MZEE​.com Magazin – Gedanken zum 1. Geburtstag … (mit Verlosung)

"Kaum zu glau­ben, wenn ein Traum end­lich lau­fen lernt und fliegt." – So platt sie zunächst ein­mal klin­gen mag, beschreibt die­se eine Zei­le von Cas­per doch ziem­lich tref­fend, was wir am 19. Sep­tem­ber 2015 gefühlt haben. Denn an die­sem Tag, genau heu­te vor einem Jahr, erblick­te das neue Maga­zin von MZEE​.com unter den Augen der Öffent­lich­keit das Licht der Welt. Bevor wir "Im Club" von Har­ris auf­le­gen, um unser Baby mit "Yo, Mädel! Is' dein Geburtstag!"-Rufen aus­schwei­fend zu fei­ern, wol­len wir die ers­ten zwölf Mona­te kurz Revue pas­sie­ren las­sen …

Wobei man dann doch ein wenig wei­ter zurück­ge­hen muss. Denn bevor so ein Baby über­haupt gesund ent­wi­ckelt gebo­ren wer­den kann, bedarf es natür­lich eini­ger Vorbereitungs- und Rei­fe­zeit. In unse­rem Fall hat dies, ähn­lich wie bei einer regu­lä­ren Schwan­ger­schaft, gan­ze neun Mona­te gedau­ert. Denn als die Idee "Hey, lasst uns ein Maga­zin an den Start brin­gen!" im Früh­jahr 2015 zu einem Ent­schluss wur­de, war der Weg trotz­dem noch völ­lig unge­wiss und vol­ler Fra­gen. Wel­che Wer­te soll unser Zög­ling nach außen ver­mit­teln? Wofür soll er in unse­rem Namen ste­hen? Wor­auf müs­sen wir bei der Ent­wick­lung beson­ders ach­ten? Wie soll er – ohne ober­fläch­lich zu sein – denn über­haupt aus­se­hen? Und am Wich­tigs­ten: Wie nimmt man ihm den Druck, in die Fuß­stap­fen sei­nes 1990 gebo­re­nen coo­len Groß­va­ters – gleich­zei­tig Namens­vet­ters – tre­ten zu müs­sen, ohne dabei den Respekt vor des­sen Ver­mächt­nis zu ver­lie­ren?

Die­se Über­le­gun­gen stell­ten natür­lich eine Her­aus­for­de­rung dar. Aber wie das in einer guten Fami­lie so ist, haben wir uns gemein­sam hin­ge­setzt, um unser Baby mit all den brauch­ba­ren und für uns wich­ti­gen Inhal­ten aus­zu­stat­ten, bevor wir es auf die Mensch­heit los­las­sen konn­ten. Und wie das in einer guten Fami­lie auch so ist, wur­de es zwi­schen­durch natür­lich auch mal hek­tisch. Immer wie­der muss­ten Über­stun­den und lan­ge Näch­te ein­ge­legt, ein­zel­ne Kon­zep­te ver­wor­fen und neu über­ar­bei­tet wer­den. Manch­mal war das gar nicht so ein­fach, da mit Blick auf die näher rücken­de Ent­bin­dung im Sep­tem­ber auch die eine oder ande­re kri­ti­sche Dis­kus­si­on geführt wer­den muss­te und die Span­nung lang­sam anstieg. Aber – und das ist in einer guten Fami­lie eben auch so – wir haben uns immer wie­der zusam­men­ge­rauft und auf unser Ziel, unse­ren gemein­sa­men Wunsch beson­nen. Näm­lich, ein Kind namens MZEE​.com Maga­zin an den Start zu brin­gen, auf das wir stolz sein kön­nen und das uns selbst Spaß macht. Des­halb konn­ten wir genau vor einem Jahr Cas­pers Wor­te füh­len – weil wir dabei zuse­hen konn­ten, wie unser per­sön­li­cher Traum "end­lich lau­fen lernt und fliegt". Und des­halb kön­nen wir jetzt – 365 Tage, zahl­rei­che unter­halt­sa­me Inter­views, eini­ge span­nen­de Por­traits, unzäh­li­ge Reviews und vie­le wei­te­re Inhal­te spä­ter – mit Begeis­te­rung die Glück­wün­sche von Har­ris' mit­grö­len.

Denn wir haben es als Freun­de, als eine Art Fami­lie geschafft. Sei es nun der Papa, der dem Spröss­ling die­se Spiel­wie­se über­haupt zur Ver­fü­gung gestellt hat, weil er dem besag­ten Groß­va­ter damals schon aus der Wie­ge half. Oder die Mut­ter, die sich mit volls­tem Ein­satz für ihr Kind zeigt, die rest­li­chen Ver­wand­ten immer wie­der moti­viert und so die gan­ze Fami­lie zusam­men­hält, auch wenn es mal haa­rig wird. Der alte Onkel, der immer meckernd in der Ecke sitzt und grim­mig an sei­nem Bart zupft – obwohl er eigent­lich zufrie­den ist wie kein Zwei­ter. Die Tan­te, die lie­be­voll ihre Hob­bies hin­ten anstellt und gleich­zei­tig auch mal hart aus­tei­len kann, wenn jemand ihrem Anhang etwas Schlech­tes will. Die bei­den jün­ge­ren Onkel, die das Kind und die Ange­hö­ri­gen krea­tiv unter­hal­ten – der eine setzt sich ruhig hin und schenkt sei­nem Nef­fen wun­der­vol­le, selbst­ge­zeich­ne­te Bil­der, wäh­rend der ande­re immer einen locke­ren Spruch oder lus­ti­ge Tier­ge­räu­sche parat hat. Oder all die Cou­sins, die sich bei den Fami­li­en­fei­ern im Bad ein­schlie­ßen, heim­lich den Schnaps leer­trin­ken und dann zur neu­es­ten Rap­mu­cke abfei­ern, als gäb's kein Mor­gen – und sich dann früh am nächs­ten Tag doch wie­der flie­ßig ans Werk machen. Oder all die ande­ren der ursprüng­lich 15, mitt­ler­wei­le 22 Fami­li­en­mit­glie­der, die ihren Bei­trag dazu geleis­tet haben, dass unser Baby das ist, was es jetzt ist. Denn aus der Ver­bun­den­heit zur Rap­mu­sik sowie der Begeis­te­rung für den HipHop-​Gedanken her­aus haben wir uns zusam­men­ge­tan und etwas auf die Bei­ne gestellt, auf das wir wirk­lich stolz sind. Dass wir uns dabei die Fami­lie qua­si auch noch sel­ber aus­su­chen bezie­hungs­wei­se for­men konn­ten, ist dabei das Sah­ne­häub­chen auf der Geburts­tags­tor­te.

Aber bei all den Erin­ne­run­gen hät­ten wir das Wich­tigs­te ja fast ver­ges­sen. Denn was wäre ein Geburts­tag ohne Geschen­ke? Dazu müs­sen wir uns an die­ser Stel­le ganz herz­lich bei Euch Lesern bedan­ken. Denn bei aller Selbst­be­weih­räu­che­rung wür­de das Gan­ze hier ohne Euch nur halb so viel Spaß und Sinn machen. Ange­fan­gen bei den Glück­wün­schen und guten Wor­ten, die uns vor einem Jahr beim Relaunch von MZEE​.com erreicht haben, über Eure Teil­nah­me an unse­rer Spen­den­ak­ti­on für Sea-​Watch bis hin zu jeder kon­struk­ti­ven Kri­tik und jedem ein­zel­nen Feed­back … Ihr habt uns dabei gehol­fen, dass unser Baby in den letz­ten 365 Tagen gesund wach­sen und wei­ter­lau­fen konn­te – und dafür wür­den wir uns ger­ne revan­chie­ren.

Anläss­lich unse­res ein­jäh­ri­gen Bestehens könnt Ihr exklu­siv auf MZEE​.com näm­lich etwas gewin­nen: Eine von Puf­fy Pun­ch­li­nes – tau­send Dank für Dei­ne tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung im ver­gan­ge­nen Jahr! – illus­trier­te und signier­te Line eines deut­schen Rap­t­racks. Bei Gewinn könnt Ihr aus rund 200 bestehen­den Vor­la­gen aus­wäh­len und erhal­tet dann die Illus­tra­ti­on im DIN A4-​Format. Was ihr dafür tun müsst?

1. Mar­kiert die Facebook-​Seiten von Puf­fy Pun­ch­li­nes und MZEE​.com mit "Gefällt mir".
2. Pos­tet Eure Wunsch-​Line auf Face­book oder Twit­ter und ver­linkt MZEE​.com in dem Bei­trag.

Zeit dafür habt Ihr bis Sonn­tag, 25.09.2016, 23:59 Uhr. Die Gewin­ner wer­den in den dar­auf­fol­gen­den Tagen über Face­book oder Twit­ter kon­tak­tiert. Wir wün­schen allen Teil­neh­mern viel Glück!

Wir gehen jetzt fei­ern und freu­en uns auf ein wei­te­res, span­nen­des Jahr mit Euch …

Eure Redak­ti­on von MZEE​.com


Teil­nah­me­be­din­gun­gen:
Mit der Teil­nah­me am Gewinn­spiel er­klärt sich je­der Teil­neh­mer aus­drück­lich da­mit ein­ver­stan­den, dass MZEE​.com über­mit­telte Daten für die Dau­er des Ver­lo­sungs­zeit­raums und zur Abwick­lung des Gewinn­spiels spei­chert, so­weit dies not­wen­dig ist. Die ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den grund­sätz­lich nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben. Ledig­lich, so­weit er­for­der­lich, um das Gewinn­spiel ab­zu­wi­ckeln. Teil­neh­mer un­ter 18 Jah­ren sind dazu ver­pflich­tet, sich für die Teil­nah­me am Gewinn­spiel und die Über­mitt­lung der Daten die Ein­wil­li­gung ih­res ge­setz­li­chen Ver­tre­ters ein­zu­ho­len. Jede Mehr­fach­teil­nah­me führt zur Sper­rung des Teil­neh­mers für die je­wei­lige Ver­lo­sung. Die Teil­nah­me am Gewinn­spiel ist nur on­line mög­lich. Der je­wei­lige Gewin­ner wird in­ner­halb ei­ner Woche nach Ablauf der Teil­nah­me­frist in­for­miert. Der Rechts­weg ist aus­ge­schlos­sen.