DeepStream@mzee.com - Mr. Slow Flow

DeepStream

am Start
Dabei seit
9. Jan 2010
Beiträge
130
J Dilla - Gobstopper: http://www.lastfm.de/music/J+Dilla/_/Gobstopper

Ich hab nur sechzehn Takte Zeit um euch zu sagen
das heut alles klappt, also steht auf wie mein Kragen
ich will die Hände sehn... und zwa von jedem der mir Liebe zeigt
von mir-aus von dir-aus, von hier-aus bis nach Lüdenscheid

zuviele Menschen bleiben stehn, so wie Streckenposten
ich werd kein Ärsche lecken, doch lass euch gerne kosten
nimm nochmal hn tiefen Zug ab-in-deine Lunge
Realness zum Quadrat, hey Pap's das hier is dein Junge

pass gut auf, wer hätte das gedacht
dass son' stummer Fisch wie ich, solche Texte macht
das so seltsam und Gänsehaut zu gleich
das is nur mein Gefühl, das ich mit niemanden teil

das hier is meine Chance, denn das-is mein Talent
das hier is mein Ventil wenn's in-der Seele brennt
das ist das... was ich immer gesucht hab
der Flug ins Paradies, den ich für dich gebucht hab

es is mein Weg, und auch mein Ziel zugleich
ein Aggregatsübergang wie von Wasser zu Eis
das-is heiss Junge, pass-auf weil wir brenn'
wirst du Niederschlag in Liedern wie Napalm erkenn'

das mein Ding, so wie für Fische das Schwimm'n
so als wär ich dafür geborn, also nehm ich es hin
denn ich bin dafür gemacht, dass ich einfach das sage
was in mein'n-Kopf-kommt, ohne Fangnetz meine Frage

an dieser Stelle, wär's noch... gut zu wissen
sag mal geht es dir genauso, fühlst du dich manchmal beschissen
das is kein Ding, glaub mir... des-gehört zum Leben
das is ein Auf-und-ab, kein Problem, wir können reden

über Alles und Jeden, was in deiner Birne abgeht
ist auch Thema in mir... egal wer dich grade flachlegt
scheiss egal man, darauf kommt's-mir nicht an
ist-die-Beziehung zwischen-zwei Menschen erstma-im-Gang

gibt es kein Halten... denn es liegt Alles im Ermessen
nur eine-einzige Chance für das perfekte Verbrechen
und ich hab sie genutzt... man ich kann dir sagen
auf die Selbstverachtung, plus-die-Schläge-in-den Magen

hätt ich gerne verzichtet... doch als Teil des Ganzen
als ein Teil in mir, brech'ich-als-erster die Lanzen
es is meine Schuld... und es gibt nichts dagegen
ich kann nichts tun, ich kann nur darüber reden

verdammt ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeepStream

am Start
Dabei seit
9. Jan 2010
Beiträge
130
Platz für Träume

Arkreatek - So Cold: http://soundcloud.com/flucky222/arkreatek-so-cold-free-beat

passt gut auf, schließ die Augen, denn es `entäuschn'euch die Sinne...


Verdammt ich such nach dem Sinn, doch ich kann ihn nicht finden
egal was ich auch mach... sollte selbst alles ge-lingen'
is' der Teufel im Detail, der die Fäden stehts zu ziehen weiss...
die Unzufriedenheit die Seele beisst, selbst fließend Schweiss

ist keine Garantie für Glück... dass'es auf Dauer gut geht
auf die Trauer folgt die Frage, an wessen Händen-Blut klebt
keine Ahnung man... darauf kommts mir nicht an
denn mein Blick geht nach vorne, Junge, es drängt mich voran

ich spür den Druck im Nacken... und ich will die Welt verändern
man ich hatte Zeit genug, durch das Leben zu schlendern...
mal is es alles und dann wieder nichts, was ich in'dn-Händen halte
es is meine Chance, in vier Wänden... wenn ich mich entfalte

meine Chance zu Leben, meine Chance zu geben
es ist diese eine Chance auf einer Vielzahl von Wegen...
ich brauch nicht darüber reden, ich bin der Mann der Taten
mit loyalen Prinzipien, und nem' Heer voll Soldaten

du kannst warten auf die Tage... an den ich mich verspreche
Junge ich kann dir versprechen, dass ich Worte nich breche...
des sind meine Prinzipen, meine Gedanken
meine eignen Regeln, hab ich dem Leben zu verdanken

alle die mich erkannten... und alle echten Freunde
Big Ups an Alle, deren Nennung ich versäumte
ich bin stolz ein Teil zu sein, also lebtet eure Träume
träumt so lang ihr lebt, gebt Visionen Platz-und-Räume

ich will damit sagen, das diese Welt nur in-euch-selbst entsteht
nicht jeder Schritt ein leichter wird... wenn ihr den ersten geht
wird keiner eurer Wege, für euch jemals zuweit sein,
glaubt ihr meinen Worten Jungs, ich schenk euch reinen Wein ein
 

DeepStream

am Start
Dabei seit
9. Jan 2010
Beiträge
130
Ambivalentes Dasein - Deal or no Deal?

J Dilla - It's Your World Pt. 1 (Instrumental):

Da steht ein Junge, er fühlt sich innerlich beschissen
hält das Glück in den Händen und is trotzdem am Kiffen
seine Kunden, machen'ds Hobby zur Berufung
und führn-mit-ihrm Geld sein-n Geist in Versuchung

ein traum-haftes Bild, das bitter-böse endet
erst im Knast versteht er, dass das Geld nichts verändert
laufend und rennend... fluchen und hassen
kein Ebenbild der Dialektik könnte besser passen

und das bis er erkennt, dass Glück nich zu kaufen is
in Form von Geld nur ein stinkender Haufen is
es is Zeit für ihn, dass er endlich versteht
die Geborgenheit is es, worums im Leben geht

das Gefühl... in ihrn' Armen zu liegen
sich fallen zu lassen und gleichzei-tich fliegen
des-is alles... doch des versteht er nicht
zu selten Gefühle, ständich stoned und dicht

er könnte Alles haben, könnte Alles besitzen
doch das Geld allein, wird ihn davor nich schützen
denn die kleinen Dinge... bleiben unerreichbar
das Leben als ganzes verloren, trotzdem weiss'a

er immer-weiter-machen ´übers... Umfeld lachen
sich-selber treu bleibend kann er Alles schaffen
es is kein Weg zu weit, kein Pfad zu steinich
der Mensch nur zu gierig und auch oftmals kleinlich

is doch peinlich gibt-er-sich den Laufpass...
um Andern zu gefallen, die'a-eigentlich auch hasst
er sieht es kaum fast, sich seine Augen schließen
und Gedanken-rekapituliernd' ergießen

über Felder und Wälder... Flüsse von Emotion'n
in Ewichkeit geprägte Situation'n
woran die meisten scheitern, doch er wird sie meistern...
er hat nichts im Griff, und is dennoch im Einklang

mit sich und der Welt, keine Angst zu verliern'...
falsch oder richtich, muss er nich' kapiern'
denn er weiss... dass es Alles einen Sinn ergibt
auch wenn'er auf den ersten Blick nich zu findn' is
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeepStream

am Start
Dabei seit
9. Jan 2010
Beiträge
130
Kopfkinokammerflimmern

Jay Dee - Come Get it
http://soundcloud.com/flucky222/jay-dee-come-get-it

In meim Kopf knistert es vor Gedankenblitzen
riech' verbrannte Körper, höre Stimmen in Fetzen
auf kaltem Untergrund... mit dumpfen Geschräusch
in Sekundenbruchteilen schlägt mein Hinterkopf auf

feuchte Atmosphäre beißt... Blut an den Händen
Tropfen ins Gesicht, entreissen mir die Sicht
Putz rieselt von den Decken und Wänden
auf Betonböden glatt wie Massivbuchensärge

nich Kunstdüngererde... Verwesungsgestank
feucht-modriger Dunst, durchtränkte Luft...
kein Schmerzempfinden durchzieht mein Körper
nur dumpfe Echos von den Kammerwänden

gelbe Neonstrahlen übersähen den Raum
prallen... von kalten Wänden in mein Gesicht
durch die offene Iris, der Schatten im Augenblick
nur Zentimeter... vor meinem Augenlich'

Stiefel auf der Stirn, stechender Kopfschmerz
berstendes Bewusstsein, mit jedem Zug Atem
Gefühle ausschalten... will nichts mehr wahrnehmn'
Herzkammerflimmern, Alles hebt und senkt sich

der Muskel bebt... meine Iris verengt sich
kalte Blutkörper treiben... durch die Adern
mein Hals verschnürt, durch Plastikbinden
gepresst von destilliertem Hassempfinden

aus der Seele, durch verengte Blutbahnen
Massenabschlachtungen, die Tätern zusagen
kalter Schweiss... perlend von Handflächen
ein Atemschwall die Stille durchbrechen

der letzte Rest Botenstoffe längst verbraucht
...Adrenaline und Endorphine versiegen

der Kopf geht voran, Widerstand gebrochen
körperliche Überreste treten sein Gefolge an
...Muskelstränge ergeben sich in Folge
der Schwerkraft selbst, ihrer zeitloser Herrschaft


ich wache auf... liege schweissüberströmt
nur im Traum bleiben Verbechen ungesühnt.
 

DeepStream

am Start
Dabei seit
9. Jan 2010
Beiträge
130
Blue Chips

Beat: http://soundcloud.com/hyped0g/wait-see

--------------------------------------------

Ich bin...

keiner von den' die für Trends durch Leben jetten
einer von den' die gerne mal Mails verchecken
und währen' du längst die Tage gezählt hast
mach ich ma' halb lang, wären' du dich gequält hast

gehetzt durch'n Job... un'ab zum Pilates
was keinem bewusst is, doch ich sag es
ich nehm mir die Zeit und komme zur Ruhe
es is nicht das' was du sagst, sondern das' was ich tue

erzwungenes Wachstum, profitorientiert
von anonymen Kapital, es diktiert
im Quartalszahlenblock, den Puls der Gesellschaft
mit Bluthochdruck als... Opfer der Geldmacht

nichts was es aufhält, Alles verschwindet
bei Arbitragegeschäften, am Limit gerundet
den Future gesetzt, mal Short gegangen
die Blue Chips an Deck, virtuell gefangen

unmoralisch perfekt, imprägnierte Gier
nadelstreifen bedeckt, die Zukunft schon hier
selbstverständliche Überflüssigkeiten
die neo-apostolisch... ihr Dasein verbreiten

geförderte Verschuldung an'den Hebeln der Macht
im Würgen ergriffen, doch der Gläubiger lacht
denn die Forderung bleibt... das Wachstum erdrückt
die Mehrheit der Menschen in ihren Existenzen

fast keinem bewusst, doch sie spüren es Alle
die Konsumrauschhektik, die Wahnsinnsfalle
Alles rennt nach vorn... ohne Reflexionen
kein Platz für Tiefgang, monetäre Motivatoren

verbroch'nes Glück... denn Alles verschwimmt
auf der Suche nach Sinn und ertrinkt im Meer
aus individualisierten Gleichgültigkeiten
die im Gleichschritt ihre Propaganda verbreiten

Massenmedien erdrücken vertriebsorientiert...
nichts was sie aufhält, wenn die Gier regiert
wenn Lobby diktiert, wird Moral zur Nebensache
Thinktanks im Windschatten der Meinungsmache

...Kollektiv verblödet, abgenutzter Verstand
überforderte Menschen, Schicksal bekannt
aus gefördertem Unterschichten-Fernsehn
von zuvielen belächelt, doch du solldest s'ernst nehm

nur private Bildung ist längst auf dem Weg
Zweiklassen der Gesellschaft... die Realität
Tiefdruck-Aussichten, nicht nur für Kachelmänner
exponentielles Wachstum... der Harzempfänger
 
Oben Unten