MZEE Tape #12 – Galv

Auf der Tape­fa­brik ist Hip­Hop noch Hip­Hop. Fern­ab von Beef, Gos­sip und mehr Han­dys als Hän­den in der Luft trifft sich die deut­sche Rap- und Beat­sze­ne in Wies­ba­den zur größ­ten Jam des Lan­des. Legen­den wie Creutz­feld & Jakob, Aphroe und ABS haben die Büh­ne im Schlacht­hof schon genau­so abge­ris­sen wie die Straßenrap-​Größen Haft­be­fehl und Celo & Abdi sowie Unter­grund­hel­den wie Retro­gott & Hulk Hodn oder Slo­wy & 12Vince. Jeder, der die Tape­fa­brik schon ein­mal besucht hat, kennt die beson­de­re Atmo­sphä­re, die die Ver­an­stal­ter dort Jahr für Jahr mit viel Herz­blut erschaf­fen. Wie schon im letz­ten Jahr wol­len wir auch 2019 zur 8. Aus­ga­be der Tape­fa­brik unse­ren Bei­trag leis­ten und sind erneut Gast­ge­ber einer eige­nen Büh­ne. In den nächs­ten Wochen stel­len sich eini­ge der Künst­ler, die auf der MZEE Sta­ge auf­tre­ten, per­sön­lich vor, indem sie unser For­mat "MZEE Tape" fort­füh­ren. Schon im ver­gan­ge­nen Jahr stell­ten sie­ben Künst­ler ein Mix­tape mit fünf für sie per­sön­lich essen­zi­el­len Tracks zusam­men. Das zwölf­te Tape stammt von Galv. Nach­dem der Wahl-​Ecuadorianer aus Rott­weil im ver­gan­ge­nen Jahr bei DLTLLY auf der Tape­fa­brik bewies, dass er sich im Batt­le vor nie­man­dem ver­ste­cken muss, bringt er in die­sem Jahr sei­ne mit­rei­ßen­de Live-​Show auf die Büh­ne. Wir freu­en uns auf Galv am 9. März auf der Tape­fa­brik.

 

Track 1: Ein abso­lu­ter HipHop-​Klassiker

Show­biz & A.G. – Next Level

Galv: Zu vie­le. Aber der Track war, ist und wird ein­fach immer "Next Level" sein!

Show­biz & A.G. - Next Level

 

Track 2: Ein Track, den ich mit der Tape­fa­brik ver­bin­de

Hiob & Mor­lockk Dilem­ma – Deli­ri­um Tre­mens

Galv: Den Song hab' ich dort das ers­te Mal live gese­hen. Alles aus. Seit Jah­ren mein abso­lu­tes Deutschrap-​Highlight. Gän­se­haut!

Hiob & Mor­lockk Dilem­ma - Deli­ri­um Tre­mens (Offi­ci­al Video)

 

Track 3: Der Track eines völ­lig unter­schätz­ten Künst­lers

Alle Alben von Ab-​Soul.

Galv: Alles gesagt.

 

Track 4: Mein abso­lu­ter Favo­rit aus dem ver­gan­ge­nen Jahr

Musa – Gott sei Dank

Galv: Der Track ist wie Medi­zin für mich, die ich ein­mal am Tag ein­neh­me. Was für ein Vibe. Was für ein Beat von Gha­nai­an Stal­li­on.

Musa - Gott sei dank - (prod. by Gha­nai­an Stal­li­on)

 

Track 5: Der bes­te Song, der aus mei­ner Feder stammt

Da schei­den sich die Geis­ter.

Galv: Mich zu fra­gen, schließt ja auch noch die kleins­te Mög­lich­keit der Objek­ti­vi­tät aus. Sie sind alle mei­ne Kin­der und ich hab' sie alle gleich lieb. Eini­ge sind halt klü­ger gewor­den, ein paar lus­ti­ger, ande­re wie­der­um wur­den als Ath­le­ten gebo­ren … Es gibt sicher auch ein paar Kri­mi­nel­le. You tell which one you like the most!

Galv & S. Fide­li­ty — Wie­so Gera­de Schräg (splash! Mag Pre­mie­re)

(Alex­an­der Hol­len­horst)
(Gra­fik von Dani­el Fersch)