Alphonso & Figub Brazlevic – Naturgesetz

Gangster- und Batt­lerap fol­gen dem Natur­ge­setz –
Selek­ti­on am Mikro­fon wur­de jedoch unter­schätzt.

Vor Kur­zem prä­sen­tier­te das Label Krek­pek den Fans ein neu­es Musik­vi­deo. Eine Mischung aus Voodoo-​Trip, Knast­film und Rambo-​Streifen, gar­niert mit jaz­zi­gem Sam­ple­sound aus der Feder von Figub Braz­le­vič und dem ent­spann­ten Flow von Alphon­so. Letz­te­rer dürf­te vie­len wohl noch gar kein Begriff sein, war er bis­her doch eher in den Tie­fen des Unter­grunds tätig. Doch alles, was unten ist, muss irgend­wann nach oben. Viel­leicht nicht laut der bekann­ten Natur­ge­set­ze, defi­ni­tiv aber nach den Regeln der "Naturgesetz"-EP.

Das gemein­sa­me Werk von Figub Braz­le­vič und Alphon­so – behei­ma­tet bei Krek­pek – beinhal­tet sechs Anspiel­sta­tio­nen, die alle­samt der Linie fol­gen, die durch das zuvor erwähn­te Video ein­ge­lei­tet wur­de. Eine ordent­li­che Por­ti­on Gol­den Era-​Sound, eine Pri­se bis­si­ger Batt­lerap und Lie­be zum Hip­Hop gene­rell. Alphon­so ver­teilt zur musi­schen Unter­ma­lung von "Crys­tal Blue Persuasion"-Versatzstücken "Batikshirts" mit kräf­ti­gem, robus­ten Flow. Dann wie­der­um seziert er auf "Natur­ge­setz" Gangs­ter­rap oder reist mit Mar­ty McFly gemein­sam in die "Old­school Future". Mal geht es dabei um schlich­tes Rep­re­sen­ting auf tiefen­ent­spann­ten Klang­ge­bil­den, mal um tro­cke­ne Drums zu mehr oder weni­ger kryp­ti­schem Sto­ry­tel­ling. Wäh­rend­des­sen las­sen Pro­du­zent und Rap­per "Atlan­tis" unter­ge­hen und frö­nen einer Lie­be­lei auf dem "Stem­pel­kis­sen" der Arbeits­agen­tur. Humor­voll, spitz­zün­gig und klang­lich extrem stark. Die vier gran­dio­sen Pro­duk­tio­nen von Figub sowie die zwei Beat-​Beiträge von Alphon­so gehen nicht nur als jewei­li­ge Tracks mit den Tex­ten Hand in Hand, son­dern run­den auch im Kom­plett­pa­ket die gesam­te EP ab.

Ob die "Naturgesetz"-EP die unum­stöß­li­chen Regeln der Rea­li­tät nun tat­säch­lich auf den Kopf stellt, bleibt offen. Sie beweist aber in jedem Fall, dass Alphon­so bei sei­nem neu­en Label eine pas­sen­de Hei­mat gefun­den hat und sich neben Namen wie Figub Braz­le­vič äußerst wohl fühlt. Auch des­halb wird Krek­pek sei­nen Fans schon bald das nächs­te gemein­sa­me Pro­jekt der bei­den Künst­ler prä­sen­tie­ren.

(Dani­el Fersch)