COVID-19

The Great Saiyaman

Gold Status Member
Dabei seit
6. Jun 2012
Beiträge
5.078
Meine Masken von meiner letzten Reise in Taiwan bewähren sich jetzt.
Eigentlich aus 'gag' bzw. mitbringsel für homies/familie gekauft ... aber niemand wollte sie dazumals.
Mind. 25 Stück liegen nun bei mir - natürlich in versch. Varianten/Farbe :cool:

Lob an Alle. Lese diesen Thread bzgl. Corona-Updates sehr gerne :thumbsup:
 

Kunstfigur

Gold Status Member
Dabei seit
29. Jul 2008
Beiträge
11.709
Dem kann ich mich nur anschließen, mzee = informationsquelle nr 1 :cool:

Gibts eigentlich news abseits der üblichen ländern wie deutschland, italien, spanien, frankreich und usa?
Was ist mit russland, skandinavien, den baltischen staaten, südamerika, südafrika, indien etc?
 

guesswhosbizzack

Gold Status Member
Dabei seit
3. Mrz 2013
Beiträge
8.045
Ab Morgen Maskenpflicht in den Supermärkten in AT - Masken werden am Eingang ('zu Beginn' kostenlos) herausgegeben. Find ich sehr gut, vor allem was die weitere Sensibilisierung angeht, denke, dass viele noch damit rechnen, dass ab Ostern alles wieder cool ist.

.
Sensibilisierung durch Zwang find ich ja eher so semi-toll. Bin sowieso fasziniert, wie schnell hier teils illegale Maßnahmen seitens Staat akzeptiert werden, obwohl nicht mal deren Wirksamkeit bewiesen ist. Aber Hauptsache man tut "was".

Nicht falsch verstehen, bin auch für viele der Maßnahmen aber das ist gerade echt Stresstest für westliche Demokratien und es gibt genug Menschen die diesen Ausnahmezustand zum Anlass nehmen Grenzen auszutesten. Einfach mal nach Ungarn schauen.
 

FlyingSaesch

Gold Status Member
Dabei seit
13. Aug 2003
Beiträge
22.827
Sensibilisierung durch Zwang find ich ja eher so semi-toll. Bin sowieso fasziniert, wie schnell hier teils illegale Maßnahmen seitens Staat akzeptiert werden, obwohl nicht mal deren Wirksamkeit bewiesen ist. Aber Hauptsache man tut "was".

Nicht falsch verstehen, bin auch für viele der Maßnahmen aber das ist gerade echt Stresstest für westliche Demokratien und es gibt genug Menschen die diesen Ausnahmezustand zum Anlass nehmen Grenzen auszutesten. Einfach mal nach Ungarn schauen.
Hier werden doch auch schon stimmen laut, die gewisse Maßnahmen mit unserer Verfassung als unvereinbar einstufen. Vor allem dann, wenn diese verlängert oder verschärft werden, bei Verboten selektiert wird etc. Noch ist die Stimmung ja größtenteils positiv, das kann aber auch kippen, wenn ab Mitte April ggf. verschärft wird.
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.523
Britische Daten zur Überlebenswahrscheinlichkeit von Covid Patienten auf der ICU. Das Ziel möglichst viele Beatmungsplätze bereitzustellen wird wohl nicht so viele Leben retten wie erwartet. Sogar halbwegs junge schwerkranke Covid Patienten sind nur mit einer 3/4 Chance aus der Intensiv gekommen.

 

Lawliet

Gold Status Member
Dabei seit
6. Sep 2012
Beiträge
4.031
südafrika
Also ich sitze gerade in Südafrika fest und kann aus erster Hand berichten.

Als ich vor drei Wochen in CPT gelandet bin, war das erste Thema im Uber-Taxi Corona (und Borussia Dortmund und Steven Pienaar, lol). Das Thema war also schon in RSA angekommen, allerdings noch ein bisschen unter dem Radar, weil die großen Infektionszahlen auf afrikanischen Boden ausblieben. Am Anfang gab es ja noch den Glauben, dass es sich bei 34 Grad Celsius nicht übertragen kann bzw. nicht überlebt.

Im Bereich des öffentlichen Lebens an touristischen Orten (z.b. Waterkant, Camps Bay) hat man nicht viel von Social Distancing mitbekommen, wobei schon überall Sanitizer vorhanden war. (Supermarkt, Restaurant, Hostel,..) die Zahlen waren ja um den 14.03 herum hier relativ gering und zumeist eingeschleppt durch Touristen in Johannesburg, zuerst blieben die meisten bestätigten Infektionen auch in der Provinz Gauteng.

Sind dann erstmal weitergereist entlang der Garden Route. Hast überall schon gemerkt, dass viel weniger Touristen unterwegs waren. Teilweise waren wir die einzigen Gäste in den Hostels in Knysna oder Jeffrey’s Bay. Dann gab es glaub ich am 24.03 eine Pressekonferenz von Ramaphosa, dem Präsidenten der Nation, wo er einen Lockdown ab dem 27.03 ankündigte.

Wir dachten uns: ja okay, dann ist der Urlaub für uns definitiv gegessen, lass zurück nach Kapstadt düsen und währenddessen als Pause in einem Guesthouse in einer kleinen Stadt pennen für eine Nacht.

Da haben wir dann die Meldung durchs auswärtige Amt bekommen, dass wir das Land nicht mehr verlassen dürfen bis zum Lockdown, da wir noch keine 14 Tage im Land waren. Also hieß für uns nüchtern betrachtet: wir können uns ins Jesicht schießen. Ansonsten chillen wir seit sieben Tagen hier und hoffen, mit den für Ende der Woche angekündigten Rückholflügen zu starten.

Waren vorgestern einkaufen, Stimmung ist noch okay soweit ich das einschätzen kann, Supermarkt ist proppevoll, gibt ne Warteschlange vorm Eingang und jeder bekommt die Hände desinfiziert. Klappt hier also ganz gut, auch mit Abstand einhalten. Größte nachvollziehbare Sorge ist natürlich, dass Covid die Townships erreicht, denn dann ist Ende im Gelände. Gestern wurde der erste Fall in Khayelitsha bestätigt, ist eines der größten Kapstädter Townships. Und ganz ehrlich, diese Gebiete sind echt Hardcore. Hab sowas selbst noch nie gesehen.
 

Oбезьяна

Gold Status Member
Dabei seit
3. Mrz 2007
Beiträge
6.076
Lese ich gerade aus aller Welt. Verantwortliche, die versagt haben, sollen mehr Befugnisse bekommen damit sowas zukünftig nicht wieder passiert.
 

LilJD

Moderator
Dabei seit
2. Aug 2004
Beiträge
26.621
Also ich sitze gerade in Südafrika fest und kann aus erster Hand berichten.

Als ich vor drei Wochen in CPT gelandet bin, war das erste Thema im Uber-Taxi Corona (und Borussia Dortmund und Steven Pienaar, lol). Das Thema war also schon in RSA angekommen, allerdings noch ein bisschen unter dem Radar, weil die großen Infektionszahlen auf afrikanischen Boden ausblieben. Am Anfang gab es ja noch den Glauben, dass es sich bei 34 Grad Celsius nicht übertragen kann bzw. nicht überlebt.

Im Bereich des öffentlichen Lebens an touristischen Orten (z.b. Waterkant, Camps Bay) hat man nicht viel von Social Distancing mitbekommen, wobei schon überall Sanitizer vorhanden war. (Supermarkt, Restaurant, Hostel,..) die Zahlen waren ja um den 14.03 herum hier relativ gering und zumeist eingeschleppt durch Touristen in Johannesburg, zuerst blieben die meisten bestätigten Infektionen auch in der Provinz Gauteng.

Sind dann erstmal weitergereist entlang der Garden Route. Hast überall schon gemerkt, dass viel weniger Touristen unterwegs waren. Teilweise waren wir die einzigen Gäste in den Hostels in Knysna oder Jeffrey’s Bay. Dann gab es glaub ich am 24.03 eine Pressekonferenz von Ramaphosa, dem Präsidenten der Nation, wo er einen Lockdown ab dem 27.03 ankündigte.

Wir dachten uns: ja okay, dann ist der Urlaub für uns definitiv gegessen, lass zurück nach Kapstadt düsen und währenddessen als Pause in einem Guesthouse in einer kleinen Stadt pennen für eine Nacht.

Da haben wir dann die Meldung durchs auswärtige Amt bekommen, dass wir das Land nicht mehr verlassen dürfen bis zum Lockdown, da wir noch keine 14 Tage im Land waren. Also hieß für uns nüchtern betrachtet: wir können uns ins Jesicht schießen. Ansonsten chillen wir seit sieben Tagen hier und hoffen, mit den für Ende der Woche angekündigten Rückholflügen zu starten.

Waren vorgestern einkaufen, Stimmung ist noch okay soweit ich das einschätzen kann, Supermarkt ist proppevoll, gibt ne Warteschlange vorm Eingang und jeder bekommt die Hände desinfiziert. Klappt hier also ganz gut, auch mit Abstand einhalten. Größte nachvollziehbare Sorge ist natürlich, dass Covid die Townships erreicht, denn dann ist Ende im Gelände. Gestern wurde der erste Fall in Khayelitsha bestätigt, ist eines der größten Kapstädter Townships. Und ganz ehrlich, diese Gebiete sind echt Hardcore. Hab sowas selbst noch nie gesehen.
Schön, dass ihr jetzt endlich zurückkommt, hoffe, es war trotzdem irgendwie ok und nicht all zu negativ alles in Summe. Ihr habt auch nur §6 unterschreiben müssen und keine Kosten für den Flug vorveranschlagt bekommen oder?

Falls du zufällig öfter geschaut hast wegen der Rückholflüge, hast du da eine Übersicht? Bräuchte ne Info für Côte d'Ivoire.

Edit: ah ok, man muss sich bei http://rueckholprogramm.de registrieren, um da den Pool evtl vollzubekommen, damit man noch Maschinen losschickt. Gilt btw auch für Leute, die schon bei ELEFAND oder Condor angemeldet sind, die sollen sich dort unbedingt ebenso anmelden, da dies die direkte Schnittstelle zu den Konsulaten ist, falls ihr wen kennt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oбезьяна

Gold Status Member
Dabei seit
3. Mrz 2007
Beiträge
6.076
Ausgangsbeschränkungen und social distancing und ihre Auswirkungen auf die Gesamtzahl an Todesopfern für die USA.
Wuhan Virus rettet Leben.:confused:
 

pabeluga

Moderator
Dabei seit
25. Jul 2001
Beiträge
47.678
Man sieht jetzt schon ein paar Masken/Schals beim Einkaufen. Ich verzichte noch immer drauf, bin aber meistens auch nicht auf Stoßzeiteneinkäufe angewiesen.
 

Sorbit

Gold Status Member
Dabei seit
30. Nov 2017
Beiträge
5.228
Man sieht jetzt schon ein paar Masken/Schals beim Einkaufen. Ich verzichte noch immer drauf, bin aber meistens auch nicht auf Stoßzeiteneinkäufe angewiesen.
Pabe wir haben genug Bart als Schutz davor.
 

Lawliet

Gold Status Member
Dabei seit
6. Sep 2012
Beiträge
4.031
Schön, dass ihr jetzt endlich zurückkommt, hoffe, es war trotzdem irgendwie ok und nicht all zu negativ alles in Summe. Ihr habt auch nur §6 unterschreiben müssen und keine Kosten für den Flug vorveranschlagt bekommen oder?

Falls du zufällig öfter geschaut hast wegen der Rückholflüge, hast du da eine Übersicht? Bräuchte ne Info für Côte d'Ivoire.

Edit: ah ok, man muss sich bei http://rueckholprogramm.de registrieren, um da den Pool evtl vollzubekommen, damit man noch Maschinen losschickt. Gilt btw auch für Leute, die schon bei ELEFAND oder Condor angemeldet sind, die sollen sich dort unbedingt ebenso anmelden, da dies die direkte Schnittstelle zu den Konsulaten ist, falls ihr wen kennt.
Waren zur falschen Zeit am falschen Ort, das Land bzw. die Natur ist der Wahnsinn, dein Bericht zu Cape Town damals war auf jeden Fall nicht übertrieben. Weiß nicht was es genau ist, aber alleine der Tafelberg über Cape Town, junge junge. Gänsehautmoment für mich beim einkaufen vorgestern: im Supermarkt wird die Musik runtergedreht und stattdessen die südafrikanische Nationalhymne (Nkosi Sikelel’ iAfrika) abgespielt. Die Bediensteten der Metzgertheke haben mir echt Gänsehaut gezaubert, wie die das geschmettert haben. Beste Hymne ever. <3

Genau, wir werden Paragraf 6 unterschreiben und die Kosten, die durch diese Flüge entstehen, werden NACH dem Flug auf uns umgeschlagen. Bin mal gespannt, bin aber eh bereit alles zu bezahlen :D

Condor arbeitet mit dem AA bzw. den jeweiligen Botschaften zusammen, eine Übersicht der bestätigten (!) Rückholflüge findest du auf https://www.condor.com/de/flug-vorbereiten/reiseinformationen/aktuelle-meldungen.jsp

Für allgemeine Infos zu Ländern, wo demnächst Rückholaktionen stattfinden, empfehle ich die Social-Media-Auftritte des AA

Genau, alles läuft nur noch über das Rückholprogramm, die Condor bzw. ELEFAND-Liste ist für Rückholflüge obsolet geworden!
 
Oben Unten