Logo Vice Digital

Neues von der Heimatfront - Der Thread für deutsche Politik III

Dieses Thema im Forum "Rest der Welt" wurde erstellt von Mandelbrot, 11. Juli 2011.

  1. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.334
    Bekommene Likes:
    5.378
    Der Typ ist wirklich eine große Pussy mit einem Die Partei-Abzeichen. Würdelos.

     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  2. XRebellX

    XRebellX Altgedient

    Dabei seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    6.850
    Bekommene Likes:
    481
    Stoiber und Palmer mit real talk bei hart aber fair...stellt sich nur die Frage, warum erst jetzt?
     
    • ja! ja! x 1
  3. XRebellX

    XRebellX Altgedient

    Dabei seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    6.850
    Bekommene Likes:
    481
    Wo ist eigentlich braveheart?
     
  4. Daffy Griswold

    Daffy Griswold Altgedient

    Dabei seit:
    23. Jan. 2017
    Beiträge:
    1.181
    Bekommene Likes:
    1.155
    accountwette verloren.
    sein neuer account wurde grundlos gebannt.


    in der aktuellen berichterstattung taucht häufig das argument auf:
    ein cdu/csu rechtsruck würde nichts bringen und die afd sogar eher noch stärken - die fpö habe ja trotz kurz stark zugelegt.
    und das ist einfach vollkommener schwachsinn, weil
    a) wie gesagt die rechtspopulisten 2013 mehr % hatten als 2017, und
    b) die fpö vor dem kurz-"rechtsruck" der övp in den umfragen mit 35% weit vorne lag.

    -> der vernünftige kurs der övp hat der fpö massiv wähler gekostet und wer den zuwachs der fpö als wachstum rechtspopulistischer wähler verkauft und dazu noch impliziert, das läge auch am "rechtsruck" der övp, der ist entweder miese pinocchiopresse oder peinlichst uninformiert.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  5. friday

    friday Moderator

    Dabei seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    4.244
    Bekommene Likes:
    1.245
    braucht es ein free braveheart movement? das klingt unfair
     
    • ja! ja! x 4
    • nein nein x 2
  6. XRebellX

    XRebellX Altgedient

    Dabei seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    6.850
    Bekommene Likes:
    481
    Haha, was es war da los? Hab ich nicht mitgekriegt... Brave war cool
     
  7. Daffy Griswold

    Daffy Griswold Altgedient

    Dabei seit:
    23. Jan. 2017
    Beiträge:
    1.181
    Bekommene Likes:
    1.155
    die wette war glaub, dass die grünen an der 5% hürde scheitern.
    den neuen account hat mr daumen runter dann gebannt.
    ebenso wie stimpsons neuer account @Dangerous Faggot (den namen musste er wegen der frauke <3 wette mit gronka nehmen) gebannt wurde.

    :thumbsdown::thumbsdown:
     
  8. friday

    friday Moderator

    Dabei seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    4.244
    Bekommene Likes:
    1.245
    da hat jemand das accountwette spiel nicht verstanden?
     
  9. Oбезьяна

    Oбезьяна Gold Status Member

    Dabei seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    3.183
    Bekommene Likes:
    1.970
    Die Opposition wird hier mundtot gemacht.
     
    • ja! ja! x 2
  10. FurioG

    FurioG Gold Status Member

    Dabei seit:
    4. Apr. 2008
    Beiträge:
    9.069
    Bekommene Likes:
    4.767
    immerhin bin ich wieder da, freunde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
  11. Svansen

    Svansen Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    9.550
    Bekommene Likes:
    3.395
    Fake News

    Braveheart ist nur 10 Tage wegen Spam gesperrt, nix mit Bann.
     
  12. Daffy Griswold

    Daffy Griswold Altgedient

    Dabei seit:
    23. Jan. 2017
    Beiträge:
    1.181
    Bekommene Likes:
    1.155
    ja, bann für 10 tage. wegen """spam"""
    hab nix von permabann gesagt.
     
  13. friday

    friday Moderator

    Dabei seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    4.244
    Bekommene Likes:
    1.245
    haha ups, okay
     
  14. Svansen

    Svansen Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    9.550
    Bekommene Likes:
    3.395
    Du behauptest, er sei grundlos gebannt worden und das ist einfach nicht wahr.
     
    • nein nein x 1
  15. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.334
    Bekommene Likes:
    5.378
    Amüsant finde ich den Absturz der Grünen. Der Pilz hat diese mit Islam- und Flüchtlingskritik sowie Linkspopulismus abgeräumt.
     
  16. Daffy Griswold

    Daffy Griswold Altgedient

    Dabei seit:
    23. Jan. 2017
    Beiträge:
    1.181
    Bekommene Likes:
    1.155
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  17. Gronka Lonka

    Gronka Lonka Gold Status Member

    Dabei seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    10.998
    Bekommene Likes:
    3.418
    wasn mit @Dangerous Faggot ? den account hab ich mir ehrlich erwettet
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  18. Bagabi

    Bagabi Kenner

    Dabei seit:
    10. Okt. 2007
    Beiträge:
    734
    Bekommene Likes:
    197
    Yoa sieht ganz nach ner Koalition zwischen övp und fpö aus, beide haben bereits vor der Wahl miteinander geliebäugelt...
    Das ist sozusagen der Pakt mit dem Teufel, da man inne vollkommene Abhängigkeit Gerät...
    Hab kein großartiges Politikverständnis, aber koalitionsbildung bedeutet doch nur, dass man nach der Wahl entschließt, "ja" zu den ganzen parlamentszeug des anderen sagt...ne ideale Ausgangslage für die fpö ihre Interessen durchzusetzen, da man ein gehöriges Druckmittel besitzt..
    Der "wahre" wahlsieger ist die fpö mit strache, der der Wolf im schafspelz ist..

    Das hat man sich bereits vor der Wahl verbockt, im Kollektivbewusstsein der Bevölkerung ist die "Flüchtlingskrise" das vorherrschende Thema.
    U da hat man seitens der Regierung einige Verfehlungen u Versäumnisse gedingst.
    Man hat nicht auf Vorschläge der fpö gehört, da man verhindern wollte Nen rechten Stempel abzubekommen, nur hat die fpö nunmal in manchen Punkten Recht, nur weil sie rechts sind, bedeutet das eben nicht, dass sie fortwährend im unrecht sind, das führt dann eben dazu, dass mehr u mehr Teile der Bevölkerung beginnen mit der fpö, ihrer ideologie und ihren Interessen zu sympathisieren. Va die ländliche Bevölkerung scheint sehr fpö affin zu sein, es gibt nun mal ne krasse Divergenz im Wahlverhalten zwischen ländlicher u urbaner Stimmberechtigter.
    Bisher war die fpö nach Haider noch nie in der Position tatsächlich zu regieren und es ist mehr erforderlich ein Land zu regieren als die Massenzuwanderung und den assimilierungsprozess und die Integration der Flüchtlinge in den Griff zu bekommen.
    Die Regierung war in manchen Belangen zu naiv, man hätte aber auch noch nie mit einer solchen problematik zu kämpfen.
    Die Einwohner haben natürlich Ängste, u wie die Vergangenheit gezeigt hat ist xenophobie ein weit verbreitetes Phänomen.
    Die Zukunft, davon ging ich schon mit 13 aus, liegt in einer multikulturellen Gesellschaft u bei einem solchen Paradigmenwechsel gilt es die Balance zwischen "wir dürfen unsere Werte u bräuchte u Gepflogenheiten nicht verlieren" und "flüchtlinge haben ein Recht darauf sich gesellschaftlich u kulturell zu partizpieren und ihre eigenen Bräuche und sitten nicht vollends zu unterdrücken, abzulegen u aufzugeben" zu halten.
    Die fpö hat Recht mit der von ihr oftmals angeprangerten Bildung einer Parallelgesellschaft, die es mit aller Macht zu verhindern gilt, doch nutzt die fpö diesen durchaus nachvollziehbaren Standpunkt aus, um Ängste in der Bevölkerung zu schüren und Wähler für sich zu gewinnen.
    Eine Parallelgesellschaft würde das Scheitern der Integration darstellen. Es reicht nicht aus, den Lebensraum zu teilen, es soll kein Leben nebeneinander sondern ein Leben miteinander werden.
    Dieses Unterfangen, der integrationsprozess und seine impliziten Schwierigkeiten müssen der Bevölkerung in aller Deutlichkeit kommuniziert werden. Es ist dies kein Vorgang der von heute auf morgen geschieht, sondern wahrscheinlich jahre in Anspruch nehmen wird.
    Die Weichen für ein multikulturelles österreich wurden bereits vor langer Zeit gestellt, Religionsfreiheit undso.
    Das Problem ist der fundamentalistische u radikale Islam, da muss man hart durchgreifen u kein Pardon gewähren. Die fpö macht sich allein den Umstand der Existenz fundamentalistiscer u radikaler Strömungen des islams zu nutzen und beginnt promt mit pauschalisierungen, so dass von so mancherlei Seiten der einzelne, friedliche Moslem nter Generalverdacht steht.
    Ziel kann nur sein, einen "aufgeklärten Islam zu schaffen, denn die Aufklärung scheint in vielen islamischen Ländern vollkommen vorüber gegangen zu sein. Ein tatsächliches Problem bei selbst friedvoen Moslems, ist das Frauenbild. Ich musste leider mit eigener Haut erfahren, dass frauen in diesem einzelnen Fall, als putzsklave missbraucht werden. Das Mädchen hatte stets die Aufgabe die Zimmer ihrer Brüder zu reinigen u ihren Dreck weg zu räumen, gefälligst die Wäsche zu waschen etc.
    Dem Mädchen wurde auch mitgeteilt, dass man nur einen muslimischen freund akzeptiere, wobei es bei ihren männlichen Geschwistern kein Problem darstellt/e Beziehungen u Affären mit Österreicherinnen zu führen. Das tat mir persönlich besonders weh, da ich ausgerechnet diese Familie als vorzeigebild für eine "normale" muslimische Familie angesehen habe. Ich will diesen Fall keineswegs pAuschalisieren, dennoch kann ich mit vorstellen, dass es sich dabei nicht um einen Einzelfall handelt. Es ist eine Unterdrückung der Frau, gegen die nicht viel machbar ist, auch wenn es Anlaufstellen gibt, sind ihre "Unterdrücker" dennoch ihre Familien, die sie unter keinen Umständen verlieren wollen, was auch verständlich ist, schließlich wachsen diese Frauen mit ihren Familien auf u erleben nicht permanent schlechtes, ganz im Gegenteil habe ich diese Familie als sehr freundlich, nett u einladend erlebt u wurde erst später über die oben angesprochenen Sachverhalte aufgeklärt.
    Multikulturelle Gesellschaft wie in den USA, das von anbeginn ein zuwanderungsland ist u war, wo es dann eigene Viertel der verschieden ethnien gibt, ist etwas, das es in Österreich zu vermeiden gilt. Vielmehr ist es die Aufgabe die Flüchtlinge wirklich zu integrieren u wenn das gelingt, können die Zuwanderer eine wahre geselschaftliche u kulturelle bereicherung sein.
    Natürlich befand sich die fpö die letzten Jahre in einer sehr angenehmen Position. Man war stimmenstärkste Oppositionspartei mit der Tendenz zum Zuwachs, da war es quasi ihre Aufgabe die Regierungsparteien zu kritisieren und ihre Fehler auszuschlachten.
    Strache ist ein populist wie er im Buche steht, Rhetoriktrainer dies das, man hat genug Zeit gehabt geschickte rhetorische Strategen zu entwickeln u diese zu perfektionieren um gegen die Koalition zu wettern, darüber hinaus ist der Dauerwahlkampf der fpö sehr raffiniert. Einbindung von sozialen Netzwerken, Instrumentalisierug des Internets und alle möglichen Plattformen um vor allem die leicht zu beeinflussende Jugend >30 Generation zu Ködern. Strache ist die Reinkarnation des Rattenfängers von Harlem...
    Wahlrecht ab 16...uhhh ich weiß nicht.
    Mängel an politischer bildung begünstigt die ganze Sache natürlich und ist es ein leichtes Opfer von primitiver Propaganda zu werden, die fpö stellt sich natürlich nicht als rechtspopulistische, sondern als Partei des Volkes dadMan versucht sich als Partei der Mitte zu etablieren u wies aussieht gelingt das auch zunehmend. Ihre demografische Zielgruppe ist va die Jugend, neuwähler und die Arbeiterklasse. Es gibt nur Nen sehr geringen Anteil an akademisch Gebildeten, die fpö wählen, auch wenn dieser Anteil bei der jetzigen Wahl angeblich rapide gestiegen sein soll ( dafür hab ich jz allerdings keine veritable Quelle, handelt sich lediglich um Hörensagen)
    Natürlich ist die ständige nazi-assozierung der fpö nicht gerecht, aber es ist nur ein paar Jahre her da hatte man einen dritten äh wie hieß das nationalratsabgeordneten (Nein?), Der in rechtsradikalen Burschenschaften tätig war, wo man so T-Shirts trug mit Sprüchen wie "wer A sagt muss auch dolf sagen" oder man das Udo Jürgens Lied "mit 66 Jahren" umgedichtet hat in " mit 6 Millionen Juden, da fängt es Grade an..." Was nur ne weitere Manifestation ihrer widerlichen u menschenverachtenden ideologie ist. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Fälle von Rechtsradikalismus, Volksverhetzung und Korruption(zB in Kärnten Scheuch Brüder,etc.) innerhalb der partei, von denen man sich nie klar distanziert hat, man hat es vielmehr schön geredet u verschleiert. Die fpö ist auch voll mit rechtsgesinnten Burschenschaft lern, es existieren wirre Verflechtungen mit den ehemaligen Betreibern von "Alpen.donau.info" oder so, die rechtsradikale Propaganda und Volksverhetzung betrieben hat. Strache ist nur dir Spitze des Speers, der vor vielen Jahren noch bei der Uraufführung von "Heldenplatz" gebuht hat. Zur Erklärung, bis 1994 wurde in Österreich die sog. "Opferthese" proklamiert, die besagt, Österreich sei das erste Opfer des Nationalsozialismus geworden. "Heldenplatz" war von großer Bedeutung für die aufarbeitung des dritten Reichs und zur Umkehr u Anerkennung der aktiven täterrolle Österreichs im 2 Weltkrieg.
    Auch strache wurden immer wieder Verbindungen zu Burschenschaften wie "Olympia" nachgesagt, endgültig bewiesen wurde das allerdings, so glaube ich nicht. Meine Erinnerung kann mich täuschen, aber ich glaube strache hat auch eingestanden bei einer Sitzung oder Tagung,sagen wir treffen einer solchen Verbindung, anwesend gewesen zu sein, hat sich aber davon distanziert aktives Mitglied gewesen zu sein.
    Es sind auch Bilder von strache an die Öffentlichkeit gelangt, die ihn A beim Zeigen eines rechtsradikalen Grüße zeigen sollen (das wurde dann seitens strache damit verteidigt, dass es sich lediglich um die Bestellung von drei Bier gehandelt habe, wobei es sich allerdings meiner Einschätzung bei neuerlicher Betrachtung tatsächlich nur um einen normalen Gruß ohne ideologischen Hintergrund gehandelt haben könnte, jedoch, ist die fadenscheinigen Ausrede der Bestellung von drei Bier sehr verdächtig u ich weiß jz nicht genau mit wem sich strache dort getroffen hat, aber auf diesem Punkt uss man auch nicht weiter rumreiten) und B ihn bei einem als wehrsportsübungen getarnten und bezeichneten Neonazitreffen zeigen sollen (dies wurde von strache als Jugendsünde erklärt u wie bereits erwähnt soll es sich lediglich um "wehrsportsübungen" gehandelt haben.s trache erklärte, es sei lediglich paintballspielen in militärkleidung gewesen, was va vor dem Hintergrund in welchen Kreisen strache sich zu jener Zeit, siehe Heldenplatz Video, befunden hat, äußerst unglaubwürdig erscheint.

    Strache bei der Uraufführung von Thomas Bernhards "heldenplatz"


    Hitler erklärt den Anschluss Österreichs an das deutsche Reich am Heldenplatz:


    @Gronka Lonka propz für dein profilbild
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Okt. 2017
  19. Daffy Griswold

    Daffy Griswold Altgedient

    Dabei seit:
    23. Jan. 2017
    Beiträge:
    1.181
    Bekommene Likes:
    1.155
    wurd nach einem beleidigenden post gebannt.
     
  20. Daffy Griswold

    Daffy Griswold Altgedient

    Dabei seit:
    23. Jan. 2017
    Beiträge:
    1.181
    Bekommene Likes:
    1.155

Diese Seite empfehlen