Azad – Leben II

Seh': Heut­zu­ta­ge kriegt hier jeder zwei­te Pico 'n Deal …
Doch ein Vers und ich ficke eure gan­zen Dis­ko­gra­fi­en.

"Der BoZZ ist back!" – eine Mel­dung wie ein Lauf­feu­er. Halb Face­book stand spon­tan Kopf und war in freu­di­ger Erwar­tung wegen der Rück­kehr des "Rap-​Kaisers". Ich blick­te da jedoch eher mit gemisch­ten Gefüh­len gen "Leben II": Natür­lich ist Teil eins ein abso­lu­ter Klas­si­ker, doch die letz­ten Ver­öf­fent­li­chun­gen von Azad ent­täusch­ten mich lei­der größ­ten­teils. Sechs Jah­re nach "Azphalt Infer­no 2" möch­te mir der Frank­fur­ter aller­dings direkt im "Intro" alle Beden­ken neh­men: "Die­ses Album ist das Bes­te, was ich je gemacht habe – nach mei­nem Kind."

Inwie­weit die­se Aus­sa­ge zu bestä­ti­gen ist, kann wahr­schein­lich erst die Zeit zei­gen. Man merkt näm­lich schon bei den ers­ten Hör­durch­gän­gen, dass "Leben II" mit jedem Mal ein biss­chen wei­ter wächst. Zu Beginn noch eher sper­rig, fin­det man immer wei­ter Zugang zu jener Gedan­ken­welt Azads, die den Fans nun so lang ver­schlos­sen blieb. Geän­dert hat sich in der War­te­zeit den­noch nur wenig: Zwi­schen schlich­tem, tech­nisch ver­sier­ten Punchline-​Geflexe fin­den sich aller­lei The­men­tracks zu Gesell­schaft, Welt­po­li­tik und das mensch­li­che Han­deln. Mein Gefühl, all die­se Inhal­te bereits bes­ser auf­be­rei­tet in den ver­gan­ge­nen Jah­ren gehört zu haben, wer­de ich den­noch nie los. Auf The­men­songs fehlt der zün­den­de, zum Nach­den­ken brin­gen­de Anreiz, auf Batt­le­tracks ist Azad längst nicht mehr der ein­zi­ge Rap­per, der Messa­ge mit hoher Reim­tech­nik ver­bin­det. Und den­noch: "Leben II" war die­se Woche in Dau­er­schlei­fe auf mei­nem Play­er.

Der Grund hier­für ist ein­fach. Bei Azad gibt es nicht die eine Pun­ch­li­ne, Flow-​Passage oder den einen Beat, der dich zum Lachen, Stau­nen oder Mit­ni­cken bringt. Es ist das schlich­te Gesamt­kunst­werk, das einen in den Bann zieht und kaum noch los­lässt. Erst in sei­ner gesam­ten Län­ge kann sich "Leben II" voll­ends ent­fal­ten. Und so bleibt der BoZZ auch 2016 auf sei­ne ganz eige­ne Art ein­zig­ar­tig.

(Sven Aumil­ler)

Reinhören/​Downloaden:


(Ama­zon mp3)

[itu­nes link="https://itunes.apple.com/de/album/leben-ii-deluxe-version/id1050976562" title="Azad – Leben II"]

Auf Tonträger kaufen: