Allgemeiner Serien-Thread [SPOILERPFLICHT]

Dabei seit
23. Jan 2011
Beiträge
5.495
Ansichtssache. Humor objektiv zu bewerten ist unmöglich, da scheiden sich einfach die Geister. Die einzige Serie die es schafft mich regelmäßig zum Lachen zu bringen bleibt South Park. Ich ziehe den subtileren Humor einfach dem "Auf die Fresse" -Humor vor und R&M zählt definitiv zu letzterem, kann also schon verstehen wenn einige damit überhaupt nichts anfangen können.
 

b_cunt

BANNED
Dabei seit
26. Feb 2009
Beiträge
2.640
Bislang vier Episoden von Marco Polo geguckt. Die Serie sieht sehr teuer aus, aber die Story hat mich noch nicht ganz gepackt. Außerdem kann ich Asiaten nicht auseinanderhalten.
so is es - sämtliche schlitzaugen schauen echt alle gleich aus. außer die fette thron-sau
hab gestern ein Fußball Turnier gespielt und dachte die ganze zeit, dass kay one über den ball stolpert - der gehört doch auch zu der gattung
 

AndyWhorehole

BANNED
Dabei seit
5. Jan 2014
Beiträge
1.927
Ansichtssache. Humor objektiv zu bewerten ist unmöglich, da scheiden sich einfach die Geister. Die einzige Serie die es schafft mich regelmäßig zum Lachen zu bringen bleibt South Park. Ich ziehe den subtileren Humor einfach dem "Auf die Fresse" -Humor vor und R&M zählt definitiv zu letzterem, kann also schon verstehen wenn einige damit überhaupt nichts anfangen können.

und du findest south park echt subtil? o.o
also ich mein, es steckt schon immer ne gehörige portion gesellschaftskritik drin, aber oft ist das doch auch einfach richtig platt und überzeichnet, davon lebt die serie doch eigentlich
 
Dabei seit
23. Jan 2011
Beiträge
5.495
und du findest south park echt subtil? o.o
also ich mein, es steckt schon immer ne gehörige portion gesellschaftskritik drin, aber oft ist das doch auch einfach richtig platt und überzeichnet, davon lebt die serie doch eigentlich

Ja, der Humor in South Park ist oft ziemlich subtil. Ich höre nicht zum ersten Mal das jemand sagt "South Park ist der letzte Dreck, die Serie lebt nur von der Vulgärsprache" und auf den ersten Blick stimmt das auch aber wenn man nicht ganz auf den Kopf gefallen ist und etwas popkulturelles und politisches Wissen mitbringt, findet der Humor auf einmal an ganz anderen Stellen statt. Serien wie Family Guy oder Rick&Morty funktionieren viel über Physical Comedy und Punchlines. Mag ich auch ab und zu, ist aber etwas komplett anderes.
 

mehrspurer

Altgedient
Dabei seit
20. Jun 2005
Beiträge
1.900
und du findest south park echt subtil? o.o
also ich mein, es steckt schon immer ne gehörige portion gesellschaftskritik drin, aber oft ist das doch auch einfach richtig platt und überzeichnet, davon lebt die serie doch eigentlich

er muss es verwechselt haben, sonst ergibt es wirklich überhaupt garkeinen sinn :D
 

FurioG

Platin Status
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
10.740
Ja, der Humor in South Park ist oft ziemlich subtil. Ich höre nicht zum ersten Mal das jemand sagt "South Park ist der letzte Dreck, die Serie lebt nur von der Vulgärsprache" und auf den ersten Blick stimmt das auch aber wenn man nicht ganz auf den Kopf gefallen ist und etwas popkulturelles und politisches Wissen mitbringt, findet der Humor auf einmal an ganz anderen Stellen statt. Serien wie Family Guy oder Rick&Morty funktionieren viel über Physical Comedy und Punchlines. Mag ich auch ab und zu, ist aber etwas komplett anderes.

wirft echt ein gutes licht auf einen und den umgang den man pflegt, wenn man der meinung ist, das gros der leute würde die hintergründigen witze bei southpark nicht verstehen. so ziemlich auf einem niveau mit den ganzen serdar somuncu fans, die glauben alle die den nicht wirtzig finden, würden das nur nicht verstehen, weil sie selbst tatsächlich gerade intelligent genug sind um auf nen mario barth fan herabschauen zu können.

du bist wahrscheinlich auch son richtig nervtötender spast, der seine freunde bei völlig profanen scheisswitzen die ganze zeit fragt ob sie den verstanden haben und zurückspult um zu erklären :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:
 
Dabei seit
23. Jan 2011
Beiträge
5.495
Ihr seid doch die Spasten hier, die sich an einem verwendeten Adjektiv festklammern. Außerdem habe ich nie behauptet, dass der Großteil der Menschheit den Humor in South Park nicht versteht. Das hast du jetzt so interpretiert.
 

RabbiJakob

Altgedient
Dabei seit
5. Apr 2012
Beiträge
2.525
south park sicher seit 2001 wo sie noch saddam verarscht haben nich geguckt
ren und stimpy ist der shit ihr trottel
 
Dabei seit
23. Jan 2011
Beiträge
5.495
Das wenige was ich von Ren & Stimpy gesehen habe, empfand ich eher als widerlich, aber nicht lustig. Habe aber glaube ich noch nie ne ganze Fogle am Stück gesehen. Sollte ich vielleicht mal machen. Du solltest Southpark aber mal weiter schauen. Die ersten Staffeln sind nicht so der Brüller, wird danach aber immer besser und besser. So ab Staffel 4 oder 5. Folgen wie "Scott Tenorman must die", "Fat Camp" oder "Kenny Dies" sind Classics.
 

selectedJS

Gold Status
Dabei seit
16. Jun 2006
Beiträge
6.133
Ja, der Humor in South Park ist oft ziemlich subtil. Ich höre nicht zum ersten Mal das jemand sagt "South Park ist der letzte Dreck, die Serie lebt nur von der Vulgärsprache" und auf den ersten Blick stimmt das auch aber wenn man nicht ganz auf den Kopf gefallen ist und etwas popkulturelles und politisches Wissen mitbringt, findet der Humor auf einmal an ganz anderen Stellen statt. Serien wie Family Guy oder Rick&Morty funktionieren viel über Physical Comedy und Punchlines. Mag ich auch ab und zu, ist aber etwas komplett anderes.
Rixty Minutes - Kritik an der TV-Landschaft.
Rick Potion #9 - Das Ende: Was macht die eigene Identität aus?

Gibt auch bei Rick & Morty genug hintergründiges. Hast ein falsches Bild von der Serie.
Abseits dessen liebe ich die Serie schon für solche Szenen:
 
Dabei seit
23. Jan 2011
Beiträge
5.495
Rixty Minutes - Kritik an der TV-Landschaft.
Rick Potion #9 - Das Ende: Was macht die eigene Identität aus?

Gibt auch bei Rick & Morty genug hintergründiges.

Kam vielleicht falsch rüber aber ich meinte mit meiner Aussage jetzt nicht, dass es bei R&M nicht auch "hintergründiges" zu entdecken gibt sondern eher die Vortragsweise und die ist bei R&M halt deutlich aggressiver als bei anderen Serien. Mir auf Dauer zu anstrengend, weil man fast non-stop mit WItzen vollgeballert wird.
 

kr0x

Moderation
Dabei seit
15. Jan 2008
Beiträge
5.969
gerade the affair beendet, fands stellenweise etwas langatmig, insgesamt aber doch empfehlenswert

war noch der ersten folge direkt hooked und begeistert, allerdings war ich dann die nächsten folgen etwas enttäuscht, als klar wurde, dass es wirklich nur um die beziehung(en) als solche geht. schauspielerisch auf jeden fall gut, aber die story fand ich dann doch eher relativ mager um ehrlich zu sein.
das erzählformat mit den zwei sichtweisen fand ich grundsätzlich interessant, aber über die 10 folgen teilweise auch anstrengend, vor allem wenn sich kein wirklicher unterschied daraus ergeben hat und man quasi nur gesehen hat, wie die gleichen ereignisse von beiden unterschiedlich wahrgenommen wurden (fand es stellenweise auch unlogisch). das teilweise gelobte """"krasse ende"""" fand ich jetzt auch nicht wirklich überraschend oder aufregend, hat sich halt angedeutet.
hatte nach dem hype hier etwas mehr erwartet!!!!!!!!!
 
Dabei seit
30. Mrz 2014
Beiträge
12.024
hat einer diese Musketeers Serie von BBC schon gesehn. Lief ja im Ersten aber hatte wohl sau schlechte Quoten. Gibts jetzt anscheinend bei Netflix
 
Oben Unten