gerard-mzee-soundtrack

Gerard

Musik kann mehr, als nur zu un­ter­hal­ten: Kaum eine an­dere Form von Kunst schafft es so ge­konnt, ganz be­stimmte Emotionen in uns zu we­cken. Manche Songs brin­gen uns zum Tanzen, an­dere wie­derum zum Nachdenken und man­che in­spi­rie­ren uns viel­leicht so­gar ein Stück weit. Dabei ist kaum eine Frage so leicht ge­stellt und zu­gleich so schwer zu be­ant­wor­ten wie die nach dem per­sön­lich "wich­tigs­ten Lied al­ler Zeiten". Dieser eine Song, der nost­al­gisch an die Vergangenheit er­in­nert, uns viel­leicht so­gar ge­prägt hat oder uns ein­fach nur gute Laune be­schert. Doch die­sen "Soundtrack" hat je­der von uns im Hinterkopf. In die­sem MZEE.com Format er­klä­ren Persönlichkeiten der Deutschrap-​Szene, wel­ches Lied oder wel­che Platte für sie eine ganz be­son­dere Bedeutung hat und warum …

 

Auch der Österreicher Gerard wurde in seinem Leben von der Liebe zur Musik geprägt – dabei hat ihn speziell ein Song über Jahre hinweg begleitet. Ob der Einfluss von The Streets' "Turn the Page" auch auf seinem im letzten Jahr erschienenen Album "Neue Welt" herauszuhören ist, muss dabei jeder für sich selbst entscheiden. Warum gerade dieser eine Titel ihn so fasziniert, erzählt er Euch in der zweiten Ausgabe unseres MZEE.com Formats "Soundtrack":

 

(Florence Bader & Pascal Ambros)
(Foto von KIDIZIN SANE)