Logo Vice Digital

Info Buchtipps

Dieses Thema im Forum "Off Topic Media" wurde erstellt von mighty Komapatient, 25. Apr. 2001.

  1. mighty Komapatient

    mighty Komapatient Altgedient

    Dabei seit:
    16. Sep. 2000
    Beiträge:
    5.526
    Bekommene Likes:
    67
    soo.... gabs eigentlich sowatt schonmal??? habs auf jeden fall noch nicht gesehen...
    es muss doch in diesem forum auch leute geben, die gern mal ein gepflegtes buch lesen! also schreibt ma ganz legere eure lieblingsbücher auf, aber nich so listenmässig sondern schon mit begründung.
    ich mein auch nich nur romane sondern echt alles was es an büchern so gibt (zeitschriften zählen nich :D)

    mjjm is zwar langweilig aber ich glaube, dass der herr der ringe mein lieblingsbuch ist... das dürften ja wohl alle kennen, insofern brauch ich da ja nich viel zu zu sagen. ich lass euch erst ma schreiben und werd später noch n paar schöne vorstellen...
    pEaCe mK!
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  2. moritz

    moritz Aktivist

    Dabei seit:
    19. Apr. 2001
    Beiträge:
    633
    Bekommene Likes:
    0
    buch? lesen?-was ist das?? :D :D :D
    nee, ich lese eigentlich schon verdammt gerne, aber meistens nur im urlaub so abends im zelt oder so! zu hause sehr sehr selten! leider, würde eigentlich gerne wieder mal was lesen, aber keine zeit.

    was ich gern gelesen hab ist "filidea", ist schon ziemlich alt, hab ich im schrank gefunden. ist ein krimi, der von einer katze erzählt wird(hört sich bisschen dumm an, ist aber ganz gut!
    oh ich hab wirklich alles vergessen was ich so gelesen hab! mal in mein schrank schaun!
    naja "harry potter" hab ich mal gelesen *schäm* :D
     
  3. DJ Plattenkasper

    DJ Plattenkasper Altgedient

    Dabei seit:
    14. Aug. 2000
    Beiträge:
    5.946
    Bekommene Likes:
    22
    Du meinst nicht zufällig Felidae von Akif "Pirinski" (so spricht man den, aber schreiben tut man den türkisch! :D).

    Wohnst du die meiste Zeit im Zelt?
     
  4. mars

    mars Aktivist

    Dabei seit:
    13. Jan. 2001
    Beiträge:
    886
    Bekommene Likes:
    2
    naja der herr der ringe ist wirklich unerreicht, dieses buch erschafft eine atmosphäre, einen bann der einen nicht mehr loslässt, man kommt nicht davon weg und ist ganz in mittelerde gefangen. ich habe bis jetzt noch kein einziges buch gelesen das mich auch nur annähernd so gefesselt hätte....
     
  5. Bene

    Bene Aktivist

    Dabei seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    354
    Bekommene Likes:
    3
    kennt einer die triologie von klaus kordon die die wendepunkte in deutschland im 20jh behandelt?
    also alle 3 bücher handeln von der familie gebhardt,die in einem armen arbeiterviertel in berlin wird.
    das erste buch handelt von der november revolution 1918. die familie gebhardz besteht aus 4 mitgliedern,die
    in einer 2 zimmer wohnung leben. die mutter arbeitet den ganzen tag in einer fabrik, helmut genannt helle kümmert sich,wenn er aus der schule kommt um seine geschwister mathilda (6 jahre) und hans (0). eines
    tages kommt der vater aus dem krieg als invalide zurück. ja,und dann dreht sich das erste buch um den "matrosen aufstand", dem sich auch die familie gebhardt anschliesst,also helle,vater und mutter. also wird der sturz des kaisers in die handlung eingebettet,dürfte vor allen leute gefallen,die sich für geschichte interessieren. achja,in dieser geschichte ist die hauptfigur helle.
    im 2woten buch dreht sich die geschichte dann um den inzwischen 15jahre alten hans,der nun einen job in einer fabrik hat und dort probleme mit nazi-anhängern bekommt,da in der stadt die gebhardts als "die roten gebhardts" bekannt sind. also,die geschichte dreht sich dann um die macht ergreifung hitlers '33. und hans hat sich auf der arbeit in ein jüdisches mädchen verliebt. sein bruder helle ist inzwischen verheiratet und erwartet ein kind (mit seiner frau,ist klar ;) ) und ist ein kommunist geworden. die mathilda dagegen hat einen freund,der in der sa ist. da ist natürlich ein streit innerhalb der familie vorprogrammiert.
    das dritte und letzte buch handelt dann von helles tochter, die während des bombardement und der besetzung berlins bei ihren großeltern...mehr will ich aber nicht verraten,die geschichten hängen so zusammen,das ist sehr interessant.
    naja,wer interesse an geschichte hat,dem kann ich das nur wärmstens empfehlen,aber auch denen,die gerne
    einen spannenden roman lesen...
     
  6. el kariès

    el kariès Aktivist

    Dabei seit:
    15. Sep. 2000
    Beiträge:
    389
    Bekommene Likes:
    1
    Also ich hab auch lang kein Buch mehr angeruhrt (eigentlich schade)aber die letzten Bucher waren alle von Hohlbein alles so fantasie gedöns, hab ich eigentlich immer gern und viel gelesen.
     
  7. synapsta1

    synapsta1 Aktivist

    Dabei seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    579
    Bekommene Likes:
    1
    Meine Lieblingsbücher:
    Patrick Süskind-Das Parfüm
    Stephen King-The Stand, Misery
    Alles von Truman Capote
    Alles von Charles Bukowski
     
  8. Luke

    Luke Gast

    also erstmal grundsätzlich per anhalter durch die galaxis/das restaurant am ende des universums, von douglas adams, is bis jetz das einzige was ich von dem gelesen hab, auf jeden fall sehr cool, kann mir jemand noch was anderes von ihm empfehlen?

    aprpopos empfehlen: da mein geld relativ sehr beschränkt is, ich würde gerne mal ein buch von benjamin von stuckrad-barre lesen, kann mir jemand eins empfehlen?

    dann "der richter und sein henker", und "der gelbe vogel" oder so, ich wurde bei beiden gezwungen sie in der schule zu lesen und im nachhinein hamse mir doch ganz gut gefallen, aber die beiden autoren sind mir leider entfallen...

    "die unendliche geschichte" is klar von wem, hat mir auch immer gut gefallen, als kind vor allem wegen lukas dem lokomotivführer, wila halt so heisst wie ich :)...
     
  9. ele

    ele Aktivist

    Dabei seit:
    24. Sep. 2000
    Beiträge:
    791
    Bekommene Likes:
    6
    Bücher???? gescheite Bücher???? davon seh ich im MOment nicht viel..da wir nur noch Lektüren in Deutsch lesen dürfen..und die sind meiner Meinung nicht wirklich gut...und stereo-lesen mag ich auch nicht!
    aber ich erinnere mich noch an die Zeiten, als ich mir die Bücher selber raussuchen durfte...
    und ich weiss noch dass mir "durch den Spiegel in einem dunkeln wort!"...oder so ähnlich von Jostein Gaardner sehr gut gefallen hat? wieso? weil es ein touch von Philosophie hat...so, was ist das leben usw...dass les ich auch mal gerne.,..ein bisschen nachdenken muss auch mal sein!
    und dann als guter Kontrast, war ES von Stephen KIng....also ich hab's gelesen als ich ungefär 13 war...ich hatte so verdammt viele Alpträume davon...aber es war verdammt gut...ich hab teilweise bis zu 4 stunden am Tag daran gelesen weil's so spannend ist....und "das mädchen" hab ich auch gelesen...fand ich auch nicht schlecht....
    und als noch weiterer KOntrast Harry Potter...jaja..ich weiss..am Anfang wollt ich'S nciht lesen, aber meine Mutter hat alle Bände und war so begeistert dass ich halt mal angefangen hab...den ersten Band fand ich nicht sooo gut, aber nach ner zeit hat's mir einfach spass gemacht..weil man es einfach runterlesen kann ohne sich viel gedanken drüber zu machen.-...aber es macht spass sich so in eine Phantasie welt reinzuversetzten...
    nur biographien oder sowas rein sachliches les ich nicht gerne...weil wenn ich les dann will ich mich auch mal gerne ein bisschen "fallen lassen" und mich in die jeweilige welt reinversetzten...das geht bei sowas schlecht..meiner meinung...

    bin draussen
     
  10. moritz

    moritz Aktivist

    Dabei seit:
    19. Apr. 2001
    Beiträge:
    633
    Bekommene Likes:
    0
    ja das ist das von akif pr... (weisst ja was ich meine!) warum haste das gelesen!

    das parfüm - ist gut ja? hoffentlich! ich muss das nöchstes jahr in der schule lesen! bin ja mal gespannt!

    harry potter rulez!!! :D :D :D
    nee aber ich finds gar nicht mal schlecht!! weil man es wirklich lesen kann ohne viel zu denken (wie ele schon gesagt hat!) ich hab mich auch sehr gern in diese welt reinversetzt, in dem buch hab ich auch öfter mal mehrere stunden am tag gelesen!
     
  11. BuRnTwisT

    BuRnTwisT Aktivist

    Dabei seit:
    29. Juli 2000
    Beiträge:
    916
    Bekommene Likes:
    4
    Bücher, die ich zuletzt außerhalb der Schule gelesen habe:

    die 10 geheimnisse der Liebe
    mumia abu jamal"live from death row"

    im moment lese ich grad "indian war"-> free leonard peltier
     
  12. mars

    mars Aktivist

    Dabei seit:
    13. Jan. 2001
    Beiträge:
    886
    Bekommene Likes:
    2
    die bio von malcolm sollte man eigentlich auch gelesen haben, einfach nur genial das buch
     
  13. E-tsh

    E-tsh Kenner

    Dabei seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    1.290
    Bekommene Likes:
    7
    Hatte es ma privat gelesen und musste es nochma in der Schule lesen. Is eigentlich n gutes Buch, ich war schon ziemlich zufrieden, doch der Mittelteil ( da sitzt der Protagonist ewig in den Bergen rum) is dann sehr schleppend und langweilig -meiner Meinung nach. Das Buch ist fesselnd weil es das Leben dieses kranken Typen mit übersensiblen Geruchsorgan beschreibt, der sich zum Ziel setzt, ein Parfüm zu kreieren mit dem Geruch der schönsten Frauen... oda so (sorry is schon 3 Jahre her)... verstanden? *g*

    Mein letztes Buch war von Benjamin Stuckrad- Barre: Soloalbum
    Ein junger Mann wird von seiner Freundin verlassen und versinkt nun in Selbstmitleid, lässt sein Leben irgendwie verkommen und lebt so in den Tag hinein (?). Es geht auch sehr viel um Musik (Oasis), Drogen, Alk, Diät, Geldprobleme, Frauen usw usf...
    Obwohl Oppau (glaub ich) die Bücher hoch gelobt hat (?), fand ichs etwas langweilig. Doch ich bin trotzdem froh es gelesen zu haben, denn die Gedanken des Hauptdarstellers sind an manchen Stellen nahezu genial, d.h. er nimmt kein Blatt vor den Mund und lästert mal locker über den und den, zeigt seine fiesen Intentionen usw.. Halt Sachen die jeder von uns desöfteren denkt aber nicht zugibt...

    Grade lese ich von ihm Blackbox. Mal sehen.
     
  14. moritz

    moritz Aktivist

    Dabei seit:
    19. Apr. 2001
    Beiträge:
    633
    Bekommene Likes:
    0
    dann bin ich mal gespannt! wie das so wird! sollte ich es lieber vorher schonmal gelesen haben oder versteht man alles so sofort?
     
  15. mighty Komapatient

    mighty Komapatient Altgedient

    Dabei seit:
    16. Sep. 2000
    Beiträge:
    5.526
    Bekommene Likes:
    67
    ich scheine doch belesen zu sein :D
    aalso @bene: ja kenn ich, hab ich auch alle gelesen, ist wirklich gut gemacht, ich denke das so auch leuten die nicht unbedingt an geschichte interesiert sind viel vermittelt werden kann.
    @ luke: "der richter und sein henker" ist von friedrich dürenmatt, einer meiner lieblingsautoren, es gibt auch noch ne fortsetzung, heisst glaub ich "der verdacht" und spielt n paar jahre später... is abgedreht abr gut.
    @e-tsh: jaa "soloalbum" is ganz kool, manchmal kommt mir der stuckrad-barre n bischen abgehoben vor, er hat aber n lustigen schreibstil... bei "das parfüm" ist das ende so geil :D

    mhhm... noch ne empfehlung von mir: "homo faber" von max frisch, ein buch welches auf geschickte weise kritik am modernen technisierten menschen übt, das teil wurde auch verfilmt, is gar nicht unbedingt schlecht umgesetzt.
    pEaCe mK!
     
  16. Sellout

    Sellout Altgedient

    Dabei seit:
    6. Okt. 2000
    Beiträge:
    6.007
    Bekommene Likes:
    24
    empfehlenswert???

    Ansonsten Hab ich die meisten bücher von stephen king gelsen, aber ist schon lange sehr...

    wer kann mal ein gutes Buch empfehlen?
    Irgendwie Sozialkritisch, irgendsowas, sowas mag ich.........
     
  17. Xirior

    Xirior Senior Member

    Dabei seit:
    30. Okt. 2000
    Beiträge:
    2.574
    Bekommene Likes:
    14
    ein guter thread.

    ich komme leider in letzter zeit wenig zum lesen. im moment lese ich aber grade für den religionsunterricht:
    "Unterwegs" von jack Kerouac. ein sehr abstraktes buch. nicht unbedingt für leute, die einen tiefen sinn in büchern suchen. wenn es nicht für die schule wär hätt ich es auch schon weggelegt. aber es mal anzulesen kann ich empfehlen, da dort eine ganz andere aber irgendwie doch gleiche lebensweise geschildert wird.

    "Die Jury" von John Grisham. es handelt sich um einen gerichtsverfahren. ein schwarzes mädchen wurde vergewaltigt. der vater bringt die täter um. nun wird er des mordes angeklagt. es geht viel um den konflikt zwischen schwarzen und weißen. der ku-klux-klan taucht ebenfalls auf. naja, auch wenn sich es viel um gerichtsverhandlungen dreht, ein sehr spannendes buch, gut geschrieben und stimmt nachdenklich

    "Brave New World" (auf deutsch glaub ich "Schöne Neue Welt") lesen wir grade im englisch unterricht. ist ein faszinierendes buch. es spielt in 2600 oder so. die menschen in der zeit werden alle in laboren erstellt und 2/3 der frauen ist stirilisiert. Kinder auf "herkömmliche" weise zu bekommen ist verboten und passiert es, werden die menschen auf einsamen inseln ausgesetzt. die Benehmensregeln sind ebenfalls sehr abstrakt (es ist dort üblich, alle paar wochen seinen partner zu wechseln, frauen auf der straße an den hintern zu fassen). wenn jemand den film gattica (oder gattaca) kennt, der soll sehr ähnlich sein. hab ihn aber nicht gesehn.


    früher hab ich mal "der seewolf" von jack london gelesen (mit 13 oder so) und fand das wahnsinnig gut. kennt das jemand? das ist so lange her das ich mich kaum dran erinner, ich weiß eigentlich nur noch, dass ich es sehr gut fand!
     
  18. handzindapantz

    handzindapantz Aktivist

    Dabei seit:
    18. Nov. 2000
    Beiträge:
    250
    Bekommene Likes:
    0
    ich finde leider auch keine Zeit mehr zum lesen, hab früher mal mit Lustigen Taschenbüchern angefangen und hab als erstes Buch einen Roman von Konsalik gelesen *schäm*. Später wollte ich mal die Bibel durchlesen aber das war dann irgendwann zu viel. Zu den geilsten Büchern die ich je gelesen habe zählen auf jeden Fall die von Shakespeare - Romeo und Julia, Othello, Hamlet...kann ich nur empfehlen! Ephraim Kishon - Mein Kamm, auch sehr schön, total witzig und ließt sich fast von alleine.

    Wie gesagt, z.Zt. ist es schwer ein paar Minuten zum lesen zu finden aber ich werde versuchen das neue Buch von Helge Schneider in Angriff zu nehmen:D
     
  19. Xirior

    Xirior Senior Member

    Dabei seit:
    30. Okt. 2000
    Beiträge:
    2.574
    Bekommene Likes:
    14
    kennt jemand "der besuch der alten dame" von ihm???

    is ein ganz lustiges buch, gesellschaftskritisch. manchmal komisch geschrieben. naja wir führen das nach dem sommer als theaterstück auf!
     
  20. Xirior

    Xirior Senior Member

    Dabei seit:
    30. Okt. 2000
    Beiträge:
    2.574
    Bekommene Likes:
    14
    Ich wusste ich hab was vergessen! Ephraim Kishon, einer meiner Lieblingsautoren. Die Bücher von ihm sind einfach nur geil. sie sind witzig, es gibt häufig einen kritischen aspekt und sie sind gut zu lesen. kann ich nur empfehlen.

    Ephraim Kishon "Beste Geschichten"


    ach ja, was mir noch einfällt: Arthur C. Clarke, einigen vielleicht durch "2001, Odysse im Weltraum" bekannt, hat auch ziemlich gute Bücher geschrieben. mir fallen nur leider die Titel nicht mehr ein. eins hatte etwas mit dem Heben der Titanic im ´jahre 2012 zutun. das buch war verdammt gut. aber leider weiß ich den Titel nicht mehr. wenn jemand das buch kennt, schreib den titel mal hier rein!!
     

Diese Seite empfehlen