Cannabis - Rechtlicher Status/Legalisierung/wissenschaftliche Studien/...

gravity

Gold Status Member
Dabei seit
30. Jul 2002
Beiträge
7.622
TeeZ schrieb:
jo, die leute kennt jeder und die gibts bei jeder droge. deswegen ist meine meinung wie immer: schluss mit der doppelmoral und mehr ehrlichkeit in der drogengesetzgebung! um es hart auszudrücken, der staat profitiert steuerlich davon das sich leute an kippen kaputtrauchen und mit alk kaputtsaufen, warum kann er dann nicht davon profitieren das manche menschen cannabis rauchen. der markt ist da, und anstatt die ganze kohle als schwarzgeld verschwinden zu lassen könnte man millionen euro für die rentenkassen oder wasauchimmer mit nem relativ geringen aufwand herausschlagen.
ganz toll, echt. schlimm genug dass sich leute an alkohol und nikotin zugrunde richten. aber damit es keine doppelmoral gibt, lieber noch ein paar andere menschen süchtig mach ;) versteht mich nicht falsch, ich bin dem Gras auch nicht wirklich abgeneigt, aber kein Mensch weiß ob es durch eine Legalisierung besser werden würde... ich behaupte einfach mal: Nein :D
 

mighty Komapatient

Altgedient
Dabei seit
16. Sep 2000
Beiträge
5.539
fakt ist, dass es in den niederlanden weniger cannabiskonsumenten gibts, als z.B. in deutschland, frankreich oder den usa. ein ähnliches bild zeigt sich auch, wenn man die in sachen cannabis liberale deutsche schweiz mit der repressiver agierenden französischen schweiz vergleicht.
repressive drogenpolitik = weniger konsumenten ist einfach ein mythos, das gilt es einzusehen und entsprechend zu handeln.
 

Johnblaze

Gold Status Member
Dabei seit
3. Apr 2005
Beiträge
10.519
kann halt so oder so ausgehen....wir rauchen gerne alle paar Wochen mal einen und würde das natürlich lieber legal kaufen als bei irgendwelchem Gesocks in der Stadt, aber ich kenne auch ein paar Leute die zwischenzeitlich drauf hängengeblieben sind und zb das Abi dadurch versaut haben - die sind aber meines Wissens nach zwischenzeitlich auch wieder auf dem Damm!
 

südchilla

Senior Member
Dabei seit
26. Apr 2005
Beiträge
2.012
DeezNutz schrieb:
wie denn? wenns legalisiert wird, hält sich jeder pflanzen aufm balkon. selbst wenn man das versuchen würde, nur über apotheken rauszugeben usw. ich denke, der markt würde davon noch vergrößert, OHNE, dass der Staat etwas davon hätte.

hast du tabak daheim auf dem balkon ??? brennst du dir deinen schnaps selber ? und braust du dein bier selber :confused:
 

Sherlock_Homez

Altgedient
Dabei seit
21. Sep 2002
Beiträge
5.561
#Piet# schrieb:
@ agent jackson :

hast ja recht mit der depotwirkung im gewebe und in den haaren aber "rauspissen" kannst du das wohl weil nichts von dem gespeicherten THC in das urin geht, erst wenn du flashback hattest und das gespeicherte THC wieder im blut war ?!

nehme verbesserungen gerne entgegen

flashbacks sind ne erfindung der medien :oops:
 

altbekannt

Moderator
Dabei seit
30. Jan 2006
Beiträge
10.815
Sherlock Homez schrieb:
flashbacks sind ne erfindung der medien :oops:
gibts glaub ich schon bei harten drogen

aber bei cannabis bestimmt nich. wie soll das sein? man is plötzlich ohne erfindlichen grund verchillt und hat rote augen, ...?! wow das wär ja dann ein krasser flashback :rolleyes:
 

*uschilover

BANNED
Dabei seit
4. Okt 2004
Beiträge
112
ich muss hier jetzt doch mal sagen, das ich Alkohol für wesentlich schädlicher halte als THC. Ich hab auch mal son scheiß Kurs machen müssen, (wegen Führerschein), und da hieß es, Alk wäre nach H das gefährlichste Nervengift (von den Drogen). Gut, ob das wirklich so stimmt sei dahingestellt, jedoch ein Jeder der mal ne Nacht volle Kanüle durchgesoffen hat, und ne Nacht lang heftig geraucht hat, weiß auch, das man nach nem Vollrausch von Alk wesentlich mehr, und längere Nachwirkungen hat (halt am Tag danach).

Alleine das zeigt mir schon auf, das Alk einfach nochmal ne ganze Ecke schgädlicher ist als Gras. Dementsprechend reagiert auch der Körper auf die jeweiligen Substanzen...


Und ausserdem bin ich auch der Meinung, das Legalisieren könnte Vater Staat geschickt zu ner Geldquelle werden lassen!

Von daher bleibt mir nur noch eines zu sagen: Legalize it!
 

CONG

Altgedient
Dabei seit
3. Nov 2002
Beiträge
2.586
*uschilover schrieb:
ich muss hier jetzt doch mal sagen, das ich Alkohol für wesentlich schädlicher halte als THC. Ich hab auch mal son scheiß Kurs machen müssen, (wegen Führerschein), und da hieß es, Alk wäre nach H das gefährlichste Nervengift (von den Drogen). Gut, ob das wirklich so stimmt sei dahingestellt, jedoch ein Jeder der mal ne Nacht volle Kanüle durchgesoffen hat, und ne Nacht lang heftig geraucht hat, weiß auch, das man nach nem Vollrausch von Alk wesentlich mehr, und längere Nachwirkungen hat (halt am Tag danach).
ja und, auf dauer (wenn man es übertreibt) ist weed aber genauso schädlich, nur dass es dich nicht direkt körperlich fertig macht, sondern geistig ****t, der Alkohol macht halt beides kaputt, aber Alk mit Weed zu vergleichen halte ich für völlig sinnlos, man sollte beide Drogen gleich betrachten und gleich behandeln, das Gesetz tut es nicht aber jeder kann es für sich, und an THC zu kommen ist ja heute auch kein Problem mehr..aber eine legalisierung wäre natürlich tight, allein schon wegen dem Bullen-Terror, aber realistisch gesehen glaube ich nicht dass Deuschland THC in naher Zukunft legalisiert oder toleriert
 

TeeZ

Altgedient
Dabei seit
26. Sep 2003
Beiträge
4.086
ja, da hat leider jemand eine ziemlich schlechte imagepolitik für weed betrieben. angefangen bei der durchsetzung des verbots vor 100 jahren oder so durch die ägyptische delegation bei dieser großen drogen-konferenz. in deutschland war cannabis natürlich zu der zeit nicht verbreitet und in unserer kultur hatte es keinen platz, weshalb die kaiserlichen beamten zunächst auch keinen grund sahen es zu verbieten. die ägypter haben aber wohl so auf dem verbot bestanden das man es übernahm.
 

brahms

Aktivist
Dabei seit
25. Apr 2006
Beiträge
319
auf dauer ist weed/gras meiner meinung nach schädlicher, da in deinem gehirn alles anfängt zu verkleben. man sieht richtig wie die leute abbauen und nur noch fertig sind. solche wirkungen hat alkohol nicht so extrem. klar dein gehirn wird auch angekriffen und es sterben auch gehirnzellen ab wie sau, ist aber nicht so schädlich wie thc. aber eigentlich ist es egal was man nimmt, thc oder alk, auf lange sicht und in übermaßen macht dich beides fertig. wenn man nur gelegentlich trink oder raucht, ist es glaub ich nicht so ein ganz großer unterschied. beides ist schädlich.
und gras/weed legalisieren? ich weiß nicht, dann wirds noch teurer. wie samy mal gesagt hat "ich setzt mich nicht ein damit sie den scheiß legalisieren, denn wenn es so weit ist zahl ich steuern dafür"...
 

3headed Monkey

auf Eis gelegt
Dabei seit
25. Dez 2002
Beiträge
11.929
brahms schrieb:
und gras/weed legalisieren? ich weiß nicht, dann wirds noch teurer. wie samy mal gesagt hat "ich setzt mich nicht ein damit sie den scheiß legalisieren, denn wenn es so weit ist zahl ich steuern dafür"...
haha, genau, weil ja jetzt niemand zwischendurch die hand aufhält :rolleyes:
 

OneAndOnly

Altgedient
Dabei seit
19. Jan 2006
Beiträge
3.761
E-tsh schrieb:
Wirklich sehr informativ.
Aber kann mir ma einer erzähln was das soll? " Bestraft werden kann laut § 29 Betäubungsmittelgesetz (BtMG), wer illegale Betäubungsmittel (also z.B. Cannabis) "anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie, ohne Handel zu treiben, einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft." Außerdem sind Besitz, Durchfuhr und einige andere Dinge verboten. Der Konsum kommt jedoch im BtMG nicht vor und ist somit erlaubt.

...

wie soll amn es denn bitte konsumieren, ohne es zu besitzen???oder es sich in irgendeiner weise verschafft zu haben???
somit schliesst diese klausel auch den konsum aus....denn ohne e s sich beschafft zu haben (ob durch andere menschen oder es selbst gekauft zu haben), kein konsum...erscheint logisch, oder?
 

*uschilover

BANNED
Dabei seit
4. Okt 2004
Beiträge
112
brahms schrieb:
auf dauer ist weed/gras meiner meinung nach schädlicher, da in deinem gehirn alles anfängt zu verkleben. man sieht richtig wie die leute abbauen und nur noch fertig sind. solche wirkungen hat alkohol nicht so extrem.
Ok, ich sag mal so, die Leute die ich kenne, die rauchen, machen es so ziemlich jeden Tag, die Leute die Saufen, im Normalfall nur am Wochenende (richtige Alkis ausgeschlossen). Und jetzt sag mir bitte nicht, das Leute die jeden Tag saufen, nich viel mehr am Äss sind, wie täglich-Kiffer!

Versteh mich nicht falsch, ich sag auch nich das Gras unschädlich ist, und, du hast mit Sicherheit Recht, auf Dauer, kanns manche Leute schon echt F!icken


Und @Cong:

Auf der einen Seite hast du schon recht, Drogen miteinander zu vergleichen, macht halt keinen wirklichen Sinn, weil sie im Endeffekt alle "böse" bzw. schädlich sind, aber dennoch würd ich ganz klar zwischen verschiedenen Drogen, im Grad der Schädigung die sie dem Körper zufügen (und der ist sehr wohl im Vergleich Alk - Thc da, und das sogar ziemlich krass!), differenzieren!
 

mijaun

auf Eis gelegt
Dabei seit
10. Jan 2006
Beiträge
1.311
Sherlock Homez schrieb:
ich hab das noch nie erlebt...

Ich hatte das schon mal, als ich damals angefangen habe zu kiffen. Und zwar hab ich mir dann manchmal z.B. eingebildet jemanden zu sehen, den ich kenne, beim zweiten Blick war da niemand, usw. Falls das ein Flashback ist, aber ich denke schon!


Sollte Weed tatsächlich legalisiert werden, sollte es auch eine Altersbegrenzung geben, wie beim Alkohol nur etwas härter, z.B. ab 21!! Das ist auch insgesamt das Problem finde ich, Weed ist Bewusstseinsverändernd, und wenn man noch so jung ist, und das eigene Bewusstsein noch nicht ausgebildet, oder ausgereift ist, kann es schlimme folgen haben. Ansonsten sehe ich keine so großen Probleme, in gewissen Mengen, versteht sich. Wenn man allerdings anfängt schon in der Früh als aller erstes was zu rauchen, dann sollte man lieber wieder aufhören.

Und niemand sollte vergessen, man kifft um beinander zu sein, und nicht um "normal" zu sein, wie viele es tun!
 
Oben Unten