Cannabis - Rechtlicher Status/Legalisierung/wissenschaftliche Studien/...

O.Gebannter.

Gold Status Member
Dabei seit
26. Jan 2005
Beiträge
11.227
Mir ging es nicht um fahren unter einfluss, sondern um die aussage, dass dauerkonsumenten garnicht fahren sollten, da sie auch nüchtern eine grfahr darstellen (ibanez)...das ist Schwachsinn...
Desweiteren sind manche Drogen erwiesenermaßen leistungsfördernd ;)
 

THoR74

Gold Status Member
Dabei seit
17. Feb 2008
Beiträge
8.142
Habs Autofahren damals high gelernt... streng genommen hätten mir diese *****söhne den Lappen niemals wegnehmen dürfen... der Polizeibericht sagt natürlich was anderes! :D:thumbsdown:
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.508
Mir ging es nicht um fahren unter einfluss, sondern um die aussage, dass dauerkonsumenten garnicht fahren sollten, da sie auch nüchtern eine grfahr darstellen (ibanez)...das ist Schwachsinn...
Desweiteren sind manche Drogen erwiesenermaßen leistungsfördernd ;)
Yo aber bestimmt nicht Gras.
 

ibanez21

Kenner
Dabei seit
16. Dez 2006
Beiträge
946
@ ibanez: gerade dauerkonsumenten sind Durchaus fahrtüchtig, selbst unter einfluss von thc...
Kritisch wirds erst, wenn jmd nach nem monat abstinenz, feinstes haze raucht und sich ans Steuer setzt...

Dein Post ist die typische unbedachte hetze gg Konsumenten, eine 70 jährige oma oder ein leicht spastisch veranlagter am steuer ist unbedenklich, aber kiffer oder was? ^^
Ahja, das Omas, Opas oder sonstige unbedenklich sind hab ich nicht gesagt. Um die geht es doch auch hier gar nicht.
Und zu deinem kommentar, dass dauerkonsumenten auch nüchtern eine gefahr darstellen: wann sind denn dauerkonsumten nüchtern? Wie definierst du das? Buff ich am wochenende mal 1-2 oder in der woche bin ich meiner meinung nach kein dauerkonsument. Zieh ich mir aber jeden tag 1-2 J's rein dann schon und dann bin ich wohl auch kaum in der Lage ne karre zu kutschieren.

Btw. Ich bin fürs legale dope, nur sollten gewissen Vorschriften, wie heute bereits vorhanden, auch dann beibehalten werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

Rollo de Papel

Gast
Der Punkt ist, dass ein Dauerkonsument der sich regelmäßig zum Feierabend 1-2 Johnnys reinpfeift, problemlos am nächsten Tag Autofahren kann, genau wie jeder Mann der seine 1-3 Bier am Abend trinkt. Bekifft Autofahren oder Junkies, die von morgens bis abends an der Bong hängen, haben natürlich nichts auf der Straße verloren. Aber das sind in meinen Augen keine Dauerkonsumenten, sondern Drogenabhängige.
 

Daffy_Mit_Uzi

BANNED
Dabei seit
18. Feb 2006
Beiträge
17.818
am besten alle drogen legalisieren aber autos verbieten.
wär das nix fürs grübe parteiprogramm?
 
Dabei seit
4. Mrz 2012
Beiträge
1.958
Was ist eigentlich aus dieser Studie von neulich geworden, die erstmals den Tod durch Konsum von Cannabis angeblich bewiesen haben soll? Irgendwas neues?
 

jeronimo

Gold Status Member
Dabei seit
15. Sep 2009
Beiträge
8.058
Der Punkt ist, dass ein Dauerkonsument der sich regelmäßig zum Feierabend 1-2 Johnnys reinpfeift, problemlos am nächsten Tag Autofahren kann, genau wie jeder Mann der seine 1-3 Bier am Abend trinkt. Bekifft Autofahren oder Junkies, die von morgens bis abends an der Bong hängen, haben natürlich nichts auf der Straße verloren. Aber das sind in meinen Augen keine Dauerkonsumenten, sondern Drogenabhängige.
also ich wäre am nächsten tag nicht zu 100% fahrtüchtig, als dauerkonsument kann das anders aussehen, war ich noch nie
 

tropical_passion

Altgedient
Dabei seit
18. Apr 2013
Beiträge
1.599
als ob du das beurteilen könntest. einbildung ist auch ne bildung. klar bist du einen tag später fahrtüchtig
 

_carlito

Altgedient
Dabei seit
14. Jun 2012
Beiträge
5.395
ist auch die frage wo man fährt. in nem ausgestorbenen dorf rumfahren ist bestimmt kein problem, in ner großstadt mit vielen kreuzungen und so ist das vielleicht was anderes.

bin eigentlich nur als jugendlicher ein paar mal bekifft gefahren und habs gleich bereut, ist aber immer gut gegangen. würde ich heute nich mehr machen
 
Oben Unten