Beat Art: Der Instrumental Hip Hop Thread

Johnblaze

Gold Status Member
Dabei seit
3. Apr 2005
Beiträge
10.519
Nachdem schon viele danach gefragt haben, lohnt es sicherlich endlich einen Thread für jeglichen Hip Hop ohne Rap (ja so etwas gibt es) aufzumachen. Da hier sowohl nationale als auch internationale Release Beachtung finden sollen, bietet sich dieser Bereich an.
Als guter Start in dieses Subgenre bieten sich sicherlich Releases von DJ Shadow, DJ Krush und vieles vom Ninja Tune Label an - auch Donots von J. Dilla ist sicherlich ein wichtiger Meilenstein.
Da sich das Genre immer etwas an der Grenze zwischen Hip Hop und Electronic bewegt und so Genres wie Downtempo, Broken Beats, Ambient oder auch klassische Instrumentals nicht immer leicht von einander abzugrenzen sind, habe ich mal den Titel Beat Art gewählt.
Mein persönlicher Tipp und Dauerbrenner: Bonobo - Black Sands
Aktuell bin ich auf die neuen Releases von Amon Tobin & Daedelus gespannt.

Was sind eure aktuellen Favorites und worauf wartet ihr gespannt?

PS: Solche Musik sollte man bevorzugt von schwarzem Gold aus geniessen ;)

Alle neuen Beat Art Releases auf Vinyl jetzt bei Vinyl Digital:

http://www.vinyl-digital.com/Beat-Art/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

noioso

Altgedient
Dabei seit
14. Aug 2009
Beiträge
1.461
Meine absolute Lieblingsplatte in dieser Richtung ist Shades of Blue von Madlib. Ansonsten:
Madlib - Beat Konducta 1-6
Oh No - Dr. No's Ethiopium
RJD2 - Deadringer, Since We Last Spoke, The Horror
Hi-Hat Club 1-3
Lex - Perfect Picure
St. Germain - Tourist, Boulevard
J Dilla - Donuts
MF Doom - Special Herbs
Damu the Fudgemunk - How it should sound 1&2

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Seit gestern höre ich Stepping Stones von Twit One. Die Musik gefällt mir sehr gut, aber die Ansage von wegen Album auf 10" ist aufgrund der geringen Spielzeit ein Witz.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MKGJ

Altgedient
Dabei seit
23. Dez 2003
Beiträge
1.451
Meine absolute Lieblingsplatte in dieser Richtung ist Shades of Blue von Madlib. Ansonsten:
Madlib - Beat Konducta 1-6
Oh No - Dr. No's Ethiopium
RJD2 - Deadringer, Since We Last Spoke, The Horror
Hi-Hat Club 1-3
Lex - Perfect Picure
St. Germain - Tourist, Boulevard
J Dilla - Donuts
MF Doom - Special Herbs
Damu the Fudgemunk - How it should sound 1&2

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Seit gestern höre ich Stepping Stones von Twit One. Die Musik gefällt mir sehr gut, aber die Ansage von wegen Album auf 10" ist aufgrund der geringen Spielzeit ein Witz.
Schätze solch Instrumentale Musik auch sehr und hab einiges im Regal, unter anderem auch die genannten Hi-Hat Club (und die 2 anderen noch), die Damu The Fudgemunk Platten, die Lex 2LP und die Shades Of Blue, alle wirklich sehr zu empfehlen.
Die Stepping Stones ist auch verdammt gut, aber halt wie gesagt leider viel zu kurz.
Was man definitiv noch empfehlen kann sind die Kankick Sachen, vor allem auch die 10" "Seeing Spirits", sehr sehr schönes Ding, sollte man reingehört werden und zwar HIER :)

Jemand wie Bonobo ist als Künstler an sich auch ein Talent, aber im Rapkontext nicht wirklich meins, gehört da auch irgendwie nicht so rein, find ich.

Hört ihr eigentlich lieber reine Instrumental-Sachen, oder Instrumentals von Platten, die es auch mit Rap gibt ?
Die Eins Zwo Instrumental-LPs kann ich sehr empfehlen, selten was in der Art Sachen gehört, was auch alleine ohne Rap so gut funktionieren.

Achja und die Celph Titled & Buckwild Instrumentals 2LP wird gekauft, sobald die hier bestellbar ist, ughh hat die sogar schon lagernd, hoffe hhv zieht bald nach :)
Das Album bringt einfach alles wieder zusammen, was früher mal dope an Rap war, egal ob Instrumental oder raptechnisch :thumbsup::thumbsup:
 

GODleeBarnes

Gold Status Member
Dabei seit
22. Mai 2010
Beiträge
5.423
Meine absolute Lieblingsplatte in dieser Richtung ist Shades of Blue von Madlib. Ansonsten:
Madlib - Beat Konducta 1-6
Oh No - Dr. No's Ethiopium
RJD2 - Deadringer, Since We Last Spoke, The Horror
Hi-Hat Club 1-3
Lex - Perfect Picure
St. Germain - Tourist, Boulevard
J Dilla - Donuts
MF Doom - Special Herbs
Damu the Fudgemunk - How it should sound 1&2

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Seit gestern höre ich Stepping Stones von Twit One. Die Musik gefällt mir sehr gut, aber die Ansage von wegen Album auf 10" ist aufgrund der geringen Spielzeit ein Witz.
+
Flying Lotus - Cosmogramma, Los Angeles
Knxwledge - Klouds
Apollo Brown - Clouds
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MKGJ

Altgedient
Dabei seit
23. Dez 2003
Beiträge
1.451
Achja, ganz vergessen: Eric Lau ist auch ein großartiger Künstler, wenns um Instrumentale Musik aus dem Hip Hop Bereich geht :)
 

Chrispee1

Altgedient
Dabei seit
16. Jul 2004
Beiträge
1.872
Hi-Hat Club Vol. 1 - 5
Damu the Fudgemunk - How it Schould Sound 1+2
Dj Mitsu the Beats - Loop Amplitude
Damu the Fudgemunk - Overtime
Damu the Fudgemunk - Supply for Demand (auch normale Tracks drauf)
Oddisee - Traveling Man
 

noioso

Altgedient
Dabei seit
14. Aug 2009
Beiträge
1.461
Stimmt, wobei mir von Nujabes die Sachen mit Rap-Features besser gefallen.
Kankick und Apollo Brown hatte ich vergessen. Von Letzterem mag ich auch das kostenlose Mixtape Skilled Trade gerne.
Was ist denn von Eric Lau empfehlenswert? Quadrivium?
 

MKGJ

Altgedient
Dabei seit
23. Dez 2003
Beiträge
1.451
Was ist denn von Eric Lau empfehlenswert? Quadrivium?
DAS ist finde ich sein bestes Werk, großartiges Ding, kannst ja mal in die Hörproben reinhören.
Preis ist auch sehr gut, aber leider gibts bei Kilawatt das Problem, dass sie die Platten pur in die Hülle packen, ohne Staubschutzhülle, was sie schnell verstauben lässt...hab zwar sowieso Ersatzhüllen hier, aber dann passt das ganze nicht mehr in das Cover, weil das recht klein ist...hab also das Cover und Platte+Schutzhülle seperat in einer Klarsicht-Schutzhülle (Also beides in einer Klarsichthülle, nur halt hintereinander, nicht ineinander).
Ist schon irgendwie doof, aber die Musik ist und bleibt großartig.
Von Quadrivium kenn ich nur die Hörproben, hört sich auch gut an, werds vielleicht irgendwann auch mal holen :)
 
M

MaxPower

Gast
Bin irgendwie nich so der Fan dieser reinen HipHop Instrumental Alben ich höre aber sehr gerne Sachen wie:

Dj Shadow
RJD2
Blockhead
Emancipator
Wax Tailor
Blue Sky Black Death, das neue Album Noir ist sehr zu empfehlen

Kennt einer sonst noch was in der Richtung?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chin82

Gold Status Member
Dabei seit
18. Sep 2003
Beiträge
18.416
mein absolut favourite song
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

MaxPower

Gast
Achja auch wenns doch nen typisches Hiphop Instrumental ist absoluter lieblingssong
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Romantichero

Gold Status Member
Dabei seit
5. Apr 2009
Beiträge
12.480
endlich ein thread dafür :thumbsup:
bin auch riesen fan von instrumental-hiphop^^

Was ist denn von Eric Lau empfehlenswert? Quadrivium?
mein lieblingswerk ist "new territories"
weil die mischung aus seinen beats mit dem gesang der sängerinnen hier echt perfekt harmonieren...

ansonsten zu empfehlen (nicht schrecken wegen der anzahl):

Kondor - Peace Of Soul
Kondor - Peace Of Mind
Kondor - Peace Of Body

Nomak - Dynamic Meditation: Instrumental Limited
Nomak - Calm
Nomak - Recalm
Nomak – Combine

Brenk – Gumbo

Blazo - Alone Journey
Blazo - In Memory Of Nujabes

DJ Okawari - Mirror
DJ Okawari - Diorama

Freddie Joachim – Dust

Apollo Brown – Clouds
Apollo Brown - Make Do

Fat Jon The Ample Soul Physician - Wave Motion

Eric Lau - Quadrivium
Eric Lau - New Territories

VA - Saudade by Pandeiro
VA - Saudade Cocomo
VA - Saudade Juju
VA - Modal Soul Classics II
VA - Ocean of Tears

Ритмо - Воспоминания
Ритмо - Созерцание
Ритмо – Под Мириадами Звезд

So(ul) - Душевный

Onra - Chinoiseries

Elaquent - EQ Oldies

Visioneers - Dirty Old Hip-Hop

Ayatollah - Now Playing

Jansport J - Save My Soul

Project Prospect - Souled Out

Under Math - The Temple Of Illusion

Dr. Who Dat? - Beat Journey

Fediny shtuki - Plamya

Lukid - Chord

JGorsh - Out Of Time EP

VlaSpir\So(ul) - Beats and Beats, vol. 1
VlaSpir\So(ul) - Beats and Beats, vol. 2 (Fatherland edition)

Trebles & Blues - The Blue Note

DJ Bloodbeats - Instrumental Boutique Vol.3

Johnny Ciphe - Cassette Tapes

Oh! Dee - Beat Tape #1

1ste One - Crystal Souls

Yellah Beats & Lo-Fi Mastah - Turnupyoursoundsystems

Hydrophonics - 11:11

Glen Porter - Falling Down

Mo'No - Space Odyssey of Mo'No

JaZa - Abstract Vibes Vol.2

Nefarious! - For The Night Time

Todd Sykes - While You Were Sleeping

Богом Даний - Я хочу вірити... ЕР

Tonda Trio - Slow Bullets

DJ Shadow – I Gotta Rokk

Dafu - The Angriest Dreams

Луч - От занскоперской до семпасово

Concept - Envision

DJ Ezasscul - Jazz Meditation 2 (Mellow Soul)

DJ Mud - 10 x 10.10.10

Outronauts - Weightiness

Jel - 10 Seconds
Jel - Soft Money

Octopus Jones - 8

Iller State - The Fact Still Remains

Justspace - Love&Mind

Illastrate as Eddie Coleman - Eddie Coleman's Friday Night Theme Music

Foner - One Love

Re-Acksheen - Tomato Juice

WritaB - Just For Spite

Late Night Fruit - The Fruit EP

Sun_ck - In Swirls

TeV95 - Loop Language

Fama Eightyseven - Other Spectrum

Mr.KiD - My little dream

Shaybe shell & OffBeatKiD - It's Time

Josh Michalec - Beats Vol. 2

OneLove Beats - Beats & Dreams

Ufmo - Beat Tape

Igen Beatz - 20 Minutes In Space

Josh Michalec - Beats Vol. 3

Illmind - Behind The Curtain

Flyers - Jazz Overdose

Sammael - War Nayward
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chrispee1

Altgedient
Dabei seit
16. Jul 2004
Beiträge
1.872
Kennt jemand Freddie Joachim? Hab schon öfter von Ihm Platten gesehen aber hab mich bis dato noch nicht rangewagt!
Infos, Meinungen wären super!
 

Romantichero

Gold Status Member
Dabei seit
5. Apr 2009
Beiträge
12.480
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

GODleeBarnes

Gold Status Member
Dabei seit
22. Mai 2010
Beiträge
5.423
weil ichs grad das erste Mal höre:

The Mesektet von fLako ist auch sehr zu empfehlen
 
Dabei seit
4. Mai 2007
Beiträge
751
Bonobo ist der Wahnsinn, obwohl ich echt sagen muss das "Black Sands" nicht das beste ist was er gemacht hat. Vor kurzem wurde das "Days to come" ALBUM in limiterte Auflage neu aufgelegt. Zum Glück weil man die Originalpressung doch recht hoch im Kurs steht.

Empfehlenswert ist auf jeden Fall neben Bonobo

Bibio - Ambivalence Avenue
Tokimonsta - Midnight Menu
Hubert Daviz - Proceduri De Rutina
AIM - Cold water music
Avalanches - Since i left you
Clutchy Hopkins - The life of Clutchy
Dimlite - Prsimic Tops
Edan - Echo Party

uvm.
jaja ok, bei manchen Alben fehlt der sog. Hiphop KonteXt, bliblablubb..ich warte schon auf die HIPHOP-POLIZEI

im Netz tummeln sich soviele Beat - oder Instrumental Tapes für lau..da ist auch defintiv Qualität dabei.
 

DerJonez

Altgedient
Dabei seit
1. Jul 2007
Beiträge
2.225
Hihat Club 1 +2 sind auf jeden Fall seeeehr geil.
Die Gin Diaries von Suff Daddy hab ich auch noch da, ist auch sehr, sehr geil!
 

Mahouny

Altgedient
Dabei seit
11. Jul 2010
Beiträge
646
Alles von Nujabes, insbesondere "metαphorical Music" und "Modal Soul". :thumbsup:
Definitiv, ohne jetzt jemandem was aufzwingen zu wollen. Wenn man sich für instrumentale Hip-Hop-Musik begeistern kann, entgeht einem was, wenn man ihn nicht kennt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten