Sammel-Thema Aufnehmen: Fragen und Antworten Vol. II

Falke1

Altgedient
Dabei seit
23. Feb 2005
Beiträge
4.692
Vll versteht das Problem einfach keiner:D
Bist du sicher dass der Beat wirklich schneller wird?? Und waurm merkt man das nich gleich?? Du musst das doch auch hören, zB an einem racks mit Vocals. Da hörste doch dann ob der wirkjlich schneller läuft oder nicht
Vll hast du einfach Beat und Acapella aus verschiedenen Quellen und deswegen passt es numal nicht. Oder meinst du ein eigenes Acapella? Dann haste es wahrscheinlich einfach falsch (zu schnell/langsam) eingerappt, oder es wurde durch irgendetwas verzögert aufgenommen. Beschreib mal genauer das Prob, bin leider kein Experte auf dem Gebiet aber wie gesgat ich hatte das noch nie das ein Track/Beat durch das reine importieren ins Prog an Geschwindigkeit zugenommen hat:confused:
 

TrueSchool90

BANNED
Dabei seit
14. Jul 2008
Beiträge
1.314
Vll versteht das Problem einfach keiner:D
Bist du sicher dass der Beat wirklich schneller wird?? Und waurm merkt man das nich gleich?? Du musst das doch auch hören, zB an einem racks mit Vocals. Da hörste doch dann ob der wirkjlich schneller läuft oder nicht
Vll hast du einfach Beat und Acapella aus verschiedenen Quellen und deswegen passt es numal nicht. Oder meinst du ein eigenes Acapella? Dann haste es wahrscheinlich einfach falsch (zu schnell/langsam) eingerappt, oder es wurde durch irgendetwas verzögert aufgenommen. Beschreib mal genauer das Prob, bin leider kein Experte auf dem Gebiet aber wie gesgat ich hatte das noch nie das ein Track/Beat durch das reine importieren ins Prog an Geschwindigkeit zugenommen hat:confused:

glaube nicht dass die Frage keiner versteht. Also nochmal: bei exportieren wird die Datei schneller, aber nur minimal deswegen hört man es nicht raus. Mal angenommen ich nehme bei mir mein Acapella auf und schicke es jemandem, dann setzt er es auf den Beat und merkt dass es zum Schluss gar nicht mehr passt und denkt sich "Kann er den Takt nicht halten?" Nein es ist in der Tat so dass es beim exportieren (egal ob in wave oder mp3) verzerrt wird. Riesenproblem!:eek: Ich dachte zuerst es liegt an der Samplerate, aber nein tut es nicht da ich sie auf Standard gesetzt habe.
 

Falke1

Altgedient
Dabei seit
23. Feb 2005
Beiträge
4.692
Ich wüsste nicht woran es liegen kann außer an der Samplerate vorrausgesetzt du bist wirklich im Takt und hast das alles richtig aufgenommen. Benutzt du ASIO? Stimmt die Samplerate beim aufnehmen und beim exportieren wirklich überein??

Kannst du in Cubase1 an der Geschwinddigkeit nichts nachkorrigieren wenn es nur minimal ist?

/Noch was: Brenn mal auf eine CD und spiel es in einem CD-Player (nicht PC!) ab und guck obs die richtige Geschwindigkeit hat
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

spitbarski

Frischling
Dabei seit
13. Okt 2010
Beiträge
17
Hallo, seit gestern ist mein Equipment da. Ich habe das AKG PERCEPTION 220 und M-AUDIO MOBILE PRE USB. Das Anschließen und so weiter hat alles gut funktioniert. Allerdings ist das Mikrofon unglaublich leise. Ich hab beim Audiointerface den Regler schon ganz nach rechts gedreht, aber wenn ich normal reinrede, schlägt auch die Spur beim Aufnehmen nur sehr gering aus. Woran könnte das liegen? Was kann ich tun?
Haste mal versucht die Phantomspeisung (+48V) anzuschalten? ;-)
 

zwo-elf

Moderation
Dabei seit
5. Jan 2006
Beiträge
8.976
Haste mal versucht die Phantomspeisung (+48V) anzuschalten? ;-)

dann dürfte es aber keinen Ausschlag geben, weil das mic nicht an is ;)

ist eine Software bei dem Interface dabei gewesen?
Wenn ja, installieren und guck mal da nach ob du ne Signalverstärkung einstellen kannst!

--zwo-elf--
 

ApeRush

gehört zum Inventar
Dabei seit
20. Jul 2009
Beiträge
1.844
oder mal checken ob am mic "zufällig" der -20db pad schalter an is

peace!
Ape
 

Baubau

Frischling
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
48
Steinberg CI1 geht net mit Windows7 !?

kann mir jemand weiterhelfen, was ich machen kann?

Liebe Grüße

....glaube das Problem erkannt zu haben, muss einfach beim recorden die komplette Netzwerkverbindung trennen, soweit ich das nun beurteilen kann, konnte ich nach diesem Vorgang keinerlei Störgeräusche oder ähnliches mehr raushören.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sandmann da MC

Gold Status
Dabei seit
7. Feb 2003
Beiträge
17.110
Kurze Frage:
Wenn ich mit meinem Interface aufnehme und abmische und das Ding dann auf einen anderen PC mit normaler Soundkarte überspiele, nichts daran ändere und einfach von dort in Wave exportiere, wird der Sound dann schlechter?
Nein, oder?
 

PeterPiper0815

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2004
Beiträge
6.644
Kurze Frage:
Wenn ich mit meinem Interface aufnehme und abmische und das Ding dann auf einen anderen PC mit normaler Soundkarte überspiele, nichts daran ändere und einfach von dort in Wave exportiere, wird der Sound dann schlechter?
Nein, oder?

Nö beim exportieren wird ja nur gerechnet. Das hat nix mit der Soundkarte zu tun. Gibt natürlich Ausnahmen. Wenn du zB bei dir im Rechner ne UAD Karte hättest und davon irgend einen Effekt benutzen würdest. Ist ja klar das der andere Rechner den Effekt nicht berechnen kann solange er nicht auch ne UAD eingebaut hat.

peace
 

Sandmann da MC

Gold Status
Dabei seit
7. Feb 2003
Beiträge
17.110
Danke für die schnelle Antwort, zu welchen Zeiten bist du am Wochenende eigentlich online?:D

Und noch einmal eine theoretische Frage:

Ich habe beispielsweise einen Beat und zwei Vocalspuren.
Wenn ich den Beat jetzt um 1 dB leiser mache und möchte, dass das Mischverhältnis gleich bleibt, muss ich dann die Vocalspuren jeweils um 1 dB leiser machen oder jeweils um 0,5, weil es ja zwei sind?
 

PeterPiper0815

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2004
Beiträge
6.644
Danke für die schnelle Antwort, zu welchen Zeiten bist du am Wochenende eigentlich online?:D

Und noch einmal eine theoretische Frage:

Ich habe beispielsweise einen Beat und zwei Vocalspuren.
Wenn ich den Beat jetzt um 1 dB leiser mache und möchte, dass das Mischverhältnis gleich bleibt, muss ich dann die Vocalspuren jeweils um 1 dB leiser machen oder jeweils um 0,5, weil es ja zwei sind?

Na dann zieh doch den Master einfach 1 dB runter :)

Meine Mzee-Onlinezeiten sind die Zeiten wenn ich einen eigeschlteten Rechner mit Internetanschluss vor mir habe und gerade nichts zu tun habe oder eine Pause mache um den Kopf frei zu bekommen. Mein ganzer Tagesrhythmus ist manchmal ziemlich wirr. Ich bin bei den Arbeitszeiten relativ flexibel. Der Club und Partygänger bin ich auch nicht mehr so und so ist man eben Freitagsnacht bzw Samstagmorgens auch schonmal online wo andere vielleicht besoffen ins Bett fallen oder ausschlafen. :)

peace
 

Sandmann da MC

Gold Status
Dabei seit
7. Feb 2003
Beiträge
17.110
Na dann zieh doch den Master einfach 1 dB runter :)

Meine Mzee-Onlinezeiten sind die Zeiten wenn ich einen eigeschlteten Rechner mit Internetanschluss vor mir habe und gerade nichts zu tun habe oder eine Pause mache um den Kopf frei zu bekommen. Mein ganzer Tagesrhythmus ist manchmal ziemlich wirr. Ich bin bei den Arbeitszeiten relativ flexibel. Der Club und Partygänger bin ich auch nicht mehr so und so ist man eben Freitagsnacht bzw Samstagmorgens auch schonmal online wo andere vielleicht besoffen ins Bett fallen oder ausschlafen. :)

peace
Jeder hat halt so seinen Lifestyle.:D

Das war eigentlich auch nur ein theoretisches Beispiel.

Ansich geht es darum: Ich hab eine Hauptspur und eine Nebenspur und dazu noch Reime gedoppelt, was mir alles im Verhältnis zueinander gut gefällt.
Nur ist es im Vergleich zum Beat zu laut.

Damit es sich in den Beat einfügt ziehe ich die Haupt- und Nebenspur jeweils um 0,2 dB runter.
Muss ich die Reimdoppels dann um 0,4 oder auch um 0,2 dB leiser machen?

Und jetzt sag nicht, ich soll den Beat einfach lauter machen, die Spur ist ja nur eine von vielen im ganzen Lied.;)

Hab das bisher auch immer ganz gut nach Gehör gemacht, aber mich würde eben die Theorie interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ManniMexico

ist hier aktiv
Dabei seit
3. Jan 2007
Beiträge
834
Also wenn das Verhältnis der Level so stimmt, dann würde ich die Vocals groupen und den Gruppen Fader ein bissel runterziehen! So bleiben die Verhältnisse gleich!
 

ManniMexico

ist hier aktiv
Dabei seit
3. Jan 2007
Beiträge
834
Sich beim Mixen Gruppen zu bilden ist fast immer von Vorteilen :thumbsup: Außer man hat jetzt nur eine Bassspur, die würde ich höchstens mit den Drums zusammen auf eine Rhythmgroup routen! Aber grade bei Vocals mit Backing's und Double's und noch 1,2 FX spuren ist das sehr angenehm wenn man nur noch einen Fader für die gesamten Vocals hat und das verhältnis gleich bleibt!
 

s o n i c

gehört zum Inventar
Dabei seit
7. Okt 2010
Beiträge
1.849
Ich komm mit'm abmischen der Stimme immer besser klar, aber irgendwie krieg ich keine richtige Fülle rein. (klar doubles etc.) aber die Mainspur hat noch nich die Fülle. Irgendwelche Tipps? Tricks?
 

Sandmann da MC

Gold Status
Dabei seit
7. Feb 2003
Beiträge
17.110
Was meinst du mit Doubles?
Reime und wichtige Stellen gedoppelt?

Du solltest auf jeden Fall als Nebenspur noch einmal den kompletten Part doppeln und zusätzlich natürlich noch die Reime.

Dann noch ein bisschen Kompression drauf und wenn du dann immer noch keine Fülle hast, liegt es an dir oder an deinem Mikrofon.
 

s o n i c

gehört zum Inventar
Dabei seit
7. Okt 2010
Beiträge
1.849
hm,.. ich double immer kompletten part und reime/wichtige stellen
mein mic ist auch ziemlich gut.

wahrsheinlich hab ich einfach zu wenig skills mitm compressor -.-
 

Zeuge

Senior Member
Dabei seit
15. Okt 2005
Beiträge
1.922
mit comprtessoren komm ich auch noch nich so klar, nehm meistens den selben... aber irgendwie das optimale nicht gefunden bissher , auf was sollte man denn da so achten?
 
Oben Unten