adventskalenderheader_fertig01

Adventskalender: Türchen #1 Audio88 & Steasy

Wieder neigt si­ch ein lan­ges und er­eig­nis­rei­ches Jahr – auch für deut­schen Rap – dem Ende ent­ge­gen. Um die­ses ge­büh­rend ab­zu­schlie­ßen, prä­sen­tie­ren wir Euch un­se­ren MZEE​.com Jahresrückblick in Form ei­nes Adventskalenders. Zwischen dem 1. Dezember und Heiligabend war­ten so­mit 24 Türchen auf Euch, hin­ter de­nen si­ch ins­ge­samt knapp 50 Interviews ver­ste­cken: Neben Rappern und Produzenten las­sen auch Journalisten und Veranstalter bei uns das ver­gan­ge­ne Jahr Revue pas­sie­ren, in­dem sie auf fünf Fragen zum Jahresende Rede und Antwort ste­hen. Daraus er­gibt si­ch ein bun­tes Mosaik, das Euch die Highlights aus 2016 no­ch ein­mal aus un­ter­schied­li­chen Perspektiven er­le­ben lässt. Wir wün­schen Euch viel Spaß beim Lesen, ei­ne schö­ne Weihnachtszeit und ein fro­hes Fest mit Euren Liebsten!

Eure MZEE​.com Redaktion

 

audio88-robert-winter_fotor

Audio88

MZEE​.com: Ob al­te Hasen oder Newcomer: Was prägt ein Jahr mehr als neue Releases? Deshalb wüss­ten wir zu Beginn ger­ne dei­ne per­sön­li­che Top 3 der 2016 er­schie­ne­nen Deutschrap-​Platten.

Audio88: Das Album "R.I.F.F.A." von T9. Außerdem die Tracks "Töten" von Taktloss und "Ich bring eu­ch ung" von Juicy Gay.

MZEE​.com: Werden wir ein we­nig klein­tei­li­ger, von Alben hin zu Tracks: Wer hat die­ses Jahr die be­s­te Line in ei­nem deut­schen Rapsong ge­bracht und wel­che war das?

Audio88: "Toxic fragt si­ch, wer ich bin. Ich fra­ge ihn: 'Bist du dumm?'", von Doz9.

MZEE​.com: Kommen wir zu dem, was vor ei­nem Jahr no­ch nicht ab­seh­bar war: Was hat dich in Bezug auf deut­schen Rap im ver­gan­ge­nen Jahr so rich­tig po­si­tiv über­rascht?

Audio88: Mich hat nix wirk­li­ch po­si­tiv über­rascht.

MZEE​.com: Und im Gegenteil: Was war in die­sem Deutschrap-​Jahr so rich­tig un­nö­tig? Warum?

Audio88: Dass man von Schlandrap no­ch ne­ga­tiv über­rascht wer­den kann, wä­re über­ra­schend.

MZEE​.com: Zu gu­ter Letzt darfst du hier no­ch heim­li­ch, still und lei­se je­man­den aus­zeich­nen: Welche Persönlichkeit der deut­schen Rapszene – ganz gleich, ob Rapper, Produzent, Manager oder Journalist – hat in die­sem Jahr be­son­ders durch ei­ne Leistung ge­glänzt oder konn­te her­vor­ste­chen? Womit und war­um?

Audio88: Besondere Leistungen hat die­ses Jahr al­len vor­an Yassin voll­bracht. Nicht nur ein su­per Typ, um ge­mein­sam her­aus­ra­gen­de Musik zu ma­chen, son­dern auch ein aus­ge­zeich­ne­ter Executive Producer und Labelpartner. Alles ra­siert. True Story.

 

steaserich

Steasy

MZEE​.com: Ob al­te Hasen oder Newcomer: Was prägt ein Jahr mehr als neue Releases? Deshalb wüss­ten wir zu Beginn ger­ne dei­ne per­sön­li­che Top 3 der 2016 er­schie­ne­nen Deutschrap-​Platten.

Steasy: "Palmen aus Plastik" von Bonez MC & RAF Camora, "Ghost" von RAF, "Gottkomplex" von 3Plusss. Und Suff Daddys "Bird Songs".

MZEE​.com: Werden wir ein we­nig klein­tei­li­ger, von Alben hin zu Tracks: Wer hat die­ses Jahr die be­s­te Line in ei­nem deut­schen Rapsong ge­bracht und wel­che war das? 

Steasy: Ich kann mi­ch nicht ganz ent­schei­den … Schwanke zwi­schen "Denyo, ich kom­me rein", von Denyo und "700-​Euro-​Sweater oh­ne Aufdruck", von Shindy.

MZEE​.com: Kommen wir zu dem, was vor ei­nem Jahr no­ch nicht ab­seh­bar war: Was hat dich in Bezug auf deut­schen Rap im ver­gan­ge­nen Jahr so rich­tig po­si­tiv über­rascht?

Steasy: Nugat.

MZEE​.com: Und im Gegenteil: Was war in die­sem Deutschrap-​Jahr so rich­tig un­nö­tig? Warum? 

Steasy: Deutsche Rapper auf Twitter.

MZEE​.com: Zu gu­ter Letzt darfst du hier no­ch heim­li­ch, still und lei­se je­man­den aus­zeich­nen: Welche Persönlichkeit der deut­schen Rapszene – ganz gleich, ob Rapper, Produzent, Manager oder Journalist – hat in die­sem Jahr be­son­ders durch ei­ne Leistung ge­glänzt oder konn­te her­vor­ste­chen? Womit und war­um?

Steasy: Dennis aus Europa für die Geduld und die Mische mei­nes Albums. Zucker.

(Florence Bader)
(Foto von Robert Winter (Audio88))
(Grafik von Daniel Fersch)