verstand und macht auch keinen Spaß mehr. Wird Zeit, dass die Blase platzt. Vorher muss ich aber auch noch ein bisschen was verhökern, immerhin kann man teils unverschämt hohe Preise verlangen und wirkt im Vergleich mit den anderen immer noch günstig.
 

musicspam

Aktivist
Dabei seit
26. Feb 2015
Beiträge
156
Das Beatfabrik-Tape ist ein gutes Beispiel, bei dem die geforderten Preise absolut nicht mit den tatsächlichen Verkaufspreisen zusammen passen. Sowas sieht man bei Discogs häufiger. Aber spätestens wenn jemand dann doch mal viel Geld für ein Release bezahlt, fällt anderen Leuten auf, dass sie das Release ja auch verkaufen könnten, bis Angebot und Nachfrage den Preis dann wieder bei realistischeren Werten einpendelt.

Absurder finde ich da aber eigentlich die Neupreise bei den ganzen Limited-Labels, die nur über Hypes und Kleinstauflagen (oder x verschiedene Kleinstauflagen des gleichen Releases) funktionieren. Aber gibt ja genug Dummköpfe die das unterstützen...

On another note: War positiv überrascht, dass die Preise vom You only live 2wice Album von Gibbs seit Bandana explodiert sind
https://www.discogs.com/Freddie-Gibbs-You-Only-Live-2wice/release/10062548
 

Svansen

Moderator
Supporter
Dabei seit
27. Jul 2002
Beiträge
13.384
Das Beatfabrik-Tape ist ein gutes Beispiel, bei dem die geforderten Preise absolut nicht mit den tatsächlichen Verkaufspreisen zusammen passen
Und genau das war meine Idee für den thead.

Auch n gutes Beispiel: BlackBookTape von FuManSchu für 140 euro:D
 

TerminX

Frischling
Dabei seit
12. Feb 2016
Beiträge
19
Keine Ahnung, ob das absurd ist, ich besitze insgesamt vielleicht 30 Platten, bin also weit davon entfernt Sammler oder Experte zu sein. Hab mir aber die letzte Frank Ocean Platte bei Release gekauft (2 Mal) und die ist ganz schön im Wert gestiegen: https://www.discogs.com/sell/release/9412062?ev=rb
Hab die überflüssige schon nach ein paar Monaten für 100 € verkauft, aber ich hätte jetzt auch ein schlechtes Gewissen die für mehr zu verkaufen.
 

D.U.T47

Platin Member
Dabei seit
7. Jul 2005
Beiträge
11.400
naja, so vor 10 bis 15 jahren waren 30 bis 40 euro durchaus realistisch. promolle tape is zu hochzeiten auf ebay schon fuer ueber 100 weggegangen aber auch fuer unter 40. gibt schon n paar berlin tapes die immer mal wieder fuer 100-200 euro verkauft wurden
ja aber die zeit is eher vorbei würd ich sagen
berliner untergrund battle rap verschwindet eher in der versenkung als dass sich ein kult status bildet/bestehen bleibt
zumindest habe ich das gefühl beim verkaufen der alten tapes/cds
 

Suedberliner

Platin Member
Dabei seit
8. Nov 2004
Beiträge
13.376
Und genau das war meine Idee für den thead.

Auch n gutes Beispiel: BlackBookTape von FuManSchu für 140 euro:D
weiss noch als der bunker pleite war und unzaehlige kisten mit separate vinyls und chablife singles uebrig waren...wurden teilweise sogar an die kids draussen verschenkt die damit dann frisbee gespielt haben. war damals einer der grossen neckbreaker nach dem nlp erfolg, dass man folgereleases wie das justus album noch in groessenwahnsinnigen auflagen auf cd, tape UND vinyl hat pressen lassen.
 

Svansen

Moderator
Supporter
Dabei seit
27. Jul 2002
Beiträge
13.384
Meyah Don Singles auf Vinyl :D

Al Kaporn Album :D :D

Das Eko/Azra Album Money...
 

D.U.T47

Platin Member
Dabei seit
7. Jul 2005
Beiträge
11.400
ach war das dann auch der auslöser für diese street offensive wo sie die cds nur noch mit frontcoverund sonst nix verkauft haben?
staiger alsl abelchef, das konnte ja nix geben
 

Svansen

Moderator
Supporter
Dabei seit
27. Jul 2002
Beiträge
13.384
ach war das dann auch der auslöser für diese street offensive wo sie die cds nur noch mit frontcoverund sonst nix verkauft haben?
staiger alsl abelchef, das konnte ja nix geben
Naja zw. Zeichen und Muster und Streetoffensive liegen 3 Jahre und es gab 2005 auch noch richtige Releases wie Kingpintin
 
Oben Unten