AKG K240 DF oder AKG K271 Studio?

Dess

gehört zum Inventar
Dabei seit
14. Nov 2003
Beiträge
1.154
Moin!

Hab 'n kleines Problem... und zwar...

ich weiß nicht welche kopfhörer ich fürs Aufnehmen/Abmischen bestellen soll bzw. welche für diese Tätigkeiten am besten geeignet wären..

zum einen wären AKG K271 Studio da
und dann noch die AKG K240 DF verfügbar..

beide scheinen ne topqualität zu besitzen aber die Ohm-Zahl verwirrt mich 'n bisschen...

könntet ihr mir was von den beiden produkten empfehlen oder überhaupt 'n paar tips für den Kauf von Studiokopfhörern geben?

hab nicht so ganz den Plan dazu...:)

danke im Vorraus...

Dess
 

Knoppaz

Senior Member
Dabei seit
3. Dez 2000
Beiträge
1.712
der erste ist geschlossen also zum Aufnahmemonitoring besser geeignet als der zweite, welcher halboffen ist (kommt also mehr Klang nach draußen)).
Zum Mischen sollte man keine Kopfhörer benutzen, nur als zusätzliche Hilfe, sozusagen als "Lupe".
 

Teetrinkah

ist hier aktiv
Dabei seit
23. Mrz 2005
Beiträge
392
ich hab den 271er der is eigentlich cool, aber diese broadcast funktion nervt total, is ja wenn du absetzt soll der sound ausgehn, is aber auch oft so wenn ich jetzt mit freunden recorden will, die peilen das ned und dann lass ich beat laufen die sagen nix, weil sie nix hörn aber es wird recorden, wegen dieser **** BROADCASTING KACKE...

mein tipp, kauf nich bei thomann, weil die haben kaum geschlossene kopfhörer, kauf irgendwo anders wo das angebot größer is, aber geschlossen sollten se schon sein
 

Dess

gehört zum Inventar
Dabei seit
14. Nov 2003
Beiträge
1.154
danke für eure statements :) echt cool von euch

habe die 271er bestellt weil ich denke, dass diese Abschaltautomatik doch ziemlich praktisch sein könnte, weil die Gefahr nicht so groß ist, dass die hörer übersteuert werden und die Membrane kaputtgehen...

weiß noch jemand was dieser elektrische Widerstand (OHM) bei Kopfhörern bedeutet? Hab nur gehört dass ne hohe Zahl besser sei...


naja.. danke nochmal für eure Empfehlung

und falls dieses Broadcasting wirklich so stört, dann kann man ja immer noch zurückschicken, da bei thomann 30 Tage Testzeit geboten ist :)

peace
 

Sqeeto

Altgedient
Dabei seit
24. Feb 2003
Beiträge
5.639
je kleiner die impedanz, desto lauter die kopfhoerer; weil durch einen geringeren widerstand (in ohm gemessen) mit derselben stromstaerke (das was aus deinem kopfh. ausgang kommt) eine groessere leistung umgesetzt werden kann.
d.h.: kopfhoerer mit niedriger impedanz eignen sich gut fuer dj's z.b., da sie schoen laut sind.
ich hab selber die 141studio und kann ueber die qualitaet der akg kopfhoerer echt nicht meckern.
 
Oben Unten