MZEE Tape #06 – Veedel Kaztro

Auf der Tape­fa­brik ist Hip­Hop noch Hip­Hop. Fern­ab von Beef, Gos­sip und mehr Han­dys als Hän­den in der Luft trifft sich die deut­sche Rap- und Beat­sze­ne in Wies­ba­den zur größ­ten Jam des Lan­des. Legen­den wie Creutz­feld & Jakob, Aphroe und ABS haben die Büh­ne im Schlacht­hof schon genau­so abge­ris­sen wie die Straßenrap-​Größen Haft­be­fehl und Celo & Abdi sowie Unter­grund­hel­den wie Retro­gott & Hulk Hodn oder Slo­wy & 12Vince. Jeder, der die Tape­fa­brik schon ein­mal besucht hat, kennt die beson­de­re Atmo­sphä­re, die die Ver­an­stal­ter dort Jahr für Jahr mit viel Herz­blut erschaf­fen. Bei der 7. Aus­ga­be wol­len wir von MZEE unse­ren Bei­trag dazu leis­ten – als Gast­ge­ber unse­rer eige­nen Büh­ne. In den nächs­ten Wochen stel­len sich die Künst­ler, die auf der MZEE Sta­ge auf­tre­ten, per­sön­lich vor: in Form eines selbst erstell­ten Tapes mit fünf für den jewei­li­gen Künst­ler essen­zi­el­len Tracks. Das sechs­te Tape stammt von Vee­del Kaz­tro. Der Köl­ner hat Ende 2017 sein neu­es Album "Frank und die Jungs" ver­öf­fent­licht und ist aktu­ell als Sup­port Act der Anti­lo­pen Gang und Zuge­zo­gen Mas­ku­lin deutsch­land­weit unter­wegs. Wir freu­en uns auf Vee­del Kaz­tro am 10. März auf der Tape­fa­brik.

 

Track 1: Ein abso­lu­ter HipHop-​Klassiker

Dizzee Ras­cal – World Out­si­de

Vee­del Kaz­tro: Hört den Beat, hört den Text, nuff said. Viel­leicht der größ­te Rap-​Song ever.

Dizzee Ras­cal - World Out­si­de HQ

 

Track 2: Ein Track, den ich mit der Tape­fa­brik ver­bin­de

Der Tapefabrik-​Track.

Vee­del Kaz­tro: (lacht) Spaß – lei­der kei­nen, weil ich ehr­lich gesagt noch nie da war. Des­we­gen sag' ich ein­fach mal "I think I'm in love" von Eddie Money.

Eddie Money - Think I'm In Love

 

Track 3: Der Track eines völ­lig unter­schätz­ten Künst­lers

Tami – Home­land

Vee­del Kaz­tro: Tami ist mein Bru­der, seit ich 14 bin. Er war  immer ein Held für mich. Was Lyrics angeht, kann dem kein Schwein was vor­ma­chen – zurecht wur­de er damals von Prinz Pi als Sup­port mit auf Tour genom­men. Lei­der ken­nen ihn aber immer noch zu weni­ge Leu­te. In der Branx ist er eine Legen­de.

 

Track 4: Mein abso­lu­ter Favo­rit aus dem ver­gan­ge­nen Jahr

Kirb­La­Goop – I lost tud­da Trap

Vee­del Kaz­tro: Kirb rappt über einen Homie der gestor­ben ist. Man hört sei­nen Pain sehr stark – geht mir nahe, der Song.

Kirb­La­Goop - I Lost Tud­da Trap

 

Track 5: Der bes­te Song, der aus mei­ner Feder stammt

Ohn­macht

Vee­del Kaz­tro: Ich fei­er' das Arran­ge­ment und den Twist. Zeigt mir mal einen Song in Deutsch­land, der so klingt und sowas the­ma­ti­siert. (lacht)

(Dani­el Fersch)
(Gra­fik von Dani­el Fersch)