Logo Vice Digital
  1. Du bist hier in unserem Archiv. Diese Foren und Beiträge sind veraltet und geschlossen. Hier geht es zum offenen Teil des Forums.
  2. Das Breakdance Forum ist geschlossen!
    Schweren Herzens (und nach einer Art Diskussion) haben wir uns entschlossen, dieses Subforum zu schließen. Breakdance lebt in den Jugendzentren, Tanzstudios, Trainingskellern und Bühnen dieses Landes - aber leider nicht mehr in diesem Forum. Hier war einfach nichts mehr los, die Info veraltet und teilweise falsch.
    Und bevor wir ein schlechtes Licht auf diesen wichtigen Teil unserer Kultur werfen, ziehen wir uns lieber zurück. Danke!

***MOVEANLEITUNGEN + Bspl. Video***

Dieses Thema im Forum "Moves und Trainingstipps" wurde erstellt von sTYLEiANOs, 29. Nov. 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    So damit wir hier ein wenig die übersicht behalten- damit die user(alte hasen wie auch neulinge) ein kleines „lexikon der moveanleitungen“ zur hand haben- erstelle ich diesen thread!

    Wenn euch ein fehler auffällt und/oder ihr noch mehr stuff, soll heißen beschreibungen, links und so etwas in der art, zur hand habt- bitte mir eine pn schicken, damit ich diesen thread immer wieder aufstocken kann- und damit das archiv der moveanleitungen immer weiter wächst/perfektioniert wird 

    Da man logischer weise nicht mit den schweren sachen anfängt gibt es hier einen thread zu “WIE FANG ICH AN“ =>
    hier entlang -dort findet ihr nützliche antworten zu den meist gestellten anfänger fragen!
    + ihr findet dort auch nützliche links zu verschiedenen breakdance seiten!

    ps.: ich hoffe ich durfte diese movebeschreibungen verwenden- ist schließlich auch in euerm interesse!
    so und nun viel spaß beim lesen- und viel glück/ besser gesagt ERFOLG beim lernen!


    sehr großes dankeschön an die user, die mir helfen das forum auf trapp zu bringen- ohne euch ginge das nicht

    so ohne weiteres gerede kommen die ersten anleitungen inklusive links:

    hoffe es gefällt euch, sTYLEiANOs!

    "Alle Angaben OHNR GEWÄHR":)
     
  2. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    Toprock + Moonwalk + Sideglide

    Top-Rock
    Toprock:
    Der Toprock ist der Grundschritt jeden Bboys der am Anfang bevor der Bboy auf dem Boden geht ausgeführt wird. Zwar hat jeder Breakdancer auch seinen eigenen Style und zeigt am Anfang seinen Charakter damit, doch trotzdem gibt es verschiedene Toprocks die man wissen sollte. Einen davon werde ich hier erklären:

    Info:
    Ich werde zuerst die Armbewegung, dann die Beinbewegung und am Ende erklären, wie ihr die Arm - und die Beinbewegung zusammen ausführt!

    1. Top-Rock:

    a) Die Arme habt ihr gekreuzt etwas unterhalb vor eurem Gesicht. Hierbei ist es egal ob der rechte Arm vor dem linken Arm ist. Jetzt schwingt ihr die Arme zurück. Dabei solltet ihr drauf achten, dass ihr die Arme nicht zu dicht an den Hüften entlang schwingt sondern genügend Platz habt, aber auch nicht wieder zu weit.

    b) Die Füße stehen nebeneinander. Jetzt kreuzt ihr mit dem rechten Fuß das linke Bein und setzt ihn ganz kurz etwas weiter vor dem linken Fuß ab. Nun bewegt ihr euren rechten Fuß wieder in die Startposition und macht das gleiche mit dem linken. Also linker Fuß kreuzt das rechte Bein, ihr setzt den linken Fuß etwas versetzt vor dem rechten Fuß ab und kehrt wieder in die Startposition zurück.

    c) Jetzt verbindet ihr Arme und Beine, indem ihr in der Startposition der Beine die Arme vor eurem Gesicht gekreuzt habt. Wenn ihr mit dem linken Fuß das rechte Bein kreuz schwingen die Arme auseinander. Kehrt ihr wieder in die Startposition zurück dann kehren die Arme wieder gekreuzt vor eurem Gesicht wieder.

    d) So, wenn ihr das drauf habt, wird es etwas schwieriger. Anstatt jetzt immer vom gekreuzten Bein zurück zu "gehen" hüpft ihr in die Startposition zurück. Also, Startposition der Beine. Jetzt kreuzt ihr das linke Bein mit dem rechten Fuß, setzt ihn kurz auf und nun hüpft ihr sanft zurück. Nicht allzu doll wie beim Sackhüpfen sondern leicht und ohne Dramatik. Natürlich werden die Arme hier auch nicht vergessen.

    Tipp: Damit es etwas stylischer aussieht solltet ihr nicht allzu verkrampft bei dem Toprock sein sondern etwas leicht in die Knie gehen und locker sein. Der Toprock darf natürlich nicht nur an einem Fleck ausgeführt werden, sondern ihr könnt euch auch in einem Kreis bewegen. - nicht könnt sondern MÜSST bzw. solltet!- damit mach ihr platz für die bodenakrobatik!
    Am besten ist es, wenn ihr euch Videos anschaut, damit ihr seht, was ich meine.
    (geschr. v. woody)




    Moonwalk:

    ganz einfach:
    stell dich ganz normal hin!
    Dann winkelst du den rechten fuß an!(stehst auf dem ballen).- auf den rechten fuß das gewicht verlagern.- dann den linken nach hinte ziehen!-dann wiederrum den linken angewinkelt aufstellen(wieder fußballen)- und ziehst den rechten zurück!
    Anfangs siehts shice aus da die bewegung nicht flüssig ist!-aber übung macht den meister:!
    Tipp: versuchts erstmal mit socken um die technik zu kapieren!- das schwerste und der trick ist die bewegung flüssig aussehen zu lassen!
    (geschr. v. sTYLEiANOs)


    Sideglide:

    imGrunde funktioniert er (fast) wie der Moonwalk seitwaerts. Das A und O ist ,wie beim Moonwalk, die fliessendeGewichtsverlagerung von einem auf den anderen Fuss.Das bedeutet: Du startest nach vorne schauend, in diesem Fall von links nach rechts.Zuerst legst Du das Koerpergewicht auf Dein linkes Bein, hebst die Ferse, Knie ist leicht angewinkelt(Du fuehlst die Spannung auf den Ballen und im Oberschenkel? Okay, dann ist es richtig) Nun drueckst Du Deinen Koerper aus dieser Spannung mit dem Fussballen nach rechts. Dabei rollt der linke Fuss ueber den Ballen auf die Ferse und Deine Huefte und Oberkoerper drehen sich gleichzeitig ebenfalls leicht nach rechts.Im selben Moment(waehrend des Wegdrueckens) gleitet das rechte Bein nach rechts(als ob Du es mit dem linken Bein herrueberschiebst). Wichtig dabei ist, dass das rechte Bein bzw. der rechter Fuss eine kleine effektvolle links-rechts Schwingung dabei ausuebt! Das Rechte Bein wird dann rechts auf den Fussballen abgesetzt.Nun ist das Koerpergewicht auf dem rechten Bein. rechter Fuss auf dem Fussballen. Knie des rechten Beins wieder leicht angewinkelt(spuerst Du wieder die Spannung in Ballen und Oberschenkel?).Nun ziehst Du das linke Bein unter gleichzeitiger Aufloesung der Spannung im rechten Bein( und Abrollen von Ballen auf Ferse) vor das Rechte(das eben noch gespannt war) und setzt es(das linke ) auf dem Fussballen ab.Jetzt ist die Spannung und das Gweicht schon wieder auf dem vorderen, dem linken Bein.Das heisst, jetzt kann der Slide von vorne beginnen.Von rechts nach links geht alles natuerlich andersrum.
    (geschr. v. Driko-glaube ich(schon länger her))
     
  3. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    Handspin + Turtle

    Handspin:

    Schnelles Drehen auf einem Arm mit angewinkelten oder ausge-
    streckten Beinen in Bodennähe.

    Grundvorraussetzung : man sollte sich schon auf einem arm halten können!


    1.: Du nimmst deinen rechten Arm, stützt ihn in deine rechte
    Seite des Bauches (nicht in der Mitte des Bauches, sonst würdest
    du schwer Luft bekommen. Am besten in der Nähe deines Teilien-
    bereiches) und setzt dich auf den rechten Arm gesützt langsam
    auf den Boden. Dein Gewicht verlagerst du ein bisschen auf die
    rechte Seite und versuchst das Gleichgewicht mit deinen linken
    Arm zu halten. (am „anfang“ kannst du die füße auf dem boden lassen und kissen verwenden)

    Wichtig bei der ganzen Übungssache ist, dass du dich daran
    gewöhnst in dieser Position atmen zu können. Du solltest auf
    keinen Fall deine Luft anhalten, denn dies erschwert es nur, dich
    länger halten zu können.

    2.: Wenn du meinst, dass du jetzt soweit bist solltest du ver-
    suchen, deine Beine etwas nach oben anzuwinkeln, das heist,
    sie etwas vom Boden zu entfernen und versuchen in dieser
    Haltung für ein paar Sekunden zu verbleiben.
    Im Nachhinein kannst du auch versuchen deinen Kopf erstmal auf
    den Boden zu legen um zu lernen, wie du das Gewicht am besten
    für dich verlagerst.

    So, nach dem du einige Male geübt hast und du dich jetzt vollends
    sicher in dieser Position fühlst kannst du jetzt mit dem
    eigentlichen Move beginnen:


    1.: Um dich überhaupt Drehen zu können ziehst du dir entweder
    einen weichen, rutschigen Handschuh über oder aber eine gut,
    rutschige Mütze, denn allein nur mit der blossen Hand drehen
    wird nicht funktionieren, da der Wiederstand und die Reibung
    im Nachhinein zu groß sein wird.


    2.: Du stellst dich jetzt wie gelernt in deine Handspinposition und
    hälst das Gleichgewicht. Beine und Kopf sind oben, wobei die
    Beine entweder angewinkelt oder ausgstreckt sein können. Jetzt
    fängst du langsam an mit deinem linken Arm Schwung zu holen,
    in dem du sozusagen nach vorne greifst und dich heranziehst.
    Jetzt solltest du dich automatisch auf der rechten Hand drehen.

    3.: Um so mehr Schwung du auf einmal holst um so schneller
    wirst du und um so leichter ist es für dich, das Gleichgewicht zu
    halten. Wenn du denkst, dass du genug Schwung hast, nimmst
    du deinen linken Arm in die Luft und lässt dich auf deinem rechten
    Arm ausdrehen.

    Das war´s eigentlich schon. Ich hoffe, ich konnte dir helfen und
    du hast alles verstanden.

    (geschr. v. woody)

    Turtle

    TURTLE

    Erstmal solltet ihr die turtle pose/den turtle freeze beheerschen.
    Dazu begebt euch auf eure knie- macht die knie etwas weiter auseinander- die füße berühren sich hinten(die zehen)- dann legt ihr eure ellenbogen in die hüfte-spannt den bauch an- „fürn anfang- legt erst euren kopf auf den boden“- dann hebt einfach ab-dh nach vorne kippen lassen.- das wars schon- mit nem bisschen übung klappts dann!

    Aber ihr wollt nicht nur stehen sondern euch in ruhe drehen??
    Dann lauft einfach im kreis :D

    Linksrum:

    Nur der linke ellenbogen ist in der hüfte- der rechte geht raus und dreht euch(zieht auf den boden)- dann den rechten wieder in die hüfte und jetzt zieht der linke bzw dreht euch!- wenn’s flüssig ist habt ihrs geschafft!- wenn ihr eine runde drauf habt ist es schon sehr gut-darauf kann man dann gut aufbauen!

    So das war der turtle! :)

    (geschr. v. sTYLEiANOs)

    Auch hierzu ein kleines video:
    http://www.bboy.org/gallery/data/504/51532turtlediss.wmv
     
  4. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    Windmill

    windmill (+ nutcrackers)

    ob aus backspin oder turtle pose ist egal- macht es so wie ihr es am besten könnt!

    Bevor du anfängst, windmill zu lernen, solltest du ca 5 Runden Backspin draufhaben.

    Linksrum:
    wenn du aus turtle pose anfängst würde ich dir raten, Handspin zu üben. Ich finde dieser move hilft sehr dabei , smooth in die windmill zu gleiten. wenn du ein paar runden draufhast, kannst du weitermachen
    so, jetzt kannst du beginnen, windmill zu lernen. sei drauf gefast dass deine schultern, deine wirbelsäule, dein handgelenk und vorallem deine hüftknochen öfters mal schmerzen werden. das hat jeder, der anfängt...( kauft euch ein paar lagen filz ausm bastelgeschäft, die legt ihr dann am besten auf die hüftknochen)
    also, wenn du deine linke hand im körper hast, dreh dich mit der rechten an. wenn dein handgelenk an dem punkt ist, wo es sich nicht mehr weiter drehen kann, reisst du dein rechtes bein hoch und kickst das linke unten durch, so dass du ganz smooth auf deine schulter rollst. pass auf deine hüftknochen auf!!! Halte die beine schön ausgestreckt und hoch, so dass du nur auf deinen schultern rollst! wenn du auf deinem rücken drehst ist es schlicht und einfach falsch!
    üb das so lange, bis du dich ohne probleme reindrehen kannst ( du solltest mit leichtigkeit ein paar runden backspin von da aus schaffen)
    jetzt kommt der schwierige teilwenn du auf dem rücken bist, deine beine schön weit auseinander, zieh dein linkes bein hoch und nach rechts, dein linkes bein kickst du unter dem rechten durch nach links. deinen rechter arm hast du angewinkelt und drückst dich mit ihm nach oben, so dass du deinen linken ellbogen wieder im bauch platzieren kannst. merkst du was? wenn du alles richtig gemacht hast, bist du jetzt in der start position.
    (geschr. v. B-Girl Puma)

    Videos auch hierzu:




    Anfänger mill

    Handless(ellenbogen)

    Nutcrackerz

    falls ihr dennoch probleme habt:
    hier könnt ihr fragen

    oder hier
     
  5. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    Swipez

    Swipe

    Start : linkes bein(fuß) auf dem boden, das rechte gerade nach vorn gestreckt-
    Linke hand auf den boden, die rechte hand vom oberkörper zur linken reißen
    Schlag/wirbel/zieh deine rechte hand durch die luft- mit der schwungkraft des oberkörpers(durch das reißen des rechten armes) hebt der linke arm ab-
    Sobald deine recht hand den boden berührt sollten die beine in die luft abheben und sollte nach dem oberkörper weiter drehen-
    Wenn der ober und unterkörper dreht- berührt die linke hand erneut den boden- und man schlägt die nächste runde!
    Das linke bein landet erst wenn der linke arm den boden verlässt und dem rechten folgt-
    Es gibt nur 2 punkte wo die beine/hände landen und diese wechseln sich immer ab!
    (geschr. v. sTYLEiANOs)

    Hierzu ein video:
    am schluss kommt swipe
     
  6. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    Headspin

    Headspin

    1.) wenn ihr im kopfstand steht und die hände am boden habt nehmt nur die fingerspitzen nicht die ganze handfläche ...

    2.) es giebt zwei möglichkeien zum anfangen entweder man holt mit den beinen (weit gespreitzt) durch verdrehung des Rumpfes schwung oder man treibt sich in ganz kleinen und immer größer werdenden schritten nur mit der kraft der arme an und hält die beine ganz steif

    3.) der ganze körper muss angespannt sein das is wichtig weil man dann den schwerpunkt bessser ausbalancieren kann

    4.) bein drehen versuchen nicht auf irgendwas den blick richten sondern leer in den raum starren um nicht abgelenkt zu sein kannst dich dann auch ein wenig besser aufs gleichgewicht konzentrieren
    (geschr. v. mr. steevy)

    wie bei jedem move: erst den oberkörper und dannach den rumpf und der arsch kriegt schwung!

    Ein video hierzu:
    hier entlang

    ihr habt trotz der beschreibung noch probleme?
    hier könnt ihr fragen
     
  7. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    Flare

    Flare:

    flair (linksrum): geh nur mit toprocks rein du brauchst den schwung - linke hand auf den Boden - linker fuss schwingt hinten rum - den rumpf quer nach rechts vorne - rechtes bein schnell mit viel power richtung rechtes OHR ziehn (so hoch wies geht) - beine aufreissen und offen lassen - rechte hand auf dem boden so eng an der linken wie möglich - und dann hüfte hoch (du bist dann bereits mit dem linken bein unter dem rechten durch und bist in gegrätschter haltung auf beiden händen, rücken zum boden)... das dürfte für den anfang genügen, du musst nur ordentlich schwung mitnehmen und voll reinhaun... probiers mal aus!
    wenn du dann vorn bist die beine aufgerissen hast und die Hüfte fast auf Kopfhöhe hast, und mit beiden armen auf dem boden bist dann musst du dein linkes bein zum linken OHR(so weit nach links und soch hoch wie möglich) ziehn und die linke hand so schnell wie möglich abheben"-dann- etwas-warten-"das rechte bein (Hüfte voraus) unter deinem linken durchziehen und die hand so schnell wie möglich wieder vorn absetzen.... dann arsch hinten hoch und das spiel beginnt von vorn
    (geschr. v. mr. steevy)

    WIE HULLAHUP- das wichtigste hier bei ist die HÜFTE!- + die höhe!

    Die beste Seite die ich fand- Beschreibt Flares + Bilder(auf englisch)

    2 Videos zu diesem move:

    eines

    anderes

    falls ihr dennoch probleme habt:
    hier könnt ihr fragen
     
  8. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    Babymill/Munchmill

    Babymill:

    Am besten ziehst du dir etwas langes über- wenn nicht reibst du dir ganz schön die haut!
    schwung erst aus dem backspin.
    wenn du dann schwung holst und bevor du den rechten ellbogen zum dreh auf die schulter zum Kopf reinzihst , musst du deine beine über dir angezogen verschränken und dann vom rücken her abspringen.

    Bodenkontakt sollstest du dann folgendermassen haben:

    1. rechte schulter 2. rechter ellbogen 3. rechter unterarm und kopf knapp über dem ohr 4. beide unterarme und Kopf an der stelle die du bein headspinn benutzt (ganz oben) 5. und dann alle stationen auf der linken seite zurückletzte station ist dann rücken zwischen den schulterblättern

    beinhaltung:

    beine sind überkreutz verschränkt und zwar das rechte ninter dem linken. auf dem rücken springst du ab indem du die beine zusammen hochkikst dann drehst du dich durch die stationen wie oben beschreiben nd ziehst sofort die beine wieder an sonst klappts nicht.
    kurz bevor diu wieder auf dem rücken bist musst du dich ganz klein machen um dann wieder ruckartig die beine wegzukiken.....
    (geschr. v. mr. steevy)

    Video hier zu:

    so solls aussehen

    falls ihr dennoch probleme habt:
    hier entlang
     
  9. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    ninteys(1990)

    1990:

    vorrausgesetzt du drest auf den linken hand:

    ablauf: (alles kreisförmig ausgeführt) rechte hand auf den boden vorn runter linkes bein nach hinten-kreisförmig hoch, beine sind gespreitzt, jetzt setzt du die linke hand auf den Boden und hebst mit diesem kreisförmigen schwung das rechte bein vom boden ab,
    beine bleiben gespreitzt jetzt musst du ein wenig abwarten um gerade zu stehen dann giebst du noch nen schubser mit der rechten hand streckst deinen ganzen körper und schlägst die beine zu ...

    wichtig kopf gerade und an den gestreckten arm angelegt, nicht zum boden schauen - nicht vor angst die spannung verlieren die angst nicht zu wissen wo du bist musst du überwinden !!

    Schau nicht auf den Boden denn dann spannst du den rücken an und machst schnell ein hohlkreutz => sprich du bist nicht mehr richtig im drehpunkt und wirst langsamer oder fällst einfach um! lege den kopf an die schulter an und alles wird gut...

    Ja das mit dem landen.... da musst halt einfach mal hergehen und nicht darauf achten wann du umfällst! Die meisten leudde kommen nicht über eine runde raus weil sie vorher auflösen und versuchen sauber zu landen.......
    (geschr. v. mr. steevy)

    Kleines video hier zu:

    sehr schön

    falls ihr dennoch probleme habt:
    hier wird euch geholfen
     
  10. sTYLEiANOs

    sTYLEiANOs Altgedient

    Dabei seit:
    20. Nov. 2002
    Beiträge:
    6.045
    Bekommene Likes:
    76
    links....

    hier kommen auch nochmal links rein!- aber nicht alle links sondern nur speziell ausgesuchte!:)

    gute seite die verschiedene moves erklärt:
    http://www.dj-wapoone.de/breaking.htm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen