Sammel-Thema Der offizielle "Wir-mischen-ab" Thread

slumspeaker

Frischling
Dabei seit
2. Mrz 2014
Beiträge
11
mich würd mal interessieren ob hier jemand ausreichend Erfahrung mit einem SPL Goldmike hat??!

speziell im vocal Bereich...wie macht sich der Flair Schalter? vl noch dazu angeben welches Mic ihr benutzt weil das ja auch ausschlaggebend ist, thx
 

andah

Moderator
Dabei seit
2. Nov 2002
Beiträge
8.923
Yup, ich hab unter anderem so'n Teil.
Hab ein Neumann TLM 103 und ein ein Shure SM7B damit betrieben. Die Flair Schaltung find ich etwas sinnlos. Man hört die Höhenanhebung, ja, aber sie ist nicht schön. Am TLM 103 mochte ich es gar nicht, am Shure SM7B klingt's nicht so eklig. An sich klingt das Teil aber ganz nett. Wir haben das Ding mal gegen ein paar andere Preamps getestet und mit dem SM7B hat das Teil gegen seine Konkurrenten eine echt gute Figur gemacht fand ich.
Getestet hatten wir den AMS Neve 4081 QuadMic Preamp - der für mich viel zu unspekatakulär, da zu sauber, geklungen hat,
den Presonus Bluetube DP V2 - wurde einfach angeschlossen weil er mit im Raum stand, was die Röhre dort gemacht hat weiß ich nicht, es war interessant aber unbrauchbar
irgend ein Neumann Preamp, weiß ich die Modellbezeichnung nicht mehr,
irgend eine API Preamp, weiß ich auch das Modell nicht mehr
der Goldmike
und ein Aurora GTQ2.
Getestet haben wir mit nem SM7B (ist halt einfach mein Lieblingsmikro) und einem Brauner Phantom.
Testsieger war eindeutig der Aurora GTQ2 (hab mir dann gleich selbst den Aurora GTQC Channelstrip gekauft und will nie wieder mit irgendwas anderem aufnehmen) gefolgt vom Goldmike wenn es das SM7B war. Mit dem Brauner hat der Goldmike dann nicht mehr so zu überzeugen gewusst und die im Preis höher liegenden Preamps haben dann doch wie zu erwarten besser geklungen.
Das mal so als meine Meinung :)
 

slumspeaker

Frischling
Dabei seit
2. Mrz 2014
Beiträge
11
ok thx für den ausführlichen Bericht;)

nun gut hängt dann natürlich auch vom Budget ab welches man zur Verfügung hat aber ich denke mal beim Goldmike hält sich das Preis-Leistungsverhältnis im Rahmen! Ich besitze ein Rode NT2-a und wollte es mal testen

also du meinst es kann aufjedenfall mit preiswertig höheren Preamps konkurrieren? vermutlich wird der Unterschied im Bereich HOmerecording dann ja nicht so gravierend auffallen oder? - kannst du ev noch was zum Soundbild selber sagen? - klingen die Vocals eher warm, kratzig oder dünn und klar? - roh natürlich:)
 

andah

Moderator
Dabei seit
2. Nov 2002
Beiträge
8.923
Ich find er gibt ihnen eine leichte Wärme, dank Röhre. Klingt jetzt aber nicht übersättigt. Also empfehlen kann ich ihn auf jeden Fall
 

THoR74

Gold Status Member
Dabei seit
17. Feb 2008
Beiträge
8.142
Hab in ner aktuellen Aufnahme trotz Popschutz n paar gaaaanz miese Ploplaute, kann mir irgendjemand n VST + korrekte Anwendung empfehlen? Beides am besten for free! :D
 

Zeuge

Senior Member
Dabei seit
15. Okt 2005
Beiträge
1.922
oder eventuell in dem EQ mit hohem gain und sehr schmalbandig durchsweepen und nach dem Geräusch suchen und dann absenken.
Also weiss ja nicht wie krass das geräusch ist und da es wahrscheinlich nich durchgängig ist, ist meine idee eh doof.

Mit VST-Plugs kenn ich mich nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

THoR74

Gold Status Member
Dabei seit
17. Feb 2008
Beiträge
8.142
Mit was nimmst du denn auf? Nen De-Esser schon einmal probiert?
http://www.lexiconpro.com/en-US/products/i-o-fw810s

+

http://www.thomann.de/de/neumann_tl...vSGBUyb9a3lnrqLzmmH3DyqDwzBFJyv9VqxoCwH3w_wcB

De-Esser is ja mehr für S- bzw. Zischlaute, hab danach auch schon gegoogelt aber keine befriedigende Lösung gefunden.

oder eventuell in dem EQ mit hohem gain und sehr schmalbandig durchsweepen und nach dem Geräusch suchen und dann absenken.
Also weiss ja nicht wie krass das geräusch ist und da es wahrscheinlich nich durchgängig ist, ist meine idee eh doof.

Mit VST-Plugs kenn ich mich nicht aus.
Das hatte ich mir so ungefähr auch schon überlegt aber klingt extrem umständlich, dachte an ne einfachere Lösung!
 

Ryoga_Hibiki

Altgedient
Dabei seit
8. Sep 2009
Beiträge
1.171
Ich würds auch einfach neu aufnehmen. VSTs können nicht zaubern. Du wirst das Ploppen nicht weggkriegen können ohne auch die Vocals zu versauen.
 

THoR74

Gold Status Member
Dabei seit
17. Feb 2008
Beiträge
8.142
Ne, dann scheiss ich lieber drauf und nenn es Rawness, könnte nur sein, dass ich später beim Mastern Ärger mit nem Kumpel krieg. :D
 

Zeuge

Senior Member
Dabei seit
15. Okt 2005
Beiträge
1.922
Ne, dann scheiss ich lieber drauf und nenn es Rawness, könnte nur sein, dass ich später beim Mastern Ärger mit nem Kumpel krieg. :D
shit in, shit out :p lass das vst noch so dynamisch arbeiten du wirst immer frequenzen der normalen Aufnahme mit wegschneiden.
 

andah

Moderator
Dabei seit
2. Nov 2002
Beiträge
8.923
Probier nen starken Lowcut bei den Ploppern und senk sie auch einzeln in der Laustärke. Hilft Wunder, vor allem der Lowcut nimmt viel der Energie.
 
I

IchRapAuch

Gast
Hey, mein Crewkollege hat ein Mixtape aufgenommen, bzw. befindet sich in der Schlussphase dessen, meine Wenigkeit wird ebenfalls vertreten sein. Das Tape umfasst 26 Tracks, von daher suchen wir einen oder 2 Producer zum abmischen.
Wir können auch gerne ein kleines Dankeschöns-Geld rüberschicken, kann man dann bereden.

Rückmeldungen gerne per PN, Danke
 

Hunico

Toy
Dabei seit
12. Jan 2015
Beiträge
17
ich bin bereit gegen eine zahlung songs von euch zu mischen BZW auch zu mastern
der track wurde komplett von mir editiert gemixt und gemastert
aufgenommen mit einem
sE Electronics X1
und focusrite forte!
 
Oben Unten