Hayat – Aus Spaß wur­de Ernst

Es fing alles an in der Grundschule:
Ich war der Klassenclown und war der ganz Coole.

Wer als Kind schon zum Mic greift, wird mit Glück nur belächelt und so motiviert, weiter am eigenen Können zu feilen. Trifft man so jung aber schon halbwegs den Takt und wird auch noch von einem großen Namen supportet, kann es sein, dass Rapmedien nach Labeldeals fragen, noch bevor ein eigener Stil zu erkennen ist. In Hayats Fall schien nach Artikeln über den "13-jährigen Newcomer" zumindest schnell wieder Ruhe einzukehren, damit der Tempelhofer sich entwickeln konnte. Wirklich lange wollte er wohl nicht warten: Er präsentiert aktuell mit knapp 16 Jahren sein Debüt "Aus Spaß wurde Ernst". Aber ist Hayat schon bereit für eine Karriere?

Was schon im "Intro" klar wird: Hayat ist definitiv noch kein Profi. Unsicherer Stimmeinsatz, ein ab und an doch recht wackeliger Flow und Schwierigkeiten hinsichtlich des Tempos zeugen davon, dass er auf dem Weg zum gestandenen Rapper noch einige Schritte vor sich hat. Denn auch wenn hier und da recht kreative Ansätze zu entdecken sind, erscheinen die meisten Aspekte des Albums doch eher schlecht als recht umgesetzt. Skits, die den Werdegang Hayats darstellen sollen und dadurch einen durchaus interessanten roten Faden bilden, leiden stark unter dem eher fragwürdigen schauspielerischen Talent der Akteure. Die Abwechslung von überspitzten Straßenrap-Representern und nachdenklichen Storytellern mag auf Deutschrapalben zwar durchaus ein beliebtes Stilmittel sein, scheitert in Hayats Fall jedoch an mangelnder Überzeugungskraft durch technische wie sprachliche Makel. Alles in allem wirkt "Aus Spaß wurde Ernst" einfach noch zu amateurhaft, um sich in dieser unübersichtlichen, vielschichtigen Szene wirklich etablieren zu können.

Hayat hätte wohl gut daran getan, sein Album schon in der Planungsphase auf eine EP gesundzuschrumpfen und an einer kleineren Anzahl von Tracks zu feilen, bis diese vollends überzeugen können. Letztlich rauscht "Aus Spaß wurde Ernst" irgendwie am Hörer vorbei und fällt leider lediglich durch seine Makel auf.

(Daniel Fersch)

Reinhören/Downloaden:


(Amazon mp3)

iTunes: Hayat – Aus Spaß wurde Ernst

Auf Tonträger kaufen: