Deichbrand 2020 (16.-19.07.2020)

Schnaggero

Altgedient
Dabei seit
10. Feb 2005
Beiträge
3.631
Bisheriges LineUp:
Beatsteaks Sido Capital Bra Clueso Flogging Molly Nightwish Bosse Rogers LeFly Bilderbuch
Callejon 257ers Trettmann Steve Aoki Enter shikari Enno Bunger Deine Cousine Steiner & Madlaina
Skynd OK Kid Schmutzki Mia Mono Ink Mavi Phoenix Dilly Dally Afrob Anti-Flag
Bausa 102 Boyz Majan Guano Apes Drunken Masters

Dazu aus Deichbrand Adventskalender:

Danko Jones Passenger Querbeat Provinz Maximo Park SSIO Muff Potter Die Orsons
Sven Väth Apache 207 Massendefekt Haiyti

Tickets ab 159€ zzgl. Versand und VVK-Gebühren unter https://www.deichbrand.de/tickets/alle-tickets

Habe mal alle Artists, die potentiell auch aufm Splash / anderen HipHop-Festivals auftreten können, markiert. Für mich in diesem Jahr eine echte Alternative zum Splash, zumindest wenn man das bisherige LineUp miteinander vergleicht. 12 Acts kommen bis Heiligabend noch dazu, am 24. kommt traditionell noch ein neuer Headliner. Kurioserweise ist das Deichbrand preislich jetzt ähnlich dem Splash einzuordnen. Vielleicht ja für den einen oder anderen interessant.


 

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
46.898
genau das richtige festival um jan leyks hafensänger klamotten zu rocken und dabei jever zu saufen
 

Schnaggero

Altgedient
Dabei seit
10. Feb 2005
Beiträge
3.631
Natürlich ist das n Mainstreamfestival und hat teilweise Acts, die absoluten Fremdscham auslösen. Selbst im HipHopBereich würde ich mir auch nicht 257er, Bausa oder so angucken. Trotzdem muss man doch mal sagen, dass das Splash dieses Jahr ne ähnliche Whackness aufm LineUp verzapft. Loredana oder Yung Hurn sind doch hervorragende Beispiele. Wenn man es schafft, aufm Deichbrand noch n dicken Headliner zu buchen, ist das für mich trotz allem ne Alternative. SSIO wird in diesem Jahr - da letztes Jahr Head - wohl mit ziemlicher Sicherheit nicht nochmal aufm Splash spielen. Dazu würde ich mir noch Apache, Afrob, Trettmann und Drunken Masters reinziehen. Wenn dann noch 2-3 andere Künstler dazukommen, habe ich für 170€ n Festival mit Frühanreise dabei.
Und vom Publikum nehmen sich die Festivals nicht mehr viel, auch das Splash ist mitterweile komplett in den Mainstreamfokus gerutscht (was nicht schlimm ist, aber es ist halt anders).
 
Oben Unten