der kochthread

Rabona

Altgedient
Dabei seit
30. Sep 2010
Beiträge
2.030
ich hab immer so phasen von 2 wochen an denen ich mir jeden tag den gleichen einfach zu machenden snack mache

zur zeit verrühr ich immer thunfisch mit mayonnaise, zwiebelwürfel, pfeffer, parika (gewürz) und das ganz auf ne semmel (brötchen, stulle, wecken oder wie ihr preußen dazu sagt)
 
K

Klingenoel

Gast
beste is lauch und nürnberger anbraten und dann mit quark und was ihr euch noch so dazu vorstellen könnt ins brötchen :cool:
voll kein act und viel besser als einfach nur nürnbergaz
gourmetwoche auf mzee

Unsinn, Nürnberger isst man mit Sauerkraut und Stopfer.
 

IP.Saint

Platin Status
Dabei seit
20. Apr 2004
Beiträge
11.567
Gestern mal lecker Burger gemacht :)
Für die "Frikadellen" 600gr Rinderfilet durchn Fleischwolf gedreht (etwas teurer, aber geschmacklich kein Vergleich zu normalem Rinderhack), das ganze salzen, etwas Pfeffern, ordentlicher Schuss Worcestersauce ran, etwas Piment, und gut durchkneten. 3-4 Frikadellen draus formen und für knapp 2 Stunden ins Gefrierfach (dann fallen sie beim braten nicht so leicht auseinander).
Als Sauce habe ich die hier dazu gemacht: http://www.chefkoch.de/rezepte/192021081584219/Hamburger-Remoulade.html
Simpel und sehr lecker.
Eisbergsalat, Tomate, Cheddar und Bacon noch mit drauf, super! :D
Dazu selbstgemacht Pommes.

Als Buns habe ich gestern einfach mal die Weizentoasties von Golden Toast genommen. Eignen sich recht gut find ich :)
 

KingReisi

Altgedient
Dabei seit
31. Mrz 2009
Beiträge
2.527
die sauce klingt gut. werd ich bei gelegenheit mal probieren.
das auseinanderfallen der leibchen das du anschreibst kenn ich bei reinem rinderhack bisher nicht.
die sind bisher immer ganz geblieben.
das ein oder andere mal vielleicht etwas leicht eingerissen.
aber dass sie zerfallen kenn ich nur vom gemischten. und seit ich das reine rinderhack mal gekauft hab, kauf ich eh nur mehr das.
es schmeckt wirklich besser, und beim braten wird es nicht so schiach grau.
wie bringt ihr denn eure leiberl in form?
ich geb immer mehl auf der arbeitsplatte und auf der unterseite unserer teller.
dann mach ich bällchen und drück die mit dem teller, auf die gewünschte dicke und durchmesser, platt.

was ich gestern abend gemacht hab:
shrimps mit zerdrücktem knoblauch und zitronensaft angebraten.
mit weißwein aufgegossen, etwas einreduziert und baguette dazu.
geht schnell man muss nicht umsauen und schmeckt echt lecker.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

IP.Saint

Platin Status
Dabei seit
20. Apr 2004
Beiträge
11.567
also ich form die dinger mit der hand.
hatte noch nie das problem, dass sie auseinanderfallen.
man kann auch noch n ei reinmischen, um das zu verhindern.

Naja, Ei und/oder Brot reinmischen ist halt die klassische deutsche Frikadelle. In nem klassischen amerikanische Burger hat das aber nix verloren. ^^
Auseinanderfallen ist bei reinem Rind nicht so wild wie bei gemischtem Hack (was man für burger aber eh nicht nimmt), aber ich finde vorher angefroren werden sie noch besser.
 

DoctahCerveza

Platin Status
Dabei seit
11. Jan 2005
Beiträge
23.352
was ich gestern abend gemacht hab:
shrimps mit zerdrücktem knoblauch und zitronensaft angebraten.
mit weißwein aufgegossen, etwas einreduziert und baguette dazu.
geht schnell man muss nicht umsauen und schmeckt echt lecker.
ich misch immer sherry mit knoblauch,curry und frischgehackten chillies und frischgepresstem limettensaft,dann die garnelen drin einlegen,rausnehmen und anbraten,in der pfanne marinade drüber und zum schluss noch gekochte spaghetti rein,durchschwenken,salzen und pfeffern.bombe.
 

FurioG

Platin Status
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
11.240
Gestern mal lecker Burger gemacht :)
Für die "Frikadellen" 600gr Rinderfilet durchn Fleischwolf gedreht (etwas teurer, aber geschmacklich kein Vergleich zu normalem Rinderhack), das ganze salzen, etwas Pfeffern, ordentlicher Schuss Worcestersauce ran, etwas Piment, und gut durchkneten. 3-4 Frikadellen draus formen und für knapp 2 Stunden ins Gefrierfach (dann fallen sie beim braten nicht so leicht auseinander).
Als Sauce habe ich die hier dazu gemacht: http://www.chefkoch.de/rezepte/192021081584219/Hamburger-Remoulade.html
Simpel und sehr lecker.
Eisbergsalat, Tomate, Cheddar und Bacon noch mit drauf, super! :D
Dazu selbstgemacht Pommes.

Als Buns habe ich gestern einfach mal die Weizentoasties von Golden Toast genommen. Eignen sich recht gut find ich :)

du hast nicht ernsthaft für 15€ rinderfilet gekauft um es durch den fleischwolf zu drehen und burger zu machen oder?
 

jojojonas

BANNED
Dabei seit
2. Sep 2010
Beiträge
2.454
Hab mal im TV nen Bericht über den ältesten Burgerladen der USA gesehen, also das war einfach pures Rinderhack das in ziemlich dicke Scheiben geformt wurde das kam dann in sonen alten Grillofen.
Das wurde dann nur mit Tomate und Käse auf Toastbrot serviert. sah aber irgendwie verdammt lecker aus!
Und an der Wand hing ein schild auf welchen stand wer nach ketchup frägt bekommt lebenslang Hausverbot.
 

IP.Saint

Platin Status
Dabei seit
20. Apr 2004
Beiträge
11.567
du hast nicht ernsthaft für 15€ rinderfilet gekauft um es durch den fleischwolf zu drehen und burger zu machen oder?
Nein, es waren ~21 Euro. Probier es aus, es lohnt sich. Und durch den Fleischwolf drehen lassen hab ich es beim Fleischer. :)
 

DoctahCerveza

Platin Status
Dabei seit
11. Jan 2005
Beiträge
23.352
Hab mal im TV nen Bericht über den ältesten Burgerladen der USA gesehen, also das war einfach pures Rinderhack das in ziemlich dicke Scheiben geformt wurde das kam dann in sonen alten Grillofen.
Das wurde dann nur mit Tomate und Käse auf Toastbrot serviert. sah aber irgendwie verdammt lecker aus!
Und an der Wand hing ein schild auf welchen stand wer nach ketchup frägt bekommt lebenslang Hausverbot.
hab ich auch geshn bei pro 7 war das ne?mit diesem harro füllgrabe,der war da auch im ältesten döner in iskender und so sachen.da gings um die beliebtesten fast foods in deutschland und er je ins restaurant ging,wos erfunden wurde.
 

rickjames

Gold Status
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
hab ich auch geshn bei pro 7 war das ne?mit diesem harro füllgrabe,der war da auch im ältesten döner in iskender und so sachen.da gings um die beliebtesten fast foods in deutschland und er je ins restaurant ging,wos erfunden wurde.

oh man dieser laden in der türkei ... ich erinnere mich ... da sah so lecker aus
 

IP.Saint

Platin Status
Dabei seit
20. Apr 2004
Beiträge
11.567
Ich kenn Stopfer als generelle Bezeichnung für Sättigungsbeilagen wie Kartoffeln/Kartoffelbrei, Reis, whatever
 
Oben Unten