boz-collage

BOZ

Redak­teure stel­len Fra­gen, Künst­ler ant­wor­ten: In der Regel ist die Rol­len­ver­tei­lung inner­halb ei­nes Inter­views rela­tiv klar gege­ben. Den­noch hat je­der der Inter­view­part­ner sei­ne ganz ei­gene Vor­stel­lung von inter­es­san­ten The­men, die man unbe­dingt mal wäh­rend des Gesprächs anschnei­den soll­te. Und so pas­siert es dann und wann, dass Fra­gen, die Rap­per X ger­ne mal beant­wor­ten wür­de, mit­un­ter nur bei­läu­fig im ver­rauch­ten Back­stage­be­reich ei­nes Fes­ti­vals von Musi­ker­kol­lege Y ge­stellt wer­den. Die­ser kommt nun aller­dings auch außer­halb besag­ter Back­stage­be­rei­che zu Wort: In unse­rem For­mat "5mal1" schlüp­fen fünf bedeu­tende Per­sön­lich­kei­ten der Deutschrap­szene ei­ne Frage lang in die Jour­na­lis­ten­rolle. Was woll­ten un­sere Sze­ne­ver­tre­ter si­ch wohl schon im­mer ein­mal gegen­sei­tig fra­gen? 

 

Farhot: Lieber BOZ, warum bist du nicht so aggressiv wie Maskoe?

BOZ: Maskoe und ich sind wie Yin und Yang.

Maskoe: Welche ist deine Lieblingsline von Taktloss?

BOZ: "Du schmierst dich mit Heinz Ketchup ein und stellst dich tot."

EstA: Ich habe letztens gehört, dass du eine eigene Kamfsportschule betreibst. Wieso weiß niemand davon?

BOZ: Was du gehört hast, stimmt. Dass niemand davon weiß, stimmt allerdings nicht. Viele Leute erfreuen sich jeden Tag an unserem vielfältigen Angebot im RL Fighthouse. Schau doch mal vorbei, Montag und Mittwoch ist Sparring! (lacht)

Timeless: Lieber einen Beat von Dr. Dre oder einen Blowi von Rihanna?

BOZ: Beat von Dre! Der Rest kommt dann von alleine ...

Sleepwalker: Die Zeit, in der wir beide zusammengearbeitet haben, war immer sehr produktiv und bereichernd für mich. Wann machen wir beide unser erstes gemeinsames Album: BOZ, produced by Sleepwalker?

BOZ: Das war mir zu persönlich, ich möchte nur Beats über das Internet geschickt bekommen von Leuten, die ich noch nie gesehen habe. (grinst)

(Kris­tina Scheu­ner)
(Foto von Volker Sorge (Sleepwalker))