Logo Vice Digital

JFK 2 LAX - Der Airliner Thread

Dieses Thema im Forum "Rest der Welt" wurde erstellt von --Cha\/ezz--, 9. März 2014.

  1. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.323
    Bekommene Likes:
    5.376
    * Laut Welt.de hat das Flugzeug nach dem Verlust des Transponder-Signals weiterhin die automatisierten Meldungen gesendet und diese belegen einen Sinkflug. http://www.welt.de/vermischtes/arti...Flugzeug-sendete-womoeglich-noch-E-Mails.html

    Frage ist im Kontext von Terrorismus natürlich Bombe oder Entführung. Eine Explosion sollte im Trümmerradius oder auch per Radar zu erkennen sein, bei einer Entführung stellt sich die Frage, ob das Flugzeug absichtlich zum Absturz gebracht wurde oder etwas schiefgelaufen ist. Zudem fehlt weiterhin ein Bekennerschreiben. China hat zwar Probleme mit den Uiguren, aber die sind technisch wohl kaum in der Lage so etwas durchzuführen. Der Einsatz mehrere geklauter Identitäten deutet dann eher auf gut organisierte Gruppen.

    * Ich denke die Flügel-These scheidet aus, da der Pilot doch wenigstens Zeit für ein kurzes Madam gehabt hätte.....
     
  2. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
    Die Welt-Info ist mir neu. Aber der Sinkflug macht auch Sinn, dieses 'unter dem Radar fliegen' ist nunmal anscheinend wirklich möglich. Auch mit einer Triple 7. Die BILD schreibt von Passagier-Handies, die Freizeichen hatten und danach ausgeschaltet wurden. Das Meer dort ist 40-80m tief, da könnten auch Sporttaucher bei der Suche helfen.

    Natürlich ist da der Wunsch mehr der Vater des Gedanken, aber es scheint eine Chance für diese Variante zu geben.
     
  3. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.323
    Bekommene Likes:
    5.376
    * Was ich vergessen habe: Mehrere Terroristen deuten natürlich auf eine Entführung und nicht auf einen Bombenanschlag hin.

    * Frage ist doch: Warum der Sinkflug? Technische Probleme? Entführer mit zu wenig Flugschulerfahrung? Die Handys sind ja spätestens beim Aufprall auf dem Wasser vom Netz.

    * Malaysia hat ja aufgrund der Piratengefahr eine relativ gut ausgebaute Marine, die sollten das Wrack schnell finden.
     
  4. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
    Ja, dazu ist das Meer dort dicht befahren, auch bei Nacht, eine Explosion in der Luft zumindest hätte wohl jemand bemerkt. Das kann einfach nicht die Lösung sein. Hoffentlich.

    Was ich bei pprune gelesen und noch vergessen hatte, ist der anonyme Pilot auf einer vorausfliegenden Maschine. Er hatte nach dem Funkverlust auf Anweisung des vietnamesischen ATCs Kontakt zur Malaysian Maschine aufgenommen und eine positive Antwort vom Co-Piloten erhalten, allerdings spricht er von 'mumbling in the background'.

    2012 haben's die Chinesen ja schon mal probiert.
     
  5. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.323
    Bekommene Likes:
    5.376
    Versuchte Entführung?
     
  6. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
  7. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.323
    Bekommene Likes:
    5.376
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2014
  8. lordanxiety

    lordanxiety Altgedient

    Dabei seit:
    6. März 2014
    Beiträge:
    1.159
    Bekommene Likes:
    895
    The Guardian’s Tania Branigan has more detail on the movements of the two suspect passengers who boarded the missing plane using stolen passports.

    Both passengers used Thai baht to purchase their travel tickets on 6 March, a day before the flight took off from Kuala Lumpur destined for Beijing.

    The pair, who booked tickets with consecutive numbers, were due to fly to Beijing, then wait for around 10 hours before flying to Amsterdam. Once they arrived in Amsterdam, one of the passengers was due to travel on to Frankfurt and the other to Copenhagen.


    Das spricht nicht gerade für die Terror-Anschlags-Theorie.
     
  9. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.323
    Bekommene Likes:
    5.376
    Wenn ich Terrorist wäre, dann würde ich mir auch kein potentiell eher verdächtiges One-Way Ticket kaufen ;)

    Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Menschen mit falschen Identitäten unabhängig voneinander hintereinander Tickets kaufen? Allerdings können es natürlich auch zwei "normale" Kriminelle gewesen sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2014
  10. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
    Wegen der Weiterflüge? Da geht es darum, ohne das Visaproblem nach Peking an Bord zu kommen, was so durch den Weiterflug nach Europa und die Transitregeln überwunden wird. Alles schon durchdacht gemacht.
     
  11. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
    Das US-Verteidigungsministerium hat laut „New York Times“ Aufnahmen aus einem Überwachungsprogramm geprüft, die weltweit Lichtblitze aufzeichnet. In der Region habe es aber zum fraglichen Zeitpunkt keine Anzeichen einer Explosion gegeben, schreibt das Blatt.
     
  12. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
  13. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.323
    Bekommene Likes:
    5.376
    Ich würde mal eher darauf tippen, dass die dortigen Behörden untereinander nicht so gerne ihre Informationen teilen und Dinge wie die Information von Journalisten in Ländern wie Malaysia oder China erst einmal sekundär sind.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  14. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
    Naja, die vietnamesische Navy hat doch gestern schon den Absturz(!) bestätigt, die reden - außer MH - schon alle recht offen bis dato, hat man das Gefühl. Aber die gegenwärtige Situation macht einfach überhaupt keinen Sinn und beunruhigt ungemein.

    Unter dem Radar fliegen, bedeutet, wie ich mittlerweile weiß, mit diesem Gerät max 50m über Meeresspiegel, das ist unmöglich auf dem Meer über eine längere Distanz (max 1,5k km Reichweite bei der Höhe), noch dazu ohne verwunderte Boote, die das mitbekommen. Also fällt das auch raus. Ein Selbstmord gerade ins Meer wie bei der von dir zitierten Egypt Air oder - gerade als frische Inspiration - Air Mozambique 470 macht wieder keinen Sinn mit der Reisepasssache, aber auch das nicht vorhandene Bekennerschreiben könnte man daher hernehmen, um zu argumentieren, dass dies eben einfach nur ein krasser, krasser Zufall war.

    Lockerbie '14 dürfte es wohl werden bei diesen Ungereimtheiten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2014
  15. lordanxiety

    lordanxiety Altgedient

    Dabei seit:
    6. März 2014
    Beiträge:
    1.159
    Bekommene Likes:
    895
    Ich glaub das Reisen mit gefälschten bzw. gestohlenen Pässen kommt, insbesondere im südostasiatischen Raum, häufiger vor als man denkt und ist daher wahrscheinlich gar kein so großer Zufall. Trotzdem hast du mMn damit Recht, dass an der Sache und auch an der Informationspolitik irgendwas fishy ist.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  16. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
    Ja, diesbzgl bin ich heute auch über einige Berichte gestolpert, dem scheint so zu sein.

    Die (wohl falsche) TWA800-Theorie, eine Beteiligung einer Luft-Boden-Rakete, würde noch einen Funken Sinn ergeben. Vielleicht daher die vorschnelle Ansage der Navy und die Stille jetzt. Nur wären dann wieder die Satellitenbilder und Boote auf dem Meer, die dagegensprechen. Ach man...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2014
  17. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    40.323
    Bekommene Likes:
    5.376
    Woher stammt denn diese Information "unter dem Radar fliegen"?
     
  18. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
    Keine Info, nur Theorie.


    Alle heute heute erspähten und verdächtigten Gegenstände wurden gefunden und können nicht diesem Flugzeug zugeordnet werden, ebenso die Ölspuren, jetzt ist's wieder dunkel und damit Tag drei vorbei.

    Ein anderer User hat dieses Dokument gefunden: http://rgl.faa.gov/Regulatory_and_G...4674ca8f86257c920050edf7/$FILE/2014-05-03.pdf
    Ein Crack direkt an der Kommunkationsstelle, der zum unmittelbaren Absturz ohne Kommunikation führen würde. Diese Warnung ist vom 5. März. Aber klar, wär wieder die Sache mit den nicht gefundenen Wrackteilen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2014
  19. LilJD

    LilJD Moderator

    Dabei seit:
    2. Aug. 2004
    Beiträge:
    22.953
    Bekommene Likes:
    22.419
    Sie haben es wohl gefunden, kurz vor Vietnam bzw dem Mekong-Delta.

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2014
  20. _carlito

    _carlito Altgedient

    Dabei seit:
    14. Juni 2012
    Beiträge:
    5.398
    Bekommene Likes:
    1.049
    Schwierig zu erkennen, sollen die weißen Punkte Teile des Flugzeugs sein und das gelbliche eine Ölspur?
     

Diese Seite empfehlen