Alles zum Thema Islam, Islamismus, politischer Islam und Islamofundamentalismus III

O.Gebannter.

Platin Status
Joined
Jan 26, 2005
Messages
12,706
Ich sehe keinen Widerspruch darin das von dir angesprochene zu kritisieren und trotzdem das von mir angesprochene zu kritisieren.
Natürlich ist da kein Widerspruch, allerdings hast du nur in eine Richtung Seiten kritisiert.
Und es soll ja nicht der Eindruck entstehen, dass die Außenpolitik unseres "wichtigsten Verbündeten", nicht ein ähnlicher Haufen Scheiße ist, wie die der Republik Türkei.
 

RaketenAlfred

Gold Status
Joined
Jul 5, 2018
Messages
2,147
Was ich mich immer frage....was bringt es eigentlich eine Mohammed Karikatur zu veröffentlichen oder dies als Aufgabe im (christlichen) Religionsunterricht den Kindern aufzugeben?
Klar darfst du als nicht-moslem ruhig eine Mohammed Karikatur anfertigen......aber was ist der Sinn und Nutzen dahinter, diese auch zu veröffentlichen?
Ich seh da absolut kein Mehrwert, ausser der Tatsache dass der normale Moslem sich die Frage stellt, warum die Person das unbedingt machen will.
(kann mich auch nicht erinnern, dass ich in der Koranschule die Hausaufgabe hatte Moses/Jesus/Gott zu zeichnen........und auch auf dem Gymnasium im Ethik-Unterricht nicht)


Dass das Zeichnen zum Wahrzeichen der Meinungsfreiheit gemacht wird, halte ich einfach für falsch....viele andere Menschen, können das als Argument für ihre eigene Sache sehen und ihre dazugehörigen Symbole oder Zeichen nutzen...und man könnte es nicht mal leugnen.

Karikaturen sollen den Finger in die Wunde halten, und das schaffen insbesondere Mohammedkarikaturen sehr gut. Ich denke es gibt sonst nur wenige Mittel um aufzuzeigen, wie rückständig und antidemokratisch der Islam teilweise sein kann. Kaum ein anderes Mittel zeigt so gut auf, wie irrsinning muslimischer Fanatismus ist. Kaum ein anderes Mittel zeigt so gut auf, wie irrational und schwach sich sogar gut gebildete und integrierte Muslime verhalten können, wenn andere Leute ihre Religion kritisieren. Wirkliche Stärke sieht man daran, das jemand sowas einfach an sich vorbei ziehen lässt. Karikaturen von Jesus oder auch dem christlichen Gott sind langweilig, weil sie kaum einen mehr jucken. Ich würde behaupten, die meisten Christen stehen darüber und machen sich nicht mal großartig Gedanken über Karikaturen ihres Propheten. Selbst für Karikaturen von Staatsoberhäuptern und anderen Politikern haben die meisten Europäer doch nur ein müdes lächeln übrig - sie sind eh schon damit beschäftigt über ihre Politiker und deren Inkompetenz zu schimpfen oder sich über sie lustig zu machen.

Dass Schüler im Unterricht Karikaturen von religiösen Propheten malen sollen, halte ich für ein Gerücht.
 

Nino_Brown

Gold Status
Joined
Aug 3, 2008
Messages
10,970
Das war Definitiv mal ne Hausaufgabe bei uns auf dem Gymnasium....kA wann genau das war, ca 2003-2005.
Die Aufgabe war nicht eine Karikatur eines Propheten zu malen...sondern viel Plumper: "Malt ein Bild von Allah wie ihr ihn euch vorstellt"...und dann haben meine lieben Mitschüler alle einen alten Mann mit dickem Schnurrbart gemalt^^ :D
 

SirJackson

Platin Status
Joined
May 27, 2010
Messages
28,287
Welcher Schüler bekommt denn als Hausaufgabe Mohammed Karikaturen zu zeichnen? Ist doch völliger Blödsinn.
Würde vllt einigen Moslems auch nicht schaden, sich mal kritisch mit ihrer Religion auseinander zu setzen (Geschichte des Islams, bedenkliche Suren usw.) , was mittlerweile im Christentum größtenteils Gang und Gäbe ist.
Wir haben zb im katholischen Religionsunterricht auch Leben des Brian geschaut.

Bin weit davon entfernt religiös zu sein, aber Religion ist weit entfernt von Rationalität oder kritischer Auseinandersetzung, sollte sie auch garnicht in meinen Augen. Sie dient halt als Ventil um Angst, Entfremdung oder was auch immer ein wenig zu kanalisieren und einzuschränken.

Quasi wie die Mutter von klein Robert, der mit 10 Jahren immernoch Reißverschluss an den Schuhen hat, aber dennoch von seiner Mom gesagt bekommt er könne Präsident werden.

Finde so stupide Beleidigung hat auch nichts mit künstlerischer Freiheit zu tun. Ähnlich wie dieser Fag Böhmermann, der dann den ultimativen Almanmove gebracht hat uns BackUp wollte, nachdem er vollkommen stupide entgleist ist. Einfach embarassing Leute wegen Religion aufziehen zu dürfen, aber im gleichen Moment LBGQTaisjsnejx was auch immer im Instaprofil zu haben und 18 Gender zu fordern
 

SirJackson

Platin Status
Joined
May 27, 2010
Messages
28,287
Das war Definitiv mal ne Hausaufgabe bei uns auf dem Gymnasium....kA wann genau das war, ca 2003-2005.
Die Aufgabe war nicht eine Karikatur eines Propheten zu malen...sondern viel Plumper: "Malt ein Bild von Allah wie ihr ihn euch vorstellt"...und dann haben meine lieben Mitschüler alle einen alten Mann mit dickem Schnurrbart gemalt^^ :D

Ja gut, das ist halt Humor in der 8. Klasse my dude. Was hast du erwartet, dass sie Cher malen? Haha
 

netflix&chill

Altgedient
Joined
Jan 16, 2016
Messages
1,486
Bin weit davon entfernt religiös zu sein, aber Religion ist weit entfernt von Rationalität oder kritischer Auseinandersetzung, sollte sie auch garnicht in meinen Augen.


Wie oft hat sich das Christentum selbst reformiert bzw. macht es immer noch? Wäre alles ohne eine kritische Auseinandersetzung nicht möglich gewesen. Man kann doch nicht einfach sagen "Passt schon, bleibt alles so wie es ist.".
 

Cuvo

Platin Status
Joined
Mar 29, 2019
Messages
5,344
Natürlich ist da kein Widerspruch, allerdings hast du nur in eine Richtung Seiten kritisiert.
Und es soll ja nicht der Eindruck entstehen, dass die Außenpolitik unseres "wichtigsten Verbündeten", nicht ein ähnlicher Haufen Scheiße ist, wie die der Republik Türkei.

Ja, aber ich bin auch nur irgendein Typ der seine Corona-Langeweile hier ab und zu mal mehr mal weniger ernst in ein hiphop-Forum schreibt. Wenn ich irgendwann Vollzeit für Mzee-Posts bezahlt werde, fange ich auch gerne an ne Kolumne über internationale Außenpolitik zu schreiben, bei der dann jeder sein Fett weg kriegt. Ich wollt damit auch nicht sagen, dass man bedingunglos immer französischer Außenpolitik hinterherlaufen muss (mal ab davon das wir eigentlich gerade über ein innenpolitisches Thema reden).
 

SirJackson

Platin Status
Joined
May 27, 2010
Messages
28,287
Wie oft hat sich das Christentum selbst reformiert bzw. macht es immer noch? Wäre alles ohne eine kritische Auseinandersetzung nicht möglich gewesen. Man kann doch nicht einfach sagen "Passt schon, bleibt alles so wie es ist.".

In meinen Augen ist Religion kein fester fassbarer Begriff. Es ist halt Interpretation und genau so sollte man es auch behandeln, als frei definierbar. Solange dies natürlich nicht im Dschihad und Ehrenmorden endet.
 

Nino_Brown

Gold Status
Joined
Aug 3, 2008
Messages
10,970
Ja gut, das ist halt Humor in der 8. Klasse my dude. Was hast du erwartet, dass sie Cher malen? Haha
Nee das war tatsächlich amüsant. Nur hab ich mich immer gefragt was die Lehrkraft dazu trieb unbedingt "Allah" Bilder malen zu lassen.
 
Joined
Dec 18, 2019
Messages
113
Nee das war tatsächlich amüsant. Nur hab ich mich immer gefragt was die Lehrkraft dazu trieb unbedingt "Allah" Bilder malen zu lassen.
wir mussten in der grundschule gott malen, gab kein stress von den christlichen fundamentalisten oder den "mohamedanern"(wurde immer so gesagt), aber ist für mich aus heutiger perspektive betrachtet auch nur stress ohne grund machen. Im nachinein noch behinderter war aber dass die uns in der grundschule dem ganzen jahrgang die aufgabe gegeben wurde sich selber nackt zu zeichnen. glaub ob gymnasial- oder grundschullehrer gibt es einfach lehrer die sich für progressiv halten mit solchen aktionen. auf einem lehrplan sollte man sowas nicht finden
 

Clarence Boddicker

Gold Status
Joined
Dec 20, 2011
Messages
5,442
Ich rufe dazu auf, @Clarence Boddicker zu enthaupten (Redefreiheit)
Konzentrier dich halt auf das extremste Beispiel und ignorier einfach völlig, was das angesprochene Gesetz in der Praxis bedeutet (hab ich verlinkt). Darüber hinaus seid ihr mir alle noch eine Antwort auf die Frage schuldig, ob es illegal sein sollte dazu aufzurufen andere Länder zu bombardieren, das wird nämlich (auch hier) ständig getan und ich hab bisher niemanden ein Verbot solcher Forderungen befürworten hören. Warum auch? Betrifft uns hier schließlich nicht unmittelbar höhö.
 

GescheiterteExistenz

Gold Status
Joined
Mar 24, 2016
Messages
1,268
Umgekehrt wird ein Schuh draus: Wenn Du keine Probleme hast mit Aufrufen zu Terrorismus, solltest Du konsequenterweise auch keine Probleme mit den Befürwortern von Bombardierungen haben. Warum bei anderen nach Doppelmoral suchen, wenn Du sie selbst derart verinnerlicht hast?
 

Clarence Boddicker

Gold Status
Joined
Dec 20, 2011
Messages
5,442
Du blickst es echt nicht oder? Es geht nicht darum, womit ich ein Problem hab. Ich hab auch ein Problem mit dem Scheiß, den die meisten FDP-Politiker den ganzen Tag absondern, aber forder deswegen noch lange nicht, dass sie strafrechtlich verfolgt werden. Natürlich hab ich ebenfalls ein Problem damit, wenn jemand das menschenverachtende Treiben von bspw. dem IS befürwortet. Ich sage lediglich, dass er dafür nicht ins Gefängsnis kommen sollte, genau wie ein Kolumnist, der in irgendeiner Zeitung schreibt, dass es ne gute Idee wäre den Iran zu bombardieren, deshalb nicht in den Knast sollte.
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Joined
Oct 31, 2002
Messages
46,965
Nach der Nizza-Attacke heute morgen ein weiterer Angriff in Frankreich. Hoffentlich wächst sich das nicht zu einem erneuten islamistischen Momentum aus.



 

Murmel

Platin Status
Joined
Aug 5, 2010
Messages
8,410
find die position von clarence jetzt auch net so abwegig, so wischiwaschi "verherrlichung von dingsbums" paragrafen sind grundsätzlich schwierig
 

GescheiterteExistenz

Gold Status
Joined
Mar 24, 2016
Messages
1,268
Ich hab Redefreiheit nie so interpretiert, dass man alles sagen können soll, worauf man gerade Lust hat. Selbstverständlich hat auch die Redefreiheit Grenzen, auch wenn die angeblich nur "wischiwaschi" sind. "Grundsätzlich schwierig" finde ich persönlich eher Aufrufe, andere umzubringen, aber Menschen sind halt verschieden.
 
Top Bottom