Logo Vice Digital

Sammel-Thema Equipmentfragen, was passt - was nicht....

Dieses Thema im Forum "Rapping / MCing FAQ" wurde erstellt von zwo-elf, 23. Jan. 2007.

  1. Flashgamer

    Flashgamer Kenner

    Dabei seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    1.425
    Bekommene Likes:
    174
    also der typ hat recht
    schmeiss das mic wekk das is mist
    aber das solltest du erst tuen wnen du das mic technisch ausgereitzst hast

    grundsetzlich gild
    technik ist nur dann gut wenn man sie versteht
    sprich die teuerste technim wird dir nix bringen wnen du sie nicht richtig bedienen doer einsetzen kannst
    udn dann wirst du erstmal das mixen und mastern richtig drauf kriegen
    dummerweise muss man für das alles ein gehör endwickeln
    das kann man leider nicht erklären oder jemanden beibringen
    das muss man ganz eifnach durch permannetes erzeugen von musik sich anarbeiten
    anders ausgedrückt
    du hast viel zu wneig ahnung um einen wirklichen unterschied von qualitativhochwertigerer technik auch wirklich endsprechend zu nutzen
    also macht es erstmal sinn dich an preiswerter technik zu versuchen

    in wirklichkeit macht teure technik keinen unterschied
    wenn man keine ahnung hat weil man dann alels gleich schlecht benutzt

    und jemand der ahung hat der kann auch mit diesem usb mic eien quali erzeugen die um mehrere peisklassen höherliegt

    es is im endefekt wie ein teures schnelles auto
    wenn ich nicht die möglichkeit udn das könne habe mit 300 sachen auf der autobahn zu heitzen dann macht es keinen unterschied was für ein auto es ist
    weil einfach nich mehr als 50 drinn is

    man soltle sich einfach keinen mist erzählen lassen weil die meisten leute 0 plan haben
    über 90 prozent von dem was in foren geschrieben wird is unwichtiger mist der nicht wirklich hilfreich is

    die meisten sidn eifnach dermasen unfähig udn ahnunglos in bezug auf bedinung der geräte wie auch in bezug auf ausreitzung der geräte das ihre meinung die sie in form von ist scheiße preisgeben nur endsteht weil sie selber zu dumm sind es richtig zu machen
    jemand der wirklich an sich und seinem könen arbeitet wird mit der gleichen technik durchweck qualitative steigerungen erziehlen wenn er sich mit der ganzen sache auch wirklich richtig ebschäftigt
    udn das kostet zeit

    was im endefket nix anders bedeutet als das diese ganze mic beratung hier gundsetzlich totaler schwachsinn ist
    den jede stimme braucht ein dazu passendes mic
    und das muss man eben austesten
    mics sidn wie schuhe sie müssen eben passen oder sie passen nicht
    und da ein anfänger garnicht dazu in der lage ist durch sein gehört festzustellen ob das mic zu ihm past spielt es garkeien rolle was er für ein mic sich zulegt

    und das ist ebenfalls ein aspekt der hier fast jeden beitrag überflüssig macht
     
  2. DerHass

    DerHass Aktivist

    Dabei seit:
    31. Okt. 2008
    Beiträge:
    943
    Bekommene Likes:
    132
    also das mit den Audio-Interfaces hab ich immernoch nicht so recht verstanden. allerdings habe ich glaube trotzdem jetzt alles gefunden was ich brauche:

    - Mikrofon TBone SC400 + Popkiller
    - Preamp ART Tube MP
    - und Stativ

    also was glaubt ihr? eine gute wahl? oder sind die sachen überhaupt gut miteinander kompatibel? und vorallem, wie gut wird sich das mit meiner standart Realtek High Definition soundkarte vom laptop bewähren??

    brauch ich außerdem dazu noch irgendwelche zusätzlichen kabels oder sowas, oder hab ich dann wirklich alles was ich brauche?

    Achso! ist es jetzt eigentlich aufgrund meiner Laptopsoundkarte mir ein Preamp oder ein Audio-Interface zuzulegen? Was ist sinnvoller?

    greezt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Jan. 2011
  3. THoR74

    THoR74 Gold Status Member

    Dabei seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    8.244
    Bekommene Likes:
    3.459
    Audiointerface! Die onboard-Soundkarten sind in den meisten Fällen nicht geeignet um ordentliche Ergebnisse zu erzielen.
     
  4. Flashgamer

    Flashgamer Kenner

    Dabei seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    1.425
    Bekommene Likes:
    174
    also mics sollte man grudnsetzlich nicht unter 100 euro kaufen weil sie dann meist zu stark isn telefonmässige gehen bzw einen klirende sound haben
    ich kenn zwar leutee die mit ähnlicher technik ganz gute ergebnise erzielen aber du must sehr viel durch msichen und mastern verbessern

    ich denke mal das deine kohlen so im bereich von 150 bis 200 euro liegen

    dein problem is das dun lappi hast und mit dem recorden willst
    von diesne dinger is die sound karte meistens mist
    sprich
    das versaut dir am ende den sound egal welches mic da rankommt
    du brauchst also ne extren soundkarte also ein interface
    das macht aber erst sinn wenn du so 80 100 kohlen ausm fenster schmeist
    alles drunter macht meistes irrgednwelche störgeräusche weil diese teile meist nich fürs recordne gedacht sind sondern mehr fürs wiedergeben
    für demos reicht das aber für gescheite quali is das schund

    aber ich denke mal für dich si das zu teuer
    also wäre für dich am besten ein usb kondi mic im preisbereich von 100 bis 150 euro
    wirste zwar auch störgeräusche drauf haben
    so in der richtung helles rauschen aber das läst sich mitn filter lokker drücken
    ohne grsooen quali verlust wenns richtich eingestellt is
    für anfänger mit lappi in meinen augen auf jedenfall das richtige
    kann ich dir gerne paar audio proben per pn zukommen lassen wnen du willst

    ansonsten macht es bei dir erst sinn ab 250 euro
    also 150 euro mic plus 100 euro interface

    ach ja udn der plopkiller is total überflüssig das bringt meist überhaupt nix
     
  5. Loftone

    Loftone am Start

    Dabei seit:
    11. Mai 2007
    Beiträge:
    162
    Bekommene Likes:
    10

    Ein Popp-Schutz ist beim Homerecording als auch Studio-Aufnahmen nicht überflüssig solang es sich einen hohlkammer-basiertes Model handelt ( Der König unter denen aber mit 150 bösartigst teuer: Pauly Poppschutz). Ob ein Poppschutz was taugt, kannst du easy rausfinden. Halte ne Flamme von nem Feuerzeug dahinter und puste mal durch, flackert die Flamme nun besonders dolle so ist das Ding Mist.

    Zustimmen kann ich dem Rechtschreibkünstler nur in dem Punkt, das bessere Technik nicht von allein bessere Resulate erziehlt. Z.B. bei der Mikrofonierung ist der Aufnahmeraum ein wesentlicher Faktor - ist der scheisse oder nicht entsprechend optimiert, so nützt das beste Mic nichts. Auch der Winkel des Mic als auch der Abstand des Vocalisten spielen eine Rolle,. Bei der Nacharbeitung/Einbettung der Files im Mix als auch beim finalen Mastering ist Know-How gefragt, welches man aber auch durch Kurse ua andere Massnahmen erlernen kann ohne gleich 5-10 Jahre lang irgendwas zu machen in der Hoffung das es von allein irgendwann klickt macht. Durch gezielte Übungen von erfahrenen Ton-Moruks wird dein Gehör sensibilisiert als auch Sicherheit im Umgang aller Prozessschritte vermittelt. Die Zeit kann man also gewaltigst verkürzen, allerdings empfehle ich dir dann dich mit anderen und woanders darüber zu unterhalten, aber auch nur dann wenn es mehr als nur nen Zeitvertreib ist


    Viel Erfolg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Feb. 2011
  6. Bujaka

    Bujaka Frischling

    Dabei seit:
    15. Feb. 2011
    Beiträge:
    7
    Bekommene Likes:
    0
    Aloa zusammen

    Ich schreibe seit ca einem Jahr, aufgenommen habe ich erst ein paar wenige male über ein einfaches USB Mikrofon eines Kollegen.
    Nun würde ich gerne etwas "professioneller" an die Sache ran gehen.

    Wenn ich das richtig verstanden habe brauche ich im Grunde:
    - Preamp "vorverstärker"
    - Mic
    - Soundkarte "gute quali sonst Störgeräusche"

    Da ich aber keine neue Soundkarte kaufen möchte gäbe es doch noch die Möglichkeit ein interface zu kaufen, richtig?
    Ist im Grunde meine einzigste Frage die ich habe.

    So würde mein Kauf aussehen:
    Interface
    - TASCAM US-122MK2
    - soundkarte und preamp in einem?"

    Mic
    - RODE NT1-A COMPLETE VOCAL BUNDLE
    - Kabel, Spinne, Popschutz, Kabel schon dabei "gut?"

    Soundkarte
    - schon im Interface enthalten

    Da ich mich erst einmal mit überhaupt ALLEM auseinadersetzen muss da ich noch keinen richtigen Durchblick habe "schon Angst vorm abmischen und mastern" sollte es Preislich passen?!

    lg Bujaka

    ps: Kopfhörer bräuchte ich noch "Vorschläge?"
     
  7. Korrupten Hehl

    Korrupten Hehl Aktivist

    Dabei seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    522
    Bekommene Likes:
    45
    Sollte soweit passen.

    Aber mit dem Mixen und vor allem dem Mastern würde ich nochmal überlegen. Viele werfen leichtfertig mit dieses Begriffen umher, aber was dann daheim im Zimmer passiert hat oftmals damit nicht viel zu tun :p

    Wenn du Spaß daran hast kauf dir das Set und suche dir eine Software die bedienerfreundlich ist und nen EQ, nen Kompressor, Reverb und Delay bietet.
    Ein bisschen reinarbeiten in die einzelnen Funktionsweisen und nicht wie wild dran rumschrauben, wenn es nicht angebracht ist.
     
  8. Bujaka

    Bujaka Frischling

    Dabei seit:
    15. Feb. 2011
    Beiträge:
    7
    Bekommene Likes:
    0
    Sollte passen oder passt :) ?
    Was sagen die anderen dazu?

    ps: brauche immer noch Kopfhörer^^
     
  9. Flashgamer

    Flashgamer Kenner

    Dabei seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    1.425
    Bekommene Likes:
    174
    sehr sinnvoll in einem forum wo homerecording betrieben wird einfach mal was für 150 euro empfehlen
    und vorher soll er auch noch seine halbe bude abfakkeln
    wäre ja auch zu einfach die hand davor zuhalten udn die stärke des luftstrosm dadurch festzustellen
    oder noch verrückter wäre es diese starken luftströme die durch p und bs vorallem endstehen eifnach seidlich am mic vorbei zulenken und nich direkt auf die kaspel rappen
    man könnte ja unter umständen sich die 150 euro sparren
    ha
    blos nich
    kaufen wir doch gleich was für 500 euro
    in gold mit seide und diemanten
    das is bestimmt noch sinnvoller ^^


    also über das TASCAM US-122MK2 hab ich schon viele mäkkern gehört
    also die frage is willst du langfristig musik machen dann greif leider zu einem besseren interface
    ansonsten wnen du nur hobbyrap machen willst und im monat einen track machst dann reicht auchn interface für um die 100 euro

    ansonsten wenns unbedingt usb sein muss würde ich emu empfehlen
    http://www.thomann.de/de/emu_0404_usb.htm
    die wandler der emo sidn eifnach qualitativ viel hochwertiger als die von dem anderen ding udn ich glaub die dynamik is auch etwas umfangreicher
    ansonsten wöre ne richtige karte zum einbauen besser oder eben firewire
    und guten mixer doer amp dran je nachdem was man genau eigentlich machen will

    bei dem mic kannste nix falsch machen das si gut benutzen viele is recht beliebt

    ansonsten fehlt dir nochn stativ
    kndi mics sind recht schwer un die preiswerten tstaive für um die 15 euro bis zu 45 fallen da schnell mal um wenn man den arm stark belastet da helfen nur gegengewichte
    ansonsten müsste man was ab 50 euro kaufen was auch direkt für kondis gedacht is
    sowas fällt dann nich so leicht um

    bei kopfhörern solltest du darauf achten das sie
    geschlossen und ohrumschliessend sind (damit der soudn aus den hörern nich aufs mic übergreift)
    einseitige kabelfürung (für zu weniger verädderung und is weniger nervich) sie sollten tragwekompfor haben (damit sie nich beim recen nerven) und kabel sollte spiralmässig sein (damit du es nich mit den rollen deines pc stuhls platmachen kannst)

    zb sowas http://www.thomann.de/de/superlux_hd_660.htm
    gibs aber auch wesentlich preiswerter
    akg hat da einiges
     
  10. Bujaka

    Bujaka Frischling

    Dabei seit:
    15. Feb. 2011
    Beiträge:
    7
    Bekommene Likes:
    0
    Da ich keine rap Karriere geplant haben sollten wir es unter Hobbyrap unterordnen.
    Wie ich schon sagte habe ich was Equipment anbelangt NULL praktische Erfahrung und nur lesen kann des öfteren auch sehr verwirrend sein da sich die Meinungen ja bekanntlich unterscheiden.

    Das Wichtigste ist für mich einfach zu Wissen ob das was ich am ende kaufe auch so funktioniert wie ich mir das vorstelle, aus diesem Grund auch so fragen wie: Interface ist preamp und Soundkarte in einem oder?
    Da du fragtest ob es unbediengt USB sein muss: keine ahnung!
    Ich kenne den Unterschied nicht und ich weiss immer noch nicht wirklich ob ein Inteface und Mic ausreicht um zu recorden "also ob ein Interface nen preamp und ne Soundkarte ablöst, ich bitte um klärung^^

    Mic + Interface + Software = Startklar?
     
  11. florida

    florida Aktivist

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    788
    Bekommene Likes:
    52
    Wenn Du ein Mic betreiben willst, braucht das einen Vorverstärker. Wenn Du ein Kondensatormikrofon betreiben willst brauchst du einen Preamp mit 48V Phantomspeisung.
    Wenn dein Interface einen derartigen Preamp bietet, umso besser. So hast Du AudioInterface (Soundkarte) und Preamp in einem Gerät. Nun hast Du also dein Mic am Preamp und deinem INterface, wo nimmst Du nur auf? Du ahnst es, im Rechner.
     
  12. Flashgamer

    Flashgamer Kenner

    Dabei seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    1.425
    Bekommene Likes:
    174
    also gehen tut das
    keine frage aber wnen du dir schon da sorgen machst dann würd ich sagen
    lieber usb mic
    das is wesentlich unkomplizirter

    du kannst mir ja ma per mzee pn deien icq zukommen lassen
    dann ad ich dich mal udn dnan können wir ne rudne frage antwort spiel machen
    du scheinst mir ja extrem unsicher zu sein was das ganze angeht
     
  13. Bujaka

    Bujaka Frischling

    Dabei seit:
    15. Feb. 2011
    Beiträge:
    7
    Bekommene Likes:
    0
    Ich lasse dir eben ne pm zu kommen.
     
  14. dizz od

    dizz od Senior Member

    Dabei seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    1.381
    Bekommene Likes:
    171
    hat jemand erfahrungen mit dem RODE NT 2000? wenn ja was sagt ihr dazu ist es gut?
    ich hab mir das mal bestellt...was für ein preamp würdet ihr empfehlen?
     
  15. andah

    andah Moderator

    Dabei seit:
    2. Nov. 2002
    Beiträge:
    8.914
    Bekommene Likes:
    723
    Focusrite Saffire 6 USB. Hübsches kleines Interface mit zwei bomben Preamps ;)
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  16. ChIrUrG

    ChIrUrG Platin Member

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    21.539
    Bekommene Likes:
    8.908
    ich soll mich ma umhören was günstige mics angeht, gibts da was halbwegs gutes bis ca 100€?
     
  17. s o n i c

    s o n i c Kenner

    Dabei seit:
    7. Okt. 2010
    Beiträge:
    1.849
    Bekommene Likes:
    227
    t-bone sc450 hatte ich, war eigtl ganz nett.
     
  18. ChIrUrG

    ChIrUrG Platin Member

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    21.539
    Bekommene Likes:
    8.908
    hmm willn kumpel grad verkaufen weiler meint die quali is fürn arsch :D
     
  19. ChIrUrG

    ChIrUrG Platin Member

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    21.539
    Bekommene Likes:
    8.908
    was eignet sich für ne soundkarte zum aufnehmen, relativ günstig bitte, muss nichts high endiges sein?
    wennich ne halbwegs gute hab, spar ich mir ja ein mixer, richtig?
     
  20. zwo-elf

    zwo-elf Moderator

    Dabei seit:
    5. Jan. 2006
    Beiträge:
    8.977
    Bekommene Likes:
    602
    Mixer = Mischpult?
    Wenn ja, dann nur bedingt!

    Ein Mischpult is in erster Linie dazu da, mehrere Quellen auf einer zu bündeln. Wenn du dies vor hast wirst du um einen Mischpult nicht herum kommen. Sollte es nur für ein Mic sein, dann kommst du drum rum.

    Zu deiner Frage:

    http://www.thomann.de/de/maudio_fast_track_pro.htm -> hier hört man viel gutes drüber, selbst habe ich es nicht ausprobiert.

    http://www.thomann.de/de/cakewalk_ua25_ex_cw.htm -> das haben wir und sind vollkommen zufrieden damit.

    Beachte, dass du bei einem Kondensatormikrofofn definitiv Phantomspeisung brauchst, da das Mic sonst den Dienst verweigert.

    --zwo-elf--
     

Diese Seite empfehlen