Alphonso&FigubBrazlevic_NaturgesetzEP

Alphonso & Figub Brazlevic – Naturgesetz

Gangster- und Battlerap fol­gen dem Naturgesetz –
Selektion am Mikrofon wur­de je­doch un­ter­schätzt.

Vor Kurzem prä­sen­tier­te das Label Krekpek den Fans ein neu­es Musikvideo. Eine Mischung aus Voodoo-​Trip, Knastfilm und Rambo-​Streifen, gar­niert mit jaz­zi­gem Samplesound aus der Feder von Figub Brazlevič und dem ent­spann­ten Flow von Alphonso. Letzterer dürf­te vie­len wohl no­ch gar kein Begriff sein, war er bis­her doch eher in den Tiefen des Untergrunds tä­tig. Doch al­les, was un­ten ist, muss ir­gend­wann nach oben. Vielleicht nicht laut der be­kann­ten Naturgesetze, de­fi­ni­tiv aber nach den Regeln der "Naturgesetz"-EP.

Das ge­mein­sa­me Werk von Figub Brazlevič und Alphonso – be­hei­ma­tet bei Krekpek – be­inhal­tet sechs Anspielstationen, die al­le­samt der Linie fol­gen, die durch das zu­vor er­wähn­te Video ein­ge­lei­tet wur­de. Eine or­dent­li­che Portion Golden Era-​Sound, ei­ne Prise bis­si­ger Battlerap und Liebe zum HipHop ge­ne­rell. Alphonso ver­teilt zur mu­si­schen Untermalung von "Crystal Blue Persuasion"-Versatzstücken "Batikshirts" mit kräf­ti­gem, ro­bus­ten Flow. Dann wie­der­um se­ziert er auf "Naturgesetz" Gangsterrap oder reist mit Marty McFly ge­mein­sam in die "Oldschool Future". Mal geht es da­bei um schlich­tes Representing auf tie­fen­ent­spann­ten Klanggebilden, mal um tro­cke­ne Drums zu mehr oder we­ni­ger kryp­ti­schem Storytelling. Währenddessen las­sen Produzent und Rapper "Atlantis" un­ter­ge­hen und frö­nen ei­ner Liebelei auf dem "Stempelkissen" der Arbeitsagentur. Humorvoll, spitz­zün­gig und klang­li­ch ex­trem stark. Die vier gran­dio­sen Produktionen von Figub so­wie die zwei Beat-​Beiträge von Alphonso ge­hen nicht nur als je­wei­li­ge Tracks mit den Texten Hand in Hand, son­dern run­den auch im Komplettpaket die ge­sam­te EP ab.

Ob die "Naturgesetz"-EP die un­um­stöß­li­chen Regeln der Realität nun tat­säch­li­ch auf den Kopf stellt, bleibt of­fen. Sie be­weist aber in je­dem Fall, dass Alphonso bei sei­nem neu­en Label ei­ne pas­sen­de Heimat ge­fun­den hat und si­ch ne­ben Namen wie Figub Brazlevič äu­ßer­st wohl fühlt. Auch des­halb wird Krekpek sei­nen Fans schon bald das nächs­te ge­mein­sa­me Projekt der bei­den Künstler prä­sen­tie­ren.

(Daniel Fersch)