Der Retro Computer- und Konsolengames

esel

Senior Member
Dabei seit
2. Mai 2016
Beiträge
653
Lohnt sich Shadowrun auf dem SNES? Ist damals völlig an mir vorbeigegangen. Ich hab nur dieses PC-Spiel von vor paar Jahren und irgendwie hatte ich nach ein paar Stunden keinen Bock mehr.
Fand ich damals richtig gut, bin mir aber nicht sicher, ob es heute noch so taugt.
 

Clarence Boddicker

Gold Status Member
Dabei seit
20. Dez 2011
Beiträge
4.224
Also wenn das damals geil war, werd ichs heute wahrscheinlich auch noch feiern. Kann das alten Games in der Regel verzeihen, wenn sie grafisch oder auch von der Spielmechanik her veraltet sind. Steh einfach total auf Retro-Zeug.
 

Alhambra

Gold Status Member
Dabei seit
23. Nov 2002
Beiträge
5.851
Sehe ich eigentlich auch so. Habe aber kürzlich mal den Goldeneye Single Player gespielt und es ging einfach nicht. Allgemein sind 2D Spiele viel besser gealtert.
Spiele lieber Mario 3 oder World als eines der New Super Mario z.B.
 

D.U.T47

Platin Member
Dabei seit
7. Jul 2005
Beiträge
11.396
nachdem ich zeit meiens lebens eigentlich imemr ien gta vice city nazi war hab ich mir jez doch mal san andreas geholt.... jez is nur die frage welche alben ich in das user radio packe, immer das gleiche problem haha
 

D.U.T47

Platin Member
Dabei seit
7. Jul 2005
Beiträge
11.396
also mir gefällt vice city auch definitiv besser so viel ist mal klar
aber san andreas scheint auch ein sehr gutes spiel zu sein, hab mir 2 gb westcoast hitz in den mp3 radio sender gehauen und bin kräftig am gangbangen
der gta charme is da, der ganez gang lachs wurde echt perfetk mit ner ordentlichen priese humor eingefangen... aber die extrem vielen möglichkeiten und rollenspiel elemente sind fluch und segen
letztendlich gefällt mir die einfachheit von vice city dann doch eben mehr... aber das is meckern auf hohem niveau, san andreas macht schon echt sehr viel spaß
 

Haram_Jackson

Gold Status Member
Supporter
Dabei seit
30. Mai 2018
Beiträge
3.853
Zumal gerade bei älteren Spielen viel Nostalgie herrscht. Gerade zur PS2-Ära ist ne Top5 echt wenig und sau schwierig
 

Alhambra

Gold Status Member
Dabei seit
23. Nov 2002
Beiträge
5.851
1. Super Metroid - Begründung? Really?!...Der heilige Gral der Metroidvanias (nicht das erste!), was definitiv mein Lieblingsgenre ist. Düster, unheimlich, nicht-linear, Sequencebreaking, superkomplexe Bewegungen mit denen man das Game überlisten kann, riesige Bosse, Shinesparking etc.

2. Metroid Prime Trilogy / Echoes - Perfekte Umsetzung von Super ins 3d Setting. Echoes ist dabei mein klarer Favorit, weil noch ein Stück komplexer und düsterer.

3. Hollow Knight - hab in den letzten 10 Jahren kein besseres Videospiel gespielt. Metroidvania at it‘s finest.

4. Half-Life 2 - es gibt kaum einen besseren Singleplayer FPS. Immernoch heilig.

5. Castlevania Symphony of the Night - siehe Super Metroid.
 

Amplitune

Platin Member
Dabei seit
8. Okt 2008
Beiträge
13.962
10. ISS 98 (N64)


ISS 98 war das erste Fußballspiel, welches ich intensiv gespielt habe. Ich hatte es damals - ein paar Monate nach Release - von meinem Bruder bekommen und habe in den World Cup Modus Stunden reingesteckt. Damals haben fehlende Lizenzen noch nicht gestört und das Spielgefühl war besser als bei den anfänglichen Fifa-Teilen. Allerdings war es auch das einzig richtig gute Fußball-Franchise auf dem N64. Supportet bei ran - Sat1 Fussball!

9. Metroid Prime (Game Cube)

Mies lange drauf gewartet, weil die Previews damals nur so von Lob gestrotzt haben. Schon die Anfangssequenz war damals der Hammer, als Samus aus dem Raumschiff springt und man die ganzen Sterne im Hintergrund sieht. Das Spiel hat dann fast alles richtig gemacht und war durchweg spannend und abwechslungsreich. Nur das Scannen hat irgendwann nicht mehr so gebockt, aber das konnte man ja meist auch ignorieren. Trotzdem sehr geiles Action Adventure aus der Egoperspektive mit bomben Grafik.

8. Halo - Kampf um die Zukunft (Xbox)


Halo war für mich der erste Ego-Shooter auf Konsolen, der wirklich funktioniert hat. Neben der guten Steuerung war vor allem die stylische Aufmachung damals ein Grund, dass Spiel mehrmals mit Freunden durchzuspielen. War für mich der Grundstein der modernen Egoshooter auf den Konsolen.

7. Silent Hill (PS 1)

Mega spät erst gespielt, aber das Ding hat mich gut gefesselt. Ich glaube ich habe das erst mit 18 oder so - also gut 10 Jahre nach Release gespielt und war direkt überzeugt. Trotz der erbärmlichen Grafik und der etwas wirren Story, hat es richtig hart gebockt, weil das Gameplay an sich einfach gut funktioniert. Und selbst einige Schockmomente sind heute noch überzeugend. Für mich einen Tick besser als RE - nicht zuletzt durch den nötigen ernst - Resident Evil seit jeher eher funny Horror-Trash. Sehr geiles Gruselspiel und auch heute noch gut zockbar. Nachfolger auch teilweise legendär. Silent Hill 2 <3

6. Soul Calibur (Dreamcast)


Was Tekken 3? Das Spiel hier wischt dann doch mit dem PS-Game den Boden auf. Nachdem ich mit Tekken, Bloody Roar, BioFreaks und Fighters Destiny ein wenig Begeisterung für Kampfspiele aufgebaut habe, war ich nach dem ersten Mal zocken Soul Calibur hin und weg. Die Grafik war so übertrieben gut und sieht auch heute noch sehr gut aus. Die Auswahl der Kämpfer, die Arenen, die Story und vor allem gab es geile Waffen - Killik mit Stab und alles ist aus. Habe Stunden im Solo- und Multiplayer verbracht und liebe dieses Spiel bis heute noch. Leider kam die Spielreihe nie an die Glanzzeiten von Teil1 wieder ran.

5. Alan Wake (Xbox 360)

Hatte von dem Spiel damals mehr am Rande mitbekommen und immer mal wieder gehört, dass es ganz gut sein soll. (Kritiken und auch in Fankreisen kam es ja so eher mittel bis gut weg). Ich selber habe es allerdings geliebt. Die ganze Stephen King Anspielungen und die Atmosphäre waren genau so, wie ich mir ein Stephen King Spiel immer vorgestellt habe. Hinzu kommt noch die Aufteilung des Spiels in Episoden Format, so dass es sich die ganze Zeit über wie eine Staffel Twin Peaks anfühlt - ich habe die Rückblenden geliebt. Hatte ich in der Form vorher noch nie gesehen. Musikalische Untermalung und die gute Sprachausgabe haben ihr übriges getan. Wer auf Stephen King steht, der wird dieses Spiel auch lieben für alle anderen ist es ein solides Horrorgame

4. Tony Hawk 2 (PS 1)

Powerman 5000 - „When Worlds Collide“

Muss man nicht mehr sagen oder?

3. The Last of Us (PS 3)

TLoU ist das beste Spiel der vergangenen Jahre konsolenübergreifend, weil es in Sachen Spielmechanik und Realismus neue Maßstäbe geschaffen hat, die ich seit dem bei kaum einen anderen Spiel in der Form gesehen habe. Alleine Prügelszenen fühlen sich so authentisch an, dass nur diese Szenen schon besser sind als so manche kompletten Vollpreisspiele. Die kleinen Details und die krass Grafik waren damals absolut überzeugend. Dadurch konnte man auch über die etwas ausgelutschte Story hinwegsehen. Für mich ist das Game eine der wenigen Spiele in den letzten 20 Jahren gewesen, die wirklich das Wort revolutionär verdient haben.

2. Super Mario 64 (N64)

Jetzt mal scheiß auf Realismus, dieses Spiel ist halt einfach der Shit. Es spielt sich so unglaublich smooth, jede Aktion wird von der Spielfigur genauso umgesetzt, wie man es haben will. Die Levels sprühen vor Ideen und Aufgaben, die Grafik ist heute noch ansehbar und es macht verdammt viel Bock. Ganz nebenbei hat es einfach mal das 3D Zeitalter gebührend eingeläutet und gezeigt, wie Steuerung auf Konsolen auszusehen hat. Der Urvater der 3D Games und eins der besten Spiele aller Zeiten.

1. Perfect Dark (N64)

Perfect Dark kam raus, als ich 10 Jahre alt war. :D Ich kannte vorher schon Goldeneye und auch wenn ich nur das erste Level von Goldeneye sowie das Panzerlevel geschafft habe, war ich durch die Berichterstattung leicht gehyped. Später habe ich dann durch Magazine erfahren, dass es nie in Deutschland erscheinen wird - auch wenn die Chance eh bei 0 stand, dass ich das mit meinen 10 Jahren in DE hätte kaufen können - geschweige denn von meiner Mom wünschen - war ich doch ein wenig geknickt. Bis Weihnachten mein Cousin rumkam und dieses Spiel aus einem Österreich-Trip mitgebracht hat. Shit war ich damals heiß auf das Game. Konnte es meist nur heimlich mit ihm zocken, weil meine Mom die Todesanimationen für 10 Jährige nicht so geil fand. :D War mir aber scheiß egal und so hab ich zwischen 10 und 15 das Spiel mehrmals durchgespielt, alle Waffen perfektioniert und alles freigeschalten. Ich war ein fuckin Pro in dem Game und hab Multiplayer Matches zerfickt. Dieses Spiel hat alles gehabt, was ich damals gewünscht hatte. Eine coole Heldin, abgefuckte Aliens, coole Aliens, noch coolere Waffen, abwechslungsreiche Level mit coolen Missionen (Air Force One), eine mega Story, eine Wahnsinns Grafik - Lichteffekte Level 9000 und den bis dahin besten Multiplayer aller Zeiten. Diese Spiel war damals der perfekte Ego-Shooter.

Wer es nicht kennt - das hier ist das Japano-Cover von PD und meiner Meinung nach noch 10x geiler als die PAL Version. Spiel ist einfach überstylisch und zurecht auf Platz "1" der Ampli - Lieblingsgames.


Honorable Mentions:

Counter Strike 1.6 (PC)
Der perfekte Multiplayer-LAN-Shooter. Unzählige Stunden dort reingesteckt und coole Erinnerungen an eine Zeit zwischen 16 und 18, wo man noch zu viel Zeit zum Zocken hatte :D

Metal Gear Solid (PS 1)
Sehr spät erst gespielt. aber dann hat es mich auch direkt gepackt. Stundenlang haben wir mit nem Freund die Levels studiert und möglichst schnell und unbemerkt versucht durchzurushen. Dieses Spiel ist vor allem durch seine Gegner und vielen coolen Ideen (Psycho Mantis - ihr wisst Bescheid) eins der besten Spiele.

The Walking Dead - Staffel 1 (PS 4)
Mehr interaktiver Film als Spiel, aber was Story und Atmosphäre angeht, so kommt kein Spiel an die erste Staffel von TWD ran. Dieses Spiel hat Story Telling auf eine neue Ebene gebracht und sich endlich mal weg von Hollywood-Klischee-Storys bewegt, die heute noch viel zu oft bei Videospielen vorkommen.

Jet Set Radio (Dreamcast)
Dieses Spiel ist funk pur. Der Soundtrack und die Spielidee, einen sprühenden Skater zu spielen - in einer fast freien Welt war der Hammer. Die Charaktere und der coole Piratensender haben für jede Menge Spaß gesorgt und einen bei Laune gehalten. Nur Liebe für dieses Spiel

Gothic (PC)
Eins meiner ersten Rollenspiele und hat direkt wie eine Bombe eingeschlagen. Es hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht, sich hochzuleveln, sich den Fraktionen anzuschließen und sobald man stark genug war, auch mal ordentlich unter der Kuppel aufzuräumen. Das Spiel hatte auch die perfekte Größe und war nie zu weit oder zu groß. Leider konnte ich die Nachfolger nicht mehr so feiern, wie den ersten Teil. Steuerung mit Tastatur übrigens aus der Hölle :D

GTA 5 / San Andreas (Xbox 360 / PS2)
Puh, was habe ich damals auf GTA 5 gwewartet - ich war so krass gehyped, dass ich schon Tage vorher die Läden in Berlin dafür abgeklappert habe. (Alles nachverfolgbar hier im Thread zum Game) - auch eine der lustigsten Mzee-Zeiten. Mit den Homeboys auf dieses Spiel zu warten und jede Info dazu hier im Thread zu teilen. Am Ende konnte es mich auch durch die Grafik, die vielen Möglichkeiten und die Charaktere voll überzeugen. Eins der besten GTAs - nur San Andreas gefällt mir noch einen Tick besser, aber auch nur, weil mich das Setting voll anspricht. Aber auch Vice City könnte hier noch stehen. GTA für sich einfach eine geniale Spielreihe.

Bestes Spiel aller Zeiten:

Zelda: Ocarina of Time (N64)


Dieses Spiel ist perfekt. Es hat gezeigt, wie Spiele im 21. Jhd aussehen und sein müssen und damit ein ganzes Genre gefründet. Ich war schon Monate vor Release fuckin hyped und habe die Club Nintendo Magazine wie blöde gesammelt. Als es dann Weihnachten 98 unterm Weihnachtsbaum lag, war alles vorbei. Ich kann mcih noch heute an den Tag erinnern, wie krass ich dabei war. Es war schon dunkel, nur Weihnachtsbaum und ne Leselampe von meiner Mom hat das Wohnzimmer unserer Plattenbauwohnung erhellt und dann startet dieses Spiel und schon der Startbildschrim macht dir klar - Digga, hier hast du gerade was richtig episches ausgepackt - das hier sit nicht wie andere Games. Und alles - wirklich alles - war wahr. Alles, was versprochen wurde war genauso da. Man konnte überall hin, die Grafik war der Wahnsinn, die Steuerung fast perfekt, die Level so krass abwechslungsreich und die Musik das bis dahin beste, was ich jemals in einem Game gehört habe. Alles hatte einen melanscholischen und düsteren Unterton und trotzdem hatte man zu jeder Zeit Hoffnung, dass man das noch rumbiegen kann und alles gut wird. Als man dann zum ersten Mal durch die Zeit reist und erwachsen ist - fuck, w as war ich weg. Mehr Möglcihkeiten, neue Anzüge, ein coolerer Hauptcharakter und die Levels gingen dann erst ab. Wassertempel - Liebe und Hass in nur einem Level, Feuertempel - der Auftritt von Shiek und der Kampf gegen Volvagia, der Schattentempel mit seinen geheimen Räumen und den von der Decke fliegenden Händen, die einen geschockt und jederzeit mit krasser Anspannung verfolgt haben, der Wüstentempel, den man als Kind und Erwachsener besuchen muss und dazu die Bande, die man mit den Gerudo knüpft, der Waldtempel mit seinen wirren Wegen und Gängen... ganz ehrlich, wer will mit diesem Spiel F****n? Durch dieses Spiel bin cih überhaupt erst auf Games hängengeblieben. Das ist kein normales Game, sondern ein Kunstwerk und damit außerhalb der Liste oben.


Gibt sicher noch viele weitere Games, die cih vergeassen habe, aber auf die Top5 plus Zelda kann ich mich jederzeit einigen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

D.U.T47

Platin Member
Dabei seit
7. Jul 2005
Beiträge
11.396
gothic 2, Final Fantasy 6, super metroid, gta vice city, castlevania symphony, heroes of might and magic 3, yoshis island für GBA, wario land 2, hitman 1 oder 2(weiß nich mehr welches ich besser fand) und star wars rebellion

abgesehen von heroes sind das alles reine solo spiele...aber auch wenn heroes multiplayer sehr viel spaß macht udn ich den auch oft geheizt hab hab ich letztendlich doch mehr solo gespielt und mich nicht so viel geärgert weil meien kolelgen imemr ewig brauchen um irgendwas zu machen
als reine multipalyer spiele bzw. spiele die im multiplayer mehr spaß machen muss ich noch wolfenstein enemy territory, mario party, super street fighter II udn smash bros erwähnen und dieses blobby volley minispiel was wir damals imemri n info geheizt haben statt programmieren zu lernen
 

DeutschrapTourist

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2017
Beiträge
760
Ich glaube wirklich nachhaltig geprägt haben mich nur diese vier:

Deus Ex
Die Demo vom ersten Level wahrscheinlich 20 mal gespielt und auch später hab ich Deus Ex noch im Schnitt alle ein bis zwei Jahre nochmal komplett gespielt, das letzte Mal ist aber sicher zehn Jahre her. Würde aber wahrscheinlich mein bestes Spiel aller Zeiten sein.

Jagged Alliance 2
Wahrscheinlich das beste rundenbasierte Strategiespiel mit Rollenspielelementen, lebendigen Charakteren und sehr viel Humor. Das Basisspiel hatte schon viele Möglichkeiten und die nach 20 Jahren immer noch aktive Moddingszene hat so einiges bewegt. Jeder Nachfolger war allerdings grauenhaft und mehr als enttäuschend. Habe ich auch in den letzten Jahren immer mal wieder gespielt und würde ich auch gerne mal wieder, habe ich aber immer von abgesehen weil das dann wahrscheinlich wieder 100 Stunden mit Suchtdruck sind.

Fallout 2
Vermutlich fünfmal durchgespielt mit immer anderen Wegen und Charakteren, unglaubliche Spieltiefe. Die Hauptstory und die ganzen Nebenstorys mit den unzähligen Dialogoptionen und Handlungsmöglichkeiten haben mich für immer verdorben. Auch wenn ich Fallout 3 ganz ok fand, kam da einfach nicht dieses Feeling auf und wirkte schon sehr linear und eingeengt.

GTA Vice City/San Andreas
Vice City ist deutlich fokussierter, bei San Andreas nervten so Sachen wie essen müssen und Sport machen dann schon ein wenig mehr, aber die Größe des Ganzen sorgte auch viel mehr dazu, dass man quasi in dem Spiel leben kann. Nehmen sich aber nicht viel.

Außer Konkurrenz Hawken, ein sehr kurzlebiger Mechshooter den ich aber über alles geliebt habe und der eine sehr interessante Community hatte.

In den letzten Jahren hatte mich noch Spec Ops: The Line von der Story und der Umsetzung der Story sehr beeindruckt, das wäre in ein paar Jahren vielleicht auch noch rückblickend ein Kandidat, wenn auch nicht vom Gameplay her.
 

Haram_Jackson

Gold Status Member
Supporter
Dabei seit
30. Mai 2018
Beiträge
3.853
Super Mario World (SNES)
Wer damals einen SNES hatte, kam an diesem Spiel nicht vorbei. Spielerisch in jeder Hinsicht ein zeitloser Klassiker. Dazu gar nicht mal so leicht. Die Bonus-Level (Star World) waren und sind immernoch anspruchsvoll und schwer. Kindheitserinnerung werden wach, wie ich im Pyjama und im Schneidersitz Super Mario World zogg.

GTA: San Andreas (PS2)
GTA 3 und Vice City waren schon geile Spiele. Aber San Andreas hat mich aufgrund des Settings und dieser großen Welt (ohne Ladezeiten!) so sehr in den Bann gezogen, dass es ich doch als mein Lieblings-GTA bezeichnen würde. HipHop, Gang-Mentalität, Loyalität, Familie. Groove Street 4 Life! Trotz des Alters dieses Spiels hat man noch eine Menge Spaß. Die Grafik ist selbstverständlich nicht den jetzigen "Standards" entsprechend, allerdings finde ich dies nicht negativ. Das Spiel sollte auch unter LowEnd-PC's laufen sodass man sich darum keinerlei Sorgen machen muss. Gibt ja etliche Grafik-Mods, wenn man es schöner haben will.

Shadow of Colossus (PS2)
Ico fand ich sehr überschätzt und ned so geil. Als dann der spirituelle Nachfolger Shadow of Colossus kam, hab ich dennoch mal reingeguckt. Und ich war platt, was für ein atmosphärisches, episches und depressives Game. Das Spiel ist herunterbrochen nur Bossfights über Bossfights. Aber die Art und Weise wie es diese inszensiert, der Kampf, diese Musik dazu, nur Gänsehautmomente. Dazu die vielen Fragen zur Story (was haben diese Monster getan, wieso töte ich sie, ist es das Ganze wert?). Holt euch gefälligst das PS4-Remake und ihr werdet ein wahres Meisterwerk und Klassiker erleben.

Silent Hill 2 (PS2)
SH 1 war ganz gut, aber der 2. Teil ist konsquente Weiterentwicklung und gehört zu den besten Survival-Horrorgames, vllt sogar das Beste? Man vergleicht ja die Silent Hill Serie mit der Resident Evil, wobei sie storytechnisch und vom Gameplay schon sehr unterscheiden. Während man sich bei Resident Evil erschrickt, hat man bei Silent Hill 2 permanent Angst. Der Nebel (eigentlich aufgrund von techninschen Gründen eingesetzt) hat neben der "anderen Welt" dieses Silent Hill Angstgefühl einzigartig gemacht.
Die Story muss man in diesem Spiel besonders hervorheben. Jeder Gegner, jede Person (besonders die immer wieder auftauchen) haben ein Grund, dass sie erscheinen und gegen den Protagonisten vorgehen. Die Geschichte bietet wohl einer der krassesten Plottwist, die ich je in einem Spiel erlebt habe.
Außerdem gibt es das berühmt-berüchtigte UFO-Ending.

Mortal Kombat: Shaolin Monks (PS2)
Ehrlich gesagt, bin ich mir nicht sicher, ob ich darüber wertend was schreiben darf. Spiel ist ja indiziert. Allerdings lass ich das mal so wertfrei stehen.

The Warriors (PS2)
Ebenfalls indiziert. Warriors, come out to play!

Manhunt (PS2)
Indi-ziert. Kontroverses Spiel. Extrem kontrovers!

Max Payne 2: The Fall of Max Payne (PC)
Max Payne 2 ist im Stile des Film noir gestaltet und genial umgesetzt worden. Alle typischen Merkmale des Filmgenres lassen sich im Spiel wiederfinden und verleihen ihm dadurch eine unverwechselbare und sehr wirkungsvolle Stimmung. Die Großstadtwelt New Yorks präsentiert sich grau, trostlos und unbarmherzig. Max Payne selbst ist pessimistisch, verbittert und hart gesotten.
Die Spielmechanik ist die eines klassischen Third-Person-Shooters, wird jedoch durch die spektakuläre Bullet-Time verfeinert, was unfassbar Spaß macht. Auf künstlerischer und spielerischer Ebene ein absolut stilsicherer und stimmungsvoller Shooter der Extraklasse.
PS2-Version übrigens schlecht und unfassbar hässlich (damals schon).

Metal Gear Solid 1 (PS1)
Hideo Kojima presents: Metal Gear Solid. Der Wahnsinn begann. MGS 1 ist ein Stealth-Shooter, der aber mehr durch seine Inszenierung, Charaktere und "Story" punktet als durch das eigentliche Gameplay. Doch es gab schon diese Meta-Aktionen, an dem man sich bis heute erinnern kann, bspw. der Kampf gegen Psycho Mantis und die Memory Card Idee, uvm.
Die deutsche Synchro ist unglaublich trashig, aber find sie ehrlich gesagt charmant (Naja Nostalgie halt).

Fallout 3 (PC)
Ich habe die alten Teile mal kurz angezoggt, hat mir allerdings nicht gefallen. Aber mit diesem Teil begann meine Fallout-Sucht. Wie viele Stunden ich schon damit verbracht habe. Genau wegen Spielen wie diesen habe ich Bethesda lieben gelernt. Tja und jetzt Fallout 76. Schöne Scheiße.
Fallout 3 bietet eine riesige offene Welt, du kannst soviele Sachen entdecken und machen. Es gibt keine Beschränkung, keine Hindernisse, du kannst überall hin, wo du willst. Die postapokalyptische Welt hat mir sehr gut gefallen (gut grafisch wars ned so bombe, aber die Stimmung wurde so gut eingefangen, dass das auch nicht gestört hat). Der einzigarte schwarze Fallout-Humor, die Nebenaufgaben und der Soundtrack sind super. Starkes Rollenspiel mit fantastischem Klassen-, Perk- und VATS-System. Einzig allein die Hauptstory fand ich schwach, aber wen juckts. Auf der Karte einen nicht entdeckten Bereich gesehen? Scheiß auf die Story, ich muss erstmal dorthin.

Habs mal auf 10 Spiele beschränkt.
 

Dnvito

Altgedient
Dabei seit
15. Okt 2018
Beiträge
2.009
Also damals habe ich grandia 1 geliebt auf der ps1, hatte mich unglaublich gepackt.
Noch mehr gepackt hat mich final fantasy 10 auf der ps2, mein lieblings final fantasy aus nostalgischen Gründen.
Ausserdem war meine ps2 Ära gepregt von gta vice city/San Andreas und Jack & Daxter.
Auf dem PC waren es definitiv max Payne 1 und 2, far cry 1 counter strike, day of defeat so Wie call of duty 1.
Auf ps3 kamen dann Sachen wie die uncharted Reihe, last of us, bioshock Reihe.
The Witcher 3 ist womöglich der Klassiker der aktuellen Generation.
 

Braumeister Flash

Frischling
Dabei seit
4. Dez 2018
Beiträge
46
Donkey Kong 64 und die Banjoo Teile waren für mich auch noch so Meilensteine auf dem N64. Danach viel GTA und PES auf der PS2 gespielt wobei PES 6 das wahrscheinlich beste war. Auf dem PC auch unmengen an Zeit mit Max Payne 2 und CS verbracht. Gute alte Zeiten! Im Moment hab ich mir eine Wii U nachträglich geholt und bin begeistert wie Nintendo auch heute noch Mario und Zelda Teile auf einem wahnsinnig hohen Niveau halten kann!
 
Oben Unten