Wer ist Deutschlands stärkster Written Battle MC?

In den letz­ten Jah­ren hat sich inner­halb der deut­schen HipHop-​Landschaft eine Sub­sze­ne eta­bliert, die mehr und mehr Auf­merk­sam­keit erregt und dabei ste­tig wächst. Beson­ders geför­dert durch außer­ge­wöhn­li­che For­ma­te wie "Rap am Mitt­woch" (RAM) und "Don't Let The Label Label You" (DLTLLY), gilt die "Writ­ten Batt­le Sze­ne" heu­te als fes­ter Bestand­teil von deut­schem Rap. Durch nahe­zu wöchent­lich neue Batt­les, wel­che stel­len­wei­se auch live über­tra­gen wer­den und im Nach­gang alle online abzu­ru­fen sind, ist es umso schwe­rer, den Über­blick dar­über zu behal­ten, wer eigent­lich ganz vor­ne mit dabei ist. Da wir es uns nicht anma­ßen möch­ten, einen Tipp abzu­ge­ben, wer zu den ganz Gro­ßen der Sze­ne gehört, haben wir uns zehn bekann­te Szene-​Persönlichkeiten geschnappt und sie ein­fach direkt selbst gefragt: "Wel­cher Rap­per ist in dei­nen Augen momen­tan der stärks­te der Writ­ten Batt­le Sze­ne – und wel­ches sei­ner Batt­les der bes­te Beweis dafür?"

 

writtenbattle01

Bong Teg­gy: Ich. Ganz klar. Jeder, der das anders sieht, ist ein­fach nur dumm. Ich ver­ei­ne alles, was ein guter Batt­le MC haben muss. Außer­dem habe ich den längs­ten Pim­mel von allen. Das allei­ne ist schon ein enor­mer Vor­teil … Ja, nee, das kann man nicht so pau­schal sagen. Ich könn­te dir jetzt ver­schie­de­ne Dis­zi­pli­nen auf­sa­gen, in denen ich bestimm­te MCs an der Spit­ze sehe, aber ein Rap­per, sie alle zu knech­ten? Den gibt es zur­zeit nicht, mein Schatz. Man­che haben mög­li­cher­wei­se das Poten­zi­al dafür, aber batt­len zu wenig – Laas oder Tier­star zum Bei­spiel. Das ist aber viel­leicht auch ganz gut so. Ich weiß, dass Kin­der und Jugend­li­che immer einen Hel­den suchen, den sie ido­li­sie­ren kön­nen. Für den gemei­nen Battle-​Liebhaber ist es aber weit­aus inter­es­san­ter, wenn es vie­le eben­bür­ti­ge Kon­tra­hen­ten gibt. So eine 7:1-Misshandlung wie Deutsch­land gegen Bra­si­li­en ist zwar ab und zu ganz lus­tig, aber ich sehe mir lie­ber gute Batt­les auf Augen­hö­he an als eine Hin­rich­tung. Ab einem gewis­sen Level ist es dann auch egal, wer das Batt­le gewinnt. Kennt ihr eigent­lich mei­ne Bilanz? Zwei Wins, zwei­mal unjud­ged und vier Nie­der­la­gen. Zwei von acht Batt­les konn­te ich nur gewin­nen, und davon war eins ein Zwei gegen Zwei. Und ich hab' trotz­dem noch mehr Spaß an der Sache als die meis­ten ande­ren. Ich bin rich­tig krass, alle mei­ne Freun­de haben das gesagt. Also mach dich mal locker, wasch dir mal den Kopf und kauf dir eine Zahn­bürs­te.

Bri­an Dama­ge: Mein per­sön­li­cher Favo­rit der­zeit: Migh­ty Mo. War­um? Weil er mit sei­ner Stra­ßen­at­ti­tü­de, sei­nem losen Mund­werk und sei­nen den­noch durch­dach­ten Lines die bes­te Kom­bi­na­ti­on lie­fert, was Batt­lerap angeht. Er ist wit­zig, aber tro­cken. Hat Bars, die nur auf die Fres­se gehen, aber bringt auch vie­le gute Wort­spie­le. Ich fin­de ihn zeit­gleich intel­li­gent und plump, was mei­nem Geschmack ent­spricht. Viel wich­ti­ger ist, dass er die nahe­zu per­fek­te Deli­very hat. Er kann aggres­siv wir­ken, aber baut auch Lines ein, die sei­ne Per­for­mance auf­lo­ckern. Gene­rell struk­tu­riert er sei­ne Parts gut. Und die meis­ten wis­sen ja, dass ich in Sachen Struk­tur über­kri­tisch bin. Aber Migh­ty kommt schlüs­sig von einem Punkt zum nächs­ten. Sei­ne Nie­der­la­ge gegen Pet­schi­no hat ihn fer­ner auch sym­pa­thisch gemacht, da er nicht unver­wund­bar ist und das auch im Nach­hin­ein selbst deut­lich macht. Kommt gut an. Mei­ne abso­lu­ten Lieb­lings­batt­les sind wohl Migh­ty ver­sus Han­sen und Migh­ty ver­sus Bong Teg­gy. Im Hansen-​Battle hat er jede Line per­fekt in die Gesamt­struk­tur des Batt­les ein­ge­ar­bei­tet und das gan­ze Batt­le nach einem Kon­zept gestal­tet. Das kam gut an, da wirk­lich nichts Fil­ler, son­dern jede Punch wohl­über­legt war. Gegen Bong Teg­gy hat er gezeigt, wie facet­ten­reich er als Schau­spie­ler und Rap­per sein kann, und hat sein gesam­tes Reper­toire ein­ge­ar­bei­tet. Humor, Punch­li­nes – die Hebammen-​Line war wohl die bes­te des Batt­les – und eben auch Tech­nik. Jedoch hat er viel­leicht auch ein biss­chen zu viel Pul­ver ver­schos­sen, weil er wirk­lich alles, was er gut kann, in die­sem Batt­le unter­ge­bracht hat. Aber das wer­den wir, den­ke ich, noch in Zukunft sehen …

Cashis­clay: Der ers­te Gedan­ke wäre Laas, aber der hat ja nach einem Batt­le jetzt den Schwanz ein­ge­zo­gen gegen alle Her­aus­for­de­rer. Also ist er nicht wirk­lich Teil der Sze­ne. SSYNIC ist natür­lich auch ein Kan­di­dat, aber Samu­el als Rap­per zu bezeich­nen, kann ich mit mir sel­ber nicht ver­ein­ba­ren. (lacht) In mei­nen Augen ist das Tier­star. Er hat seit "Feu­er über Deutsch­land" unfass­bar dazu­ge­lernt, sich mit Greg­pipe auf Augen­hö­he gebatt­let, Dizas­ter, einem der bes­ten Batt­ler­ap­per der Welt, ein über­trie­be­nes Match gelie­fert und ist ein­fach ein All­roun­der. Checkt mal den Zeit­rei­sen­part gegen Greg. Zu krass, der Typ. Außer­dem steckt Tier­star rich­tig Herz­blut in die Sache, hat die Batt­le­ma­nia Cham­pi­ons­league ja mit­be­grün­det, die Deutsch­land Tour von RAM auf die Bei­ne gestellt und über­all sei­ne Fin­ger im Spiel.

Davie Jones: Puh, schwie­ri­ge Fra­ge! In den letz­ten Jah­ren hat sich Batt­lerap in Deutsch­land super­gut ent­wi­ckelt. Es gibt für mich kei­nen "Big Babo", der in der Sze­ne alles regu­liert. Jedoch gibt es eini­ge MCs, die sich mit ihren Stil­mit­teln von den ande­ren abhe­ben. In Sachen Come­dy ist SSYNIC in Deutsch­land zur Zeit on top. Nicht nur, dass er es schafft, sei­ne Geg­ner immer tref­fend zu ana­ly­sie­ren, durch sei­ne Tätig­keit als Stand-​up-​Comedian gelingt es ihm, mit sei­nen sar­kas­ti­schen und zyni­schen Sche­mes das Publi­kum immer auf sei­ne Sei­te zu zie­hen. Wenn man ein Match gegen SSYNIC bestrei­tet, batt­let man auch gleich­zei­tig gegen die Crowd. Para­de­bei­spiel: das Match gegen Cashis­clay. Ansons­ten: Migh­ty Mo ist ein baba Tech­ni­ker und hat eine sehr fres­he Atti­tu­de. Mitt­ler­wei­le ist es bei vie­len Rap­pern Stan­dard, vor der Poin­te à la Migh­ty durch die Zäh­ne zu zischen oder iro­nisch die Stim­me zu heben. Migh­ty kom­bi­niert krea­ti­ven Wort­witz mit har­ter Stras­sen­at­ti­tü­de und hat ein kil­la Acting. Punch­li­nes vom Geg­ner schei­nen oft ein­fach an ihm vor­bei­zu­flie­gen. Selbst Per­so­nals wer­den mit einem gelang­weil­ten Blick oder einem müden Lächeln wirk­sam ent­kräf­tet. Gebt euch Migh­ty Mo gegen Fresh Polak­ke. Als nächs­tes wür­de ich Laas Unltd. nen­nen. Er wird nicht grund­los von den meis­ten "HipHop-​Heads" für den Batt­le­king in Deutsch­land gehal­ten. Er hat abar­tig kran­ke Reim­ket­ten, deli­vert wie ein Biest und hat immer star­ken Real­talk. Laas ist top auf sei­ne Geg­ner ein­ge­stimmt und ihnen ein paar Schrit­te vor­aus. Da er ihnen im ers­ten Part ger­ne alles vor­weg­nimmt, ent­waff­ne­te er sei­ne bis­he­ri­gen Kon­tra­hen­ten lyrisch und konn­te in den rest­li­chen Ver­ses voll auf sie ein­häm­mern. Jeder kennt das Match gegen Drob. Ich glau­be fast, er ist am schwers­ten zu schla­gen zur­zeit, aller­dings waren sei­ne Geg­ner nicht die stärks­ten. Doc­tor Dave in sei­nem ers­ten Writ­ten Batt­le, Drob Dyna­mic und ein über­rasch­ter Haft­be­fehl über­zeu­gen mich noch nicht ganz. Wür­de gern mal ein Match gegen Greg­pipe sehen! Es fällt mir mitt­ler­wei­le schwer, mich bei so vie­len hoch­wer­ti­gen MCs für einen Favo­ri­ten zu ent­schei­den. Wür­de man mir eine Waf­fe an den Kopf hal­ten und mich zwin­gen, eine Ent­schei­dung zu tref­fen, dann wäre mei­ne Ant­wort: Davie Jones! Davie hat die bes­ten Kon­ter, ist ein kran­ker Free­sty­ler und hat eine über­trie­be­ne Prä­senz. Es gibt kei­nen in Deutsch­land mit einer mie­se­ren Aus­strah­lung und mäch­ti­ge­ren Deli­very als Davie Jones. Außer­dem schafft er es oft, den Geg­ner psy­chisch so zu mal­trä­tie­ren, dass er auch nach dem Batt­le immer noch nicht klar­kommt: sie­he Bri­an Dama­ge! Der ist seit unse­rem Batt­le ein psy­chi­sches Wrack und zit­tert vor dem Rematch.

Goz­pel: Der der­zeit bes­te Batt­ler­ap­per in der Aca­pel­la Writ­ten Sze­ne ist ganz klar SSYNIC, wenn man mich und Laas außer Acht lässt auf­grund von Inak­ti­vi­tät. Der gute Mr. Respekt­los defi­niert sich zwar nicht unbe­dingt über eine begna­de­te Tech­nik, aber sei­ne Batt­les sind schon eher Psy­cho­ana­ly­sen als die blo­ße Anein­an­der­rei­hung von Belei­di­gun­gen. Unglaub­lich stra­te­gisch bezie­hungs­wei­se gut durch­dacht sowie unglaub­lich hart und erbar­mungs­los. Gleich­zei­tig lus­tig und nie­mals lang­wei­lig. Die Tat­sa­che, dass er einen eben­falls über­ra­gen­den Bong Teg­gy zwei Mal schla­gen konn­te und auch sonst noch kei­ne Nie­der­la­ge ein­ste­cken muss­te, spricht für sich und posi­tio­niert ihn für mich noch vor Teg­gy als der Num­mer zwei. Wer sich selbst über­zeu­gen will, soll­te bei­de Matches gegen Teg­gy und das gegen Cashis­clay anse­hen.

 

10 Battlerapper 2

Lyri­co: Wenn ich so dar­über nach­den­ke, kann ich mich bei der Fra­ge gar nicht wirk­lich fest­le­gen. Ich fin­de, dass gera­de in den letz­ten zwei Jah­ren noch mal eini­ge kras­se Cha­rak­te­re auf­ge­taucht sind, deren Batt­les ich immer ger­ne ver­fol­ge. Weil ich mich ja auch sel­ber mit dem Schrei­ben von Batt­lerun­den aus­ein­an­der­set­ze, mag ich per­sön­lich die MCs am meis­ten, die einen Ansatz ver­fol­gen, auf den ich sel­ber viel­leicht gar nicht gekom­men wäre. Oder die Rei­me so set­zen, wie ich das bis­her nicht gemacht habe. Oder eine Poin­te so durch­dacht ver­pa­cken, dass ich mir sel­ber wün­sche, auf die Idee gekom­men zu sein. Davon gibt es zwar nicht über­mä­ßig vie­le, aber ein paar sind da wirk­lich krass. Migh­ty Mo und die Zwetsch­ke sind zum Bei­spiel immer krass in Reim­struk­tu­ren. Bri­an ist immer sehr cle­ver und durch­dacht. Ich mag Migh­tys und Mars B.s Deli­very mitt­ler­wei­le. Lea-​Won ist krass im Schrei­ben von YouTube-​Kommentaren. Pro­ton, Nedal, Bes­ser, Okto­musch, Teg­gy sind cool. Basic und Greg im Team waren echt mal was Beson­de­res. Bau­da und Fabi­ga wer­den bestimmt auch noch mehr gei­les Zeug machen. Und, und, und … Ich kann eigent­lich vie­len Künst­lern etwas Posi­ti­ves abge­win­nen und könn­te auf jeden Fall noch ein wenig so wei­ter machen, aber wenn ich jetzt auf den Punkt kom­men soll, wür­de ich sagen: Auch wenn die­se Batt­les nicht so gut waren, den­ke ich, der bes­te Batt­ler­ap­per in Deutsch­land ist einer von denen, die mal bei DLTLLY in Mün­chen gegen Har­ry Crotch ver­lo­ren haben. Fje­den!

Pet­schi­no: Puh, sich für einen ein­zi­gen Rap­per zu ent­schei­den, ist wirk­lich schwer. Vor allem, weil wir in Deutsch­land mitt­ler­wei­le echt eine coo­le Viel­falt an ver­schie­de­nen Typen von Batt­ler­ap­pern haben. Von Comedy-​lastigen Cha­rak­te­ren über Technik-​Monster bis hin zu Leu­ten mit rich­tig über­zeu­gen­der Per­for­mance und Deli­very. Wenn man sich eine Num­mer eins her­aus­pi­cken muss, dann ist es auf jeden Fall wich­tig, dass die­ser Rap­per mög­lichst viel­sei­tig ist, denn selbst wenn jemand eine Sache wirk­lich gut beherrscht, besteht immer die Gefahr, dass genau das im vier­ten oder fünf­ten Batt­le lang­wei­lig wird. Mei­ne aktu­el­len Top 5 sind Goz­pel, SSYNIC, Bong Teg­gy, Migh­ty Mo und Bri­an Dama­ge. Migh­ty und Bri­an müss­ten sich eigent­lich die Kro­ne tei­len, da sie bei­de eine sehr gute Mischung aus Jokes, Wort­spie­len, Punch­li­nes und Per­so­nals haben und das alles in makel­lo­se Reim­ket­ten ver­pa­cken und mit einer abso­lut sou­ve­rä­nen Per­for­mance rüber­brin­gen. Außer­dem kön­nen bei­de ihren Geg­nern auch ziel­si­cher Rebut­tals um die Ohren schleu­dern. Plus­punk­te für Migh­ty sind defi­ni­tiv sei­ne ein­zig­ar­ti­ge Deli­very und dass er wirk­lich immer top vor­be­rei­tet ist und sich in der Regel nicht mal den kleins­ten Stumb­le erlaubt. Mei­ne Lieb­lings­batt­les von ihm sind die BMCL-​Matches gegen Koo­zy und Fresh Polak­ke. Bri­an ist, was die Sicher­heit sei­ner Per­for­mance betrifft, lei­der etwas wech­sel­haf­ter – Stich­wort: "Splash!-Fluch". Dafür hat er in der Regel etwas krea­ti­ve­re Sche­mes und leis­tet sehr viel  – und sehr über­zeu­gen­de – Pio­nier­ar­beit in Deutsch­land, was neue Battle-​Formate angeht, zum Bei­spiel Com­pli­ments Batt­les oder Bad Bars. Dar­über hin­aus kann er in zwei ver­schie­de­nen Spra­chen erst­klas­sig per­for­men. Des­halb den­ke ich, dass Bri­an Dama­ge momen­tan von der Viel­sei­tig­keit her gese­hen, der stärks­te Rap­per in der Writ­ten Batt­le Sze­ne ist. Sei­ne bes­ten Batt­les sind mei­ner Mei­nung nach das BMCL-​Match gegen Drob Dyna­mic, das 2 on 2 mit Har­ry Crotch gegen Roni87 und Pro­ton und das Bad Bars Batt­le gegen Bong Teg­gy bei DLTLLY. Ich wür­de mich freu­en, wenn er dem­nächst auch Cha­rac­ter Batt­les nach Deutsch­land bringt.

SSYNIC: Laas. Und der bes­te Beweis ist sein Batt­le gegen Drob. War zwar ein dank­ba­rer Geg­ner, aber nichts­des­to­trotz kommt sei­ne Per­for­mance da dem Inbe­griff vom Batt­le MC am nächs­ten. Auch der kur­ze Part gegen Haf­ti hat wie­der auf­blit­zen las­sen, zu was er im Stan­de ist. Aber soll­te er in den nächs­ten zwei bis drei Jah­ren nicht noch mal gegen 'nen hef­ti­gen Geg­ner batt­len, bre­chen auch lang­sam die Zacken aus sei­ner Kro­ne … (grinst)

Tier­star: Eigent­lich ist für mich ein Batt­ler­ap­per nur so stark wie sei­ne Leis­tung gegen den stärks­ten Geg­ner – daher kann ich nicht wirk­lich eine abso­lu­te Num­mer eins küren. Aber in der BMCL hat defi­ni­tiv SSYNIC die kon­stan­tes­te Leis­tung gebracht. Und wenn ich nur einen wäh­len muss, dann ihn – da er stän­dig neue Her­aus­for­de­run­gen sucht und sich nicht auf dem Erfolg eines bestimm­ten Matches aus­ruht …

Tobi Nice: Wenn man nach gewon­ne­nen Batt­les geht, müss­te man wohl SSYNIC sagen. Jedoch bin ich der Mei­nung, dass es nicht so etwas wie den "bes­ten Batt­le MC" gibt. Vie­le sind eher in bestimm­ten Din­gen die bes­ten. Tech­nisch gese­hen sind da zum Bei­spiel Laas und Migh­ty Mo sehr krass. Dami­on Davis und Davie Jones gehen in Sachen Deli­very rich­tig steil. SSYNIC, Goz­pel und Teg­gy wis­sen genau, wie man Jokes macht. Jeder von denen – außer Laas, da er ja nur ein­mal im Batt­le war – hat­te gute und schlech­te Batt­les. Da ist es echt schwie­rig, den bes­ten Batt­le MC zu nen­nen. Also nenn' ich ein­fach mich selbst. (lacht) Tobi Nice ver­sus Le Nerd. Wenn Basic sagt, dass das die bes­te Deutschbattlerap-​Einzelleistung war, dann muss das auch stim­men! (lacht)

(Moritz Grä­f­rath & Flo­rence Bader)
(Fotos von Kris­ti­na Tsak (Bong Teg­gy), DJ Ilan (Goz­pel), Pas­cal Kerou­che (Pet­schi­no), Sara & Tek Lin Pho­to­gra­phy (Tier­star), Dung Ngu­y­en  Rap am Mitt­woch (Tobi Nice), Gra­fik von Dai­ly Puffy Punch­li­nes)