Dame – Straßenmusikant

Schon seit Gene­ra­tio­nen umkrei­se ich die­sen Pla­net wie ein gefrä­ßi­ger Vogel.

Lan­ge Zeit war der Öster­rei­cher Dame vor allem für die Beset­zung einer sehr spe­zi­el­len Nische bekannt: Tracks über Video­spie­le. Doch wie bereits auf sei­nem letz­ten Album "Leben­dig begra­ben", fin­den Gaming-​Tracks auch auf sei­nem aktu­el­len Release kaum noch statt. Die­se Neu­aus­rich­tung trägt Früch­te, denn immer häu­fi­ger kna­cken sei­ne Sin­gles auf You­Tube die Mar­ke von einer Mil­li­on Klicks.

Dame scheint einer die­ser Rap­per zu sein, die der Mei­nung sind, ein Album sei dann beson­ders gut, wenn dar­auf ein mög­lichst brei­tes Spek­trum an Inhal­ten und Stim­mun­gen abge­deckt wird. Das führt im Fal­le von "Stra­ßen­mu­si­kant" dazu, dass es hier aller­lei Tracks zu den kurio­ses­ten The­men gibt. Auf "Sho­po­ho­lic" bei­spiels­wei­se gibt Dame sich als Kauf­süch­ti­ger, der sei­nen Zwang, im Inter­net unnö­tig Geld aus­zu­ge­ben, auch noch gehö­rig abfei­ert. "End­lich zurück" hin­ge­gen han­delt von sei­ner nega­ti­ven Hal­tung dazu, Urlaub zu machen. Eine gar schreck­li­che Sache, da es ja "zu Hau­se am schöns­ten" ist. Nicht weni­ger absurd als die Ver­teu­fe­lung von Urlaub ist es, ein gan­zes Lied über ein bekann­tes flau­schi­ges Klei­dungs­stück zu schrei­ben und vol­ler Stolz zu behaup­ten, dies wäre "der ers­te offi­zi­el­le Bade­man­tel­song". Den Schlaf­rock aus Frot­tee dann auch noch zum ulti­ma­ti­ven Must-​have in Sachen Cool­ness und Männ­lich­keit hoch­zu­sti­li­sie­ren, ist an Albern­heit kaum noch zu über­bie­ten. Neben den vie­len erzwun­ge­nen The­men­tracks gibt es auf "Stra­ßen­mu­si­kant" größ­ten­teils ein­gän­gi­gen Kitsch und Pathos auf pop­pi­gen Instru­men­tals zu hören, die stark nach Musik aus dem For­ma­t­ra­dio klin­gen.

Unterm Strich ist man fast geneigt, Dame zu raten, er möge doch bit­te – wie auf "Früh­pen­sio­nist" beschrie­ben – vor­zei­tig in Ren­te gehen und das damit ein­her­ge­hen­de Lot­ter­le­ben genie­ßen … Dann könn­te er sich wie­der voll und ganz sei­nen Video­spie­len wid­men.

(Stef­fen Bau­er)

Reinhören/​Downloaden:


(Ama­zon mp3)

iTu­nes: Dame – Stra­ßen­mu­si­kant

Auf Tonträger kaufen: