COVID-19

Remraf781

Gold Status Member
Dabei seit
24. Mrz 2018
Beiträge
1.379
woher kommt eigentlich dieser momentane verschärfungsdrang? die maßnahmen wurden doch erst am montag weiter verschärft und seit dem ist doch nichts neues passiert?! welche kommunikationsdynamiken sorgen denn dafür dass sich alles weiter hochschaukelt
MUTANTEN
 

meansof

Altgedient
Dabei seit
16. Mrz 2018
Beiträge
419
haha ok, ich nehm den kommentar zurück

"In Irland sind die Corona-Zahlen regelrecht explodiert, die Kurve der Neuinfektionen steigt nahezu senkrecht. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 942 pro 100.000 Einwohner. ... Diese neue Variante taucht inzwischen laut der britischen Zeitung „Guardian“ bei 45 Prozent der Virusproben auf. Vor einer Woche waren es demzufolge aber erst 25 Prozent. Und in der Woche über den Jahreswechsel bis zum 3. Januar lediglich neun Prozent."

https://www.tagesspiegel.de/politik...e-in-irland-senkrecht-nach-oben/26790358.html
 

Cuvo

Gold Status Member
Dabei seit
29. Mrz 2019
Beiträge
1.969
Melde mich jetzt doch nochmal, weil ich den Artikel ganz gut fand: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-zahlen-rechnung-101.html

RKI hat einfach reingeschissen in dieser Pandemie als höchste Bundesbehörde zum Thema Gesundheit. Darüber muss am Ende eigentlich gesprochen werden, jetzt ist es eh zu spät.

Ist nichts anderes als blanker Hohn wenn Lothar Wieler sich heute hinstellt und sagt das Leben in Deutschland wäre noch "zu normal", zeigt halt auch nur, dass der Typ den Bezug zum "normalen Leben" in diesem Land völlig verloren hat.
 

Remraf781

Gold Status Member
Dabei seit
24. Mrz 2018
Beiträge
1.379
haha ok, ich nehm den kommentar zurück

"In Irland sind die Corona-Zahlen regelrecht explodiert, die Kurve der Neuinfektionen steigt nahezu senkrecht. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 942 pro 100.000 Einwohner. ... Diese neue Variante taucht inzwischen laut der britischen Zeitung „Guardian“ bei 45 Prozent der Virusproben auf. Vor einer Woche waren es demzufolge aber erst 25 Prozent. Und in der Woche über den Jahreswechsel bis zum 3. Januar lediglich neun Prozent."

https://www.tagesspiegel.de/politik...e-in-irland-senkrecht-nach-oben/26790358.html
Der Ire schnackselt gern
 

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
47.596
heute abend freestyle battle zwischen mc karl und lil jens bei milfner

fronkreisch zieht die ausgangssperre für mindestens 15 tage auf 18 uhr vor
 

Kunstfigur

Gold Status Member
Dabei seit
29. Jul 2008
Beiträge
12.127
es heißt viel, wenn man sich jeden tag durch jegliche news wühlt, kommt man doch als laie nicht mehr mit, wie soll das den in der arschlahmen politik laufen?

also der grundtenor ist schon die mutation b117, was die neue diskussionswelle wieder ausgelöst hat. aber was mich langsam stutzig macht, ist die tatsache, dass da wieder viel zu viel von allen seiten gepusht wird. wir fahren doch seit anfang november konsequent auf demselben niveau was die infektionszahlen betrifft, was einerseits bedeutet, dass diese halbgaren lockdown-regeln nicht den gewünschten effekt bringen, andererseits aber auch, dass es nicht signifikant schlimmer wird - außer todeszahlen, die wie wir alle wissen so hoch sind, weil deutschland unglaublich alt ist, und das darf man einfach nicht außer acht lassen: jeder arme tropf der stirbt wird reingerechnet, egal an was, aber kann man viren nachweisen, ist es ein an- oder mit-corona-verstorbener.

also mir kommt das ein bisschen spanisch vor, dass kann nicht sein, dass man seit oktober so rumeiert und immer die nächste instanz in aussicht gestellt bekommt:
- lasst und erstmal restaurants und fitnessstudios für 1 monat (oder so) schließen, um weihnachten "zu retten"
- oh, das sieht alles nicht so gut aus, machen wir mal noch den einzelhandel dicht, bis sagen wir kurz nach den feiertagen (hauptsache das weihnachtsgeschäft genommen)
- oha, neues jahr - altes glück, welche verschärfungen könnten wir uns noch ausdenken bzw bis wann? ja prima, bitte innerhalb von 15 km radius bleiben (ungeachtet davon, ob man in der stadt oder auf dem land wohnt, einfach nur wenn der inzidenzwert 200 überschritten wird im landkreis), erstmal bis ende januar
- ca 1-2 später (langeweile?), ooooh da kursiert ein gemeingefährlicher mutant von coroner, komm lass mal lieber über weiter verschärfungen nachdenken und v.a. eine realistische zeitspanne verlauten: egal was, egal wie, aber vor ostern braucht ihr nicht mit lockerungen rechnen

ääh bitte was? auf welchen wissenschaftlichen daten basiert des jetzt wieder? --> bitte belehrt mich eines besseren, wenn ich was wichtiges verpasst habe (keine lust die neue ansprache von herrn wieler anzusehen)

man muss gewiss nicht alles glauben, was herr binder von sich gibt, aber paar dinge sind für mich schon aufschlussreich:

Die von diesen respiratorischen Viren verursachte "Grippesaison" beginnt in mittleren nördlichen Breitengraden im November. Obwohl sie ständig mutieren - Influenza-Viren mutieren wegen ihres speziell organisierten Genoms erratischer als Beta-Corona-Viren, letztere immer so, dass sie zwar infektiöser aber weniger gefährlich werden, weil sie uns nicht umbringen, sondern mit uns kooperieren "wollen" - erkranken wegen Basis- / Kreuzimmunität jeweils nur etwa 10% der Bevölkerung. Die saisonale "Grippewelle" endet im April wegen Immunität, sei es durch Infektion oder Impfung, dieser etwa 10% suszeptiblen Menschen aka Herdenimmunität. Schliesslich lernen wir im Medizinstudium, dass es für eine relevante Verbreitung eines respiratorischen Virus durch einen Infizierten einer ausgeprägten Virusreplikation bedarf, somit des Befalls vieler Körperzellen, was eine Entzündung hervorruft und somit Symptome. Die Erfindung des asymptomatischen (Super)spreaders war eine weitere Krönung des Wahnsinns im herrschenden Corona-Narrativ.
besonders ins auge stach mir der abschnitt:

Der Corman-Drosten-Schnelltest - auf die Review unseres Antrags auf Retraktion des Ende Januar, als sechs von etwa 1 400 000 000 Menschen in China MIT SARS-CoV-2 verstorben waren, in weniger als 24 Stunden "peer reviewed" Corman-Drosten-Papers warten wir seit dem 27. November bis heute, wo jede weitere Minute dieses Corona-Wahnsinns weltweit unzählige Menschenleben zerstört, vergeblich - ist derart miserabel gemacht, dass ihn jedes Land und fast jedes Labor anders und mit viel zu hoher Ct-Schwelle durchführt. Zudem nimmt die schon bei Anwesenheit von keinem Virus zu hohe Rate falsch positiver Testresultate wegen Kreuzreaktion mit anderen (Corona-)Viren in der "Grippesaison" massiv zu. In der Grafik rechts (siehe auch Cover dieses Blogs) sieht man, wie durch einen positiv ausgefallenen RT-PCR-Test - würfeln wäre günstiger - hier bei Spitaleintritt grüne "non-COVID-ICU patients" einfach mit der (oft) falschen Diagnose COVID versehen respektive hier umgefärbt werden in "gelbe COVID-ICU patients". Die Gesamtzahl der ICU-Patienten verändert sich durch diesen Schwindel nicht. Die Verantwortlichen dürften dies gewusst haben, sonst hätten sie seit April nicht schweiz- und weltweit ICU-Kapazitäten ab-, sondern weitere aufgebaut.
https://www.thomasbinder.ch/post/da...rativ-ein-tot-geborener-ewig-lebender-untoter

für die, die mich dafür lieben, dass ich wieder mit so nem humanisten um die ecke komme, dass beispielsweise die mutation ansteckender aber dafür weniger gefährlich ist (siehe fettmarkierten ersten absatz), das wurde schon von anderen belegt:

Demnach zeige eine Vergleichstudie mit 1.769 an der neuen Coronavariante erkrankten Menschen und einer ebenso großen Vergleichsgruppe mit dem zuvor verbreiteten Coronastamm, dass die Mutation offenbar etwas seltener zu schweren Verläufen führt. An der Mutation erkrankte Patienten mussten demnach in 0,9 Prozent aller Fälle im Krankenhaus behandelt werden. Beim "alten" Coronastamm waren es 1,5 Prozent. Jedoch seien diese Daten statistisch noch nicht signifikant.
https://www.mdr.de/wissen/corona-covid-mutation-england-ansteckend-was-wissen-wir-100.html

ja, gut...nicht signifikant....dann lass mal den menschenverstand einsetzen, guck ma:

B117 ist zuallererst ansteckender - aber dadurch würde sich auch die Zahl der Toten erhöhen. Bis zu 70 Prozent ansteckender als die Urform soll die neue Variante sein. Und um 0,4 bis 0,7 erhöht sich der sogenannte R-Wert, haben Londoner Forscher errechnet. Der R-Wert bemisst, wie schnell sich die Infektion ausbreitet.
Bricht Covid-19 aus, nimmt die Krankheit keinen schwereren Verlauf. Weil sich aber Menschen viel schneller mit dem Virus anstecken können, verbreiten sie es auch schneller, so dass "vulnerable Gruppen", also die Alten, Kranken und Schwachen mit der neuen Virusvariante statistisch leichter und schneller infiziert werden. Und gerade für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen ist Covid-19 potentiell gefährlich. Es ist also mit mehr Todesfällen zu rechnen.
Angaben zufolge haben sich in Südafrika mehr jüngere Menschen mit der neuen, landeseigenen Virusvariante angesteckt, die auch häufiger unter einem schweren Krankheitsverlauf litten. Für die englische Variante wurde das noch nicht beobachtet.
tsia, da sind wir wieder bei dem von mir hundertausendmal erwähnten punkt: wenn noch ansteckender, dann lasst die scheiße doch endlich durchlaufen und hört auf mit kanonen auf spatzen schießen, wenn wir doch einfach nur menschen aus der risikogruppe davor bewahren müssen.

aber kunsti denkt sich da schaust mal ob denn das rki überhaupt ein besonderes modell für die heime oder so am start hat und wird fündig:
Zu Prävention und Management von COVID-19 in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie in Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen beachten Sie bitte die entsprechenden Empfehlungen des Robert Koch-Instituts unter www.rki.de/covid-19-pflegeeinrichtungen.
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html

lol, wer dem link folgt wird auf eine ganze liste von musterformblätter im pdf- und excel-format vorfinden, auf denen man handschriftlich daten von beispielsweise besucher eintragen kann. das leute, ist die prävention und das management von coroner in alten- und pflegeheimen nach bald 1 jahr pandemie, das uns das rki - eine selbständige forschungseinrichtung auf bundesoberbehörde als zentrale einrichtung der öffentlichen gesundheitspflege zuständig für die gesundheit der gesamtbevölkerung der brd - vorlegen kann, applaus!
 
Zuletzt bearbeitet:

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.934
haha ok, ich nehm den kommentar zurück

"In Irland sind die Corona-Zahlen regelrecht explodiert, die Kurve der Neuinfektionen steigt nahezu senkrecht. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 942 pro 100.000 Einwohner. ... Diese neue Variante taucht inzwischen laut der britischen Zeitung „Guardian“ bei 45 Prozent der Virusproben auf. Vor einer Woche waren es demzufolge aber erst 25 Prozent. Und in der Woche über den Jahreswechsel bis zum 3. Januar lediglich neun Prozent."

https://www.tagesspiegel.de/politik...e-in-irland-senkrecht-nach-oben/26790358.html
Die Kurve explodiert auch nur senkrecht, wenn man den betrachteten Zeitraum sehr groß wählt. Ansonsten wirkt der Anstieg weniger gefährlich.

658353B7-719E-47DA-9135-5095C83BD353.jpeg
 

Brave Digger

Altgedient
Dabei seit
24. Sep 2017
Beiträge
924
Fuck man ich seh nix gutes vor uns. Die Leute werden immer ungeduldiger und aggressiver. Lockdown-Psychose kickt jetzt langsam erst richtig rein und genau in dem Moment könnte die Pandemie erst so richtig losgehen.
 

m-a-g-g-i

Altgedient
Dabei seit
18. Nov 2006
Beiträge
2.533
Fuck man ich seh nix gutes vor uns. Die Leute werden immer ungeduldiger und aggressiver. Lockdown-Psychose kickt jetzt langsam erst richtig rein und genau in dem Moment könnte die Pandemie erst so richtig losgehen.
Ich hoffe einfach nicht das du recht hast , aber es sieht danach aus.
 
Oben Unten