Logo Vice Digital

Flusssäure, Spielzeug der ganz Bescheuerten

Dieses Thema im Forum "Graffiti / Writing" wurde erstellt von UDU, 18. März 2006.

  1. guntalk

    guntalk BANNED

    Dabei seit:
    8. Feb. 2005
    Beiträge:
    63
    Bekommene Likes:
    9


    Das erste ist völliger Quatsch das zweite ist wohl schon eher streitbar...
     
  2. guntalk

    guntalk BANNED

    Dabei seit:
    8. Feb. 2005
    Beiträge:
    63
    Bekommene Likes:
    9
    :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    ah, auf jeden !

    Dieser Thread erinnert mich irgendwie an die R.I.P.-Threads wenn wieder irgendein Artist gestorben ist, jeder Hanswurst schreibt R.I.P. rein und denkt das hätte es jetzt gebracht, die Welt ist dadurch aber entgegen dem Glauben dieser Leute kein wenig bereichert worden.:)
    Nach dem gleichen Schema läuft das hier auch. Jeder postet rein wie böse das ist und dann ist er ein Held:confused:

    Man, das kann man doch auch produktiver gestalten. Ich hasse solche Heuchelei. Vor allem wenn sie von Leuten kommt die sich mit einer Szene wie Graff auseinandersetzen. Ihr seid doch alle keine Kinder von traurigkeit also hört auf rumzumemmen..
     
  3. JOHN McCLANE

    JOHN McCLANE BANNED

    Dabei seit:
    22. Jan. 2008
    Beiträge:
    4.072
    Bekommene Likes:
    459
    Wo ist denn hier das Problem? Ich kenn mich mit grafiite überhaupt nicth aus aber wenn ich mir an ne Bushaltestelle gegen ne Fensterscheibe lehne und mir plötzlich der arm wegätzt brauch ich das auch nicht.

    Solche leute gehörn erschossen. das reicht ja schon wenn sich da irgenwelche Tiere mit vergiften.
     
  4. kamalot

    kamalot Altgedient

    Dabei seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    7.981
    Bekommene Likes:
    1.485
    ich finde das säurezeug scheisse...
    Man möchte mit tags doch nicht die gesundheit von anderen leuten gefährden.

    Also würde ich das zeug benützen zB in nem zug am fenster, da ein kleines kind rangeht, dran leckt oder anfasst und dann etwas passiert (spital etc.), hätte ich schon probleme damit!

    n bissl streetfame, kunst, whatever steht da nicht drüber
     
  5. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    Als ich den Thread damals eröffnet hatte, ging ich davon aus, dass es Sprayern gelang, an hochprozentige Flusssäure zu kommen. Das ist zum Glück nicht der Fall. Die Substanz, die es mit geringem Anteil von Flusssäure gibt und von wenigen Sprayern benutzt wurde/wird, ist jedoch für den Anwender gefährlich, da der Körper die Substanzen über die Haut aufnimmt, aber der Körper diese nicht abbauen kann. Die Wirkung der Flusssäure kommt daher sehr schleichend und die Ursache daher oft nicht nachvollziehbar.
    Anders sieht es bei hoch konzentrierter Flusssäure aus. Die Reaktionen kommen zwar auch zeitversetzt, aber sind dann auch meist mit tödlichem Verlauf.
    2006 erfuhr ich z.B. auch von den Säure- „tags“ in Köln, die man in diesem Jahr mit Riesen-Tam-Tam neutralisiert hatte.
    Es ist schon krass, wie dumm manche Medien sind, die immer wieder den Müll der GiB übernehmen und verbreiten.

    Flusssäurehaltige Substanzen sind so lange gesundheitsschädlich/gefährlich, so lange die Säure noch nicht getrocknet ist.
     
  6. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    So??? Wo sind denn die „guten tags“???
    Ich wiederhole für Dich gern noch einmal: Es gibt künstlerisch wertvolle Glasbearbeitung mit Hilfe von Flusssäure, aber wo und von wem sollen denn kunstvolle „tags“ verbreitet worden sein?

    Wenn es Dich überfordert, die älteren Beiträge zu lesen, dann solltest Du nicht spammen.
    Hier noch einmal kunstvolle Glasbearbeitung:
    http://www.adogoll.cz/images/gl_diana1.JPG
    http://www.adogoll.cz/images/gl_haas.jpg

    Diese Arbeiten entstanden unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften. Worin besteht denn nach Deiner Auffassung der künstlerische Wert von Säure- „tags“? Welche Techniken kannst Du anwenden? Wenn man keine Ahnung von Glasbearbeitung hat, dann sollte man sich nicht aufblasen.
    Ich warte auf Deine Anleitung! :D
     
  7. LennYice

    LennYice Aktivist

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    198
    Bekommene Likes:
    37
    ich sag mal so..

    man kann damit sicher verdammt geile effekte rausarbeiten.. aber das soll man dann gefälligst privat in seinem kleinen bombenbaukeller machen...

    in die öffentlichkeit gehörts aufjedenfall nicht....

    und wer umbedingt nen transperenten tag an der busse haben will soll ich ne farbe so hinmischen und da ranbatschen...
     
  8. guntalk

    guntalk BANNED

    Dabei seit:
    8. Feb. 2005
    Beiträge:
    63
    Bekommene Likes:
    9
    Du kannst damit genau so taggen, wie mit jedem anderen geeigneten Stift auch. Wo ist denn da das Problem ?
    Also nen Kalligraphie-Effekt durch Benutzung der dicken/dünnen Seite sollte man schon hinkriegen.
    Wenn ich demnächst mal ein Gutes sehe fotographiere ich es und poste es, sofern das nicht gegen die Regeln verstößt..
    Und wenn jemand so viel Zeit hat und gut genug ist kann er sicher auch feinere Sachen machen -ähnlich der Verzierungen auf den Vasen - aber alles natürlich im Rahmen der Möglichkeiten die man mit einem Stift hat.
    (das wird aber wohl eher an den tatsächlichen Gegebenheiten scheitern, zu wenig Zeit etc.)
    Und theoretisch könnte man das Zeug ja sicher auch anders auftragen als mit nem Stift und für Graffitti nutzen, wenn man wollte. Dann hätte man noch mehr Möglichkeiten.


    Übrigens finde ich jetzt irgendwelche Ornamente in Glasobjekten, die über eine bloße Verzierung hinaus keinen weiteren Sinn haben, auch nicht unbedingt so hochgradig künstlerisch wertvoll. Für mich ist das eher eine Frage der handwerklichen Fähigkeiten. Für Kunst fehlt mir da irgendwie eine Abstraktionsebene.
    Bei nem Tag kann man ja zumindest mal sagen, da steht etwas. Das Wort ist bewusst gewählt und der Mensch hat sich gedanken Gemacht, wie er die Buchstaben in seinem indivuellen (hoffentlich) Stil umgesetzt hat.
    Und davon zu trennen ist noch die technische Ebene, gute Umsetzung, Effekte, Farbe, vielleicht ja sogar ne eigene Farbe gemixt..Ich hab auch schon "Tags" gesehen, die irgendwer mit nem Gravurgerät oder nem Presslufthammer, oder was weiß ich was irgendwie in ne Mauer reingekriegt hat..


    Meiner Ansicht nach, stellt diese Flusssäure-Sache eigentlich nur eine Reaktion auf die Bufftaktiken im öffentlichen Raum dar.
    Es ist halt irgendwie ein Katz und Maus Speil indem immer weiter "aufgerüstet" wird.

    Nur jedem mit Verstand sollte eigentlich klar sein, wie oft man sich allein so schon mal an nem Stift den man dabei hat (wenn man gerade vom legalen Taggen in Blackbooks von der Old-School Writer Corner kommt..) schon unabsichtlich vollgesifft hat. Und jetzt braucht man sich nur mal denken, was passiert wäre, wenn es diese Säure gewesen wäre.

    Dennoch bin ich aber dagegen Sachen so pauschal zu dämonisieren !!
     
  9. guntalk

    guntalk BANNED

    Dabei seit:
    8. Feb. 2005
    Beiträge:
    63
    Bekommene Likes:
    9
    Naja, ich finde es zumindest immer scheiße, wenn ich sowas an insides in Straßenbahnen oder S-Bahnen sehe. So genau auf der Höhe das eigentlich jeder drankommt.
    Aber ich weiß ja auch nicht wie lange das Zeug noch gefährlich ist wenn es verwendet wurde.
     
  10. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    @guntalk

    Du kannst damit genau so taggen, wie mit jedem anderen geeigneten Stift auch. Wo ist denn da das Problem ?
    Also nen Kalligraphie-Effekt durch Benutzung der dicken/dünnen Seite sollte man schon hinkriegen.


    Aha, und dafür brauchst Du Säure? Einen Markerfilz kann ich gefahrlos bearbeiten/verändern, dass mache mal mit einem Säuremarker.

    Wenn ich demnächst mal ein Gutes sehe fotographiere ich es und poste es, sofern das nicht gegen die Regeln verstößt..

    Mal sehen, was Du lieferst.

    Und wenn jemand so viel Zeit hat und gut genug ist kann er sicher auch feinere Sachen machen -ähnlich der Verzierungen auf den Vasen - aber alles natürlich im Rahmen der Möglichkeiten die man mit einem Stift hat.
    (das wird aber wohl eher an den tatsächlichen Gegebenheiten scheitern, zu wenig Zeit etc.)
    Und theoretisch könnte man das Zeug ja sicher auch anders auftragen als mit nem Stift und für Graffitti nutzen, wenn man wollte. Dann hätte man noch mehr Möglichkeiten.


    Das ist nicht nur ein Zeit- Problem, sondern ein technisches. Die Sachen, die ich gepostet hatte, sind nicht freihändig gemacht worden, sondern mit verschiedenen Hilfsmitteln, Techniken und aus anderen Positionen.

    Übrigens finde ich jetzt irgendwelche Ornamente in Glasobjekten, die über eine bloße Verzierung hinaus keinen weiteren Sinn haben, auch nicht unbedingt so hochgradig künstlerisch wertvoll. Für mich ist das eher eine Frage der handwerklichen Fähigkeiten. Für Kunst fehlt mir da irgendwie eine Abstraktionsebene.
    Die Abbildungen sind keine Ornamente. Ob sie Dir gefallen oder nicht, ist wohl in erster Linie eine Geschmackfrage. Sie haben nicht nur einen dekorativen Sinn, sondern auch eine Funktion, die des Sichtschutzes z.B. Beim 2. Bild, dem Kirchenfenster, sind auch noch Informationen enthalten.
     
  11. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    @guntalk

    Bei nem Tag kann man ja zumindest mal sagen, da steht etwas. Das Wort ist bewusst gewählt und der Mensch hat sich gedanken Gemacht, wie er die Buchstaben in seinem indivuellen (hoffentlich) Stil umgesetzt hat.

    Suuuuuper!!! Dafür benötige ich keine Säure, die andere und mich selbst gefährden kann. Du willst uns also erzählen, dass Du Dir immer „Gedanken machst, wenn Du Taggen gehst??? :p

    Und davon zu trennen ist noch die technische Ebene, gute Umsetzung, Effekte, Farbe, vielleicht ja sogar ne eigene Farbe gemixt..Ich hab auch schon "Tags" gesehen, die irgendwer mit nem Gravurgerät oder nem Presslufthammer, oder was weiß ich was irgendwie in ne Mauer reingekriegt hat..

    Yo, mit Farbe gemixt!!! Ganz großes Kino!!! Genauso kannst Du Stofffarbe mit Entfärber oder Clorbleiche mixen. Da kommt das gleiche Ergebnis raus. :D Mach Dir die Mühe und lese die Beiträge, die nicht nur von mir zusammengetragen wurden.

    Meiner Ansicht nach, stellt diese Flusssäure-Sache eigentlich nur eine Reaktion auf die Bufftaktiken im öffentlichen Raum dar.
    Es ist halt irgendwie ein Katz und Maus Speil indem immer weiter "aufgerüstet" wird.


    Das sehe ich auch so. Nur ist das schon kein Katz- & Maus-Spiel, sondern eine Liga, wo es im Anfangsstadium um Verbreitung von gefährlichen Giften und vorsätzliche schwere Körperverletzung geht.

    Nur jedem mit Verstand sollte eigentlich klar sein, wie oft man sich allein so schon mal an nem Stift den man dabei hat (wenn man gerade vom legalen Taggen in Blackbooks von der Old-School Writer Corner kommt..) schon unabsichtlich vollgesifft hat. Und jetzt braucht man sich nur mal denken, was passiert wäre, wenn es diese Säure gewesen wäre.

    Wurde auch schon erörtert.

    Dennoch bin ich aber dagegen Sachen so pauschal zu dämonisieren !!

    Das machte hier keine/r. Warum habe ich wohl die Transporte/Unfälle der DB reingesetzt? Möchtest Du, dass jedem Sprayer unterstellt wird, er würde auch Säuremarker benutzen? Möchtest Du im Terrorverzeichnis landen und später irgendwann für bestimmte Berufe keine Anstellung bekommen? Es gibt nicht nur Farbpanscher, sondern auch Säurepanscher. Farbanhaftungen sind nicht tödlich, ein defekter Stift von einem Säurepanscher schon.
    Du kannst Dir ja mal die Menge für Deinen Marker mit Wasser abmessen und in die Hosentasche gießen. Du wirst dann die Fläche der Verätzung feststellen können. Ob Du das Ganze mit Säure überleben wirst, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die bereits schon erörtert wurden.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  12. guntalk

    guntalk BANNED

    Dabei seit:
    8. Feb. 2005
    Beiträge:
    63
    Bekommene Likes:
    9
    Also, erstmal male ich doch nicht illegal.

    Aber aus Erfahrungen mit der "Szene" sage ich:
    Ein Tag ist mehr als nur ein Wort, für jeden der mit Herzblut dabei ist.

    z.B. gibt es in jeder Stadt sicherlich Crews, die besonders durch Qualität und Originalität auffallen. Während andere zwar auch produzieren, aber immer nur das Gleiche oder Standard.. Ich beziehe mich auf die Ersteren.

    ^^ So was kommt garantiert nich aus dem Mund von jemanden der sich mit Taggen lange auseinandergesetzt hat.

    Mitlerweile gibt es ja sehr viele Farben die in den Läden angeboten werden, aber DIY ist nicht zu unterschätzen.
    Oder aber auch, wenn offensichtlich ist, dass die Person genau die Farbe genommen hat für den Untergrund etc.

    Außerdem spielt ja auch die strategische Platzierung von einem Tag eine Rolle..

    Es gibt durchaus Leute die dir mit nem handelsüblichen Stift, wenn sie genug Zeit haben, auch so was "kunstvolles" auf jeden Untergrund zeichnen können.
    Übrigens die Verzierungen auf den von dir gezeigten Glassachen werden mit einer Schablonentechnik: http://de.wikipedia.org/wiki/Ätzen#Glas gemacht, also nicht Freihand. Also so viel dazu..

    (aber jetzt auhc nichts gegen Schablonen im Allgemeinen;-) )

    ^^ deshalb habe ich das:

    Nur jedem mit Verstand sollte eigentlich klar sein, wie oft man sich allein so schon mal an nem Stift den man dabei hat (wenn man gerade vom legalen Taggen in Blackbooks von der Old-School Writer Corner kommt..) schon unabsichtlich vollgesifft hat. Und jetzt braucht man sich nur mal denken, was passiert wäre, wenn es diese Säure gewesen wäre.
    geschrieben. So überflüssig war es dann ja wohl doch nicht.
     
  13. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    ]Also, erstmal male ich doch nicht illegal.
    Aber aus Erfahrungen mit der "Szene" sage ich:
    Ein Tag ist mehr als nur ein Wort, für jeden der mit Herzblut dabei ist.


    Keine Lebensbeichten. Hier malt keiner illegal. Die sind alle durch den ROTEN BALKEN verschreckt worden und abgetaucht. :p

    z.B. gibt es in jeder Stadt sicherlich Crews, die besonders durch Qualität und Originalität auffallen. Während andere zwar auch produzieren, aber immer nur das Gleiche oder Standard.. Ich beziehe mich auf die Ersteren.

    Volle Zustimmung, aber dafür brauche ich aber keinen Säuremarker.

    ^^ So was kommt garantiert nich aus dem Mund von jemanden der sich mit Taggen lange auseinandergesetzt hat.

    Nun hast Du mich erwischt. Richtig, bin erst seit gestern dabei. ;)

    Mitlerweile gibt es ja sehr viele Farben die in den Läden angeboten werden, aber DIY ist nicht zu unterschätzen.
    Oder aber auch, wenn offensichtlich ist, dass die Person genau die Farbe genommen hat für den Untergrund etc.


    Ich schrieb nichts von Farben, sondern von Stofffarben, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass man jede Farbe durch Flusssäure killt/killen würde.

    Außerdem spielt ja auch die strategische Platzierung von einem Tag eine Rolle..

    Was hat das mit Säure zu tun?

    Es gibt durchaus Leute die dir mit nem handelsüblichen Stift, wenn sie genug Zeit haben, auch so was "kunstvolles" auf jeden Untergrund zeichnen können.

    Das glaube ich zwar auch, aber nicht mit einem Säurestift; denn den zu bearbeiten ist zu gefährlich. Außerdem kannst Du verzogene Striche mit dem Säuremarker nicht ausbessern.

    Übrigens die Verzierungen auf den von dir gezeigten Glassachen werden mit einer Schablonentechnik: http://de.wikipedia.org/wiki/Ätzen#Glas gemacht, also nicht Freihand. Also so viel dazu..

    Habe ich das behauptet? Ich schreib (s. Beitrag 270): Das ist nicht nur ein Zeit- Problem, sondern ein technisches. Die Sachen, die ich gepostet hatte, sind nicht freihändig gemacht worden, sondern mit verschiedenen Hilfsmitteln, Techniken und aus anderen Positionen.)
    Die abgebildeten Sachen sind NICHT mit Schablonen gefertigt, sondern:
     
  14. guntalk

    guntalk BANNED

    Dabei seit:
    8. Feb. 2005
    Beiträge:
    63
    Bekommene Likes:
    9
    Dachte ich mir schon

    Ich habe ja auch nicht von nem "Säuremarker" gesprochen.





    Das ist doch das gleiche Prinzip. Die Stellen die nicht geätzt werden sollen werden abgedeckt. Der Rest mit der Paste eingeschmiert..
     
  15. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    Du denkst??? :p



    OK, Du willst also pinseln???


    Dann mach mal Stencil- Etching. :D Der Erfolg sei mit Dir!
     
  16. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    Für einen "tag" den Bahnhof sperren,aber ..

    das Leben des Personals, der Sicherheitsdienste und der Bevölkerung leichtfrtig auf Spiel setzen...
    Bei den ganzen Unfällen im DB- Bereich kann der Bevölkerung und der BPOL als Begleitung der Züge das Schlimmste passieren.
    Hier ein Ausschnitt aus dem Bericht:

    ...Ebenso rollen im Münsterland mehrfach im Jahr Uranhexafluoridtransporte mit der Bahn z. B. von der Urananreicherungsanlage in Gronau nach Frankreich – und umgekehrt. Uranhexafluorid (UF-6) ist radioaktiv und reagiert mit Feuchtigkeit zu Flusssäure. Da die Anlage in Gronau derzeit ausgebaut wird, sind vermehrte Urantransporte von und nach Gronau vorprogrammiert. Udo Buchholz, Vorstandsmitglied des BBU betont: „Hilfs- und Rettungskräfte wie Feuerwehren und THW werden im Vorfeld nicht über heranrollende Sonderzüge mit radioaktiven Frachten informiert. Bei einem schweren Bahnunglück, wie jetzt bei Neubeckum, mit Freisetzungen von Radioaktivität oder Flusssäure wären die Rettungskräfte nicht vorbereitet. Eine erforderliche Evakuierung wäre nicht durchführbar“...

    http://www.prcenter.de/Gueterzugunf...-das-Verbot-aller-Atomtransporte-.102918.html

    Unterstützt die Initiative gegen Atomtransporte.
     
  17. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
  18. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    K 11 - Kommissare im Einsatz, 22.12.2011, 19,00 Uhr Sat1
    In einer Drogerie wird ein mit Flusssäure versetztes Shampoo gefunden - ein lebensbedrohliches Gift. Die Kommissare stoppen direkt den Verkauf des Haarwaschmittels. Der Inhaber der Drogerie verdächtigt seine Ex-Frau, die nach der Scheidung Rache geschworen hat. Doch sein Sohn vermutet, dass die neue Freundin seines Vaters hinter dem Giftanschlag steckt.

    Mal sehen, wie die an Flussäure gekommen ist und die Das Shampoo verpackt wurde.
     
  19. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
  20. UDU

    UDU Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    7.300
    Bekommene Likes:
    135
    Berlin
    Flusssäure an U-Bahnhöfen entdeckt
    Kriminaltechniker analysieren die Schriftzüge
    http://www.welt.de/newsticker/news3/article108865119/Flusssaeure-an-U-Bahnhoefen-entdeckt.html

    Vermutlich wird erneut der Anklagepunkt "Verbreitung von gefählichen Giften" eingestellt werden, weil es sich nicht um hochprozentige Flusssäure handelte, aber man hat wieder einmal bestimmte Personen ins Gespräch gebracht.

    Anklage nach Brand in illegaler Chemie-Lagerhalle

    ...Unter anderem seien in der Halle ohne Genehmigung rund 180 Liter stark ätzende Flusssäure, mehr als 1000 Liter Formaldehyd sowie tonnenweise Altbatterien, Kondensatoren und PCB-haltige Transformatoren gelagert worden. Am 2. März hatte ein Batterie-Kurzschluss zu dem Feuer geführt....
    http://www.neuepresse.de/Nachrichte...age-nach-Brand-in-illegaler-Chemie-Lagerhalle

    Schon erstaunlich, wie unterschiedlich ermittelt wird und wie Medien über Wirtschaftsverbrechen berichtet, durch die wirklich Menschenleben in Gefahr gebracht werden.
     

Diese Seite empfehlen