LebenAzad

Azad – Leben II

Seh': Heutzutage kriegt hier je­der zweite Pico 'n Deal …
Doch ein Vers und ich fi­cke eure gan­zen Diskografien.

"Der BoZZ ist back!" – eine Meldung wie ein Lauffeuer. Halb Facebook stand spon­tan Kopf und war in freu­di­ger Erwartung we­gen der Rückkehr des "Rap-​Kaisers". Ich blickte da je­doch eher mit ge­misch­ten Gefühlen gen "Leben II": Natürlich ist Teil eins ein ab­so­lu­ter Klassiker, doch die letz­ten Veröffentlichungen von Azad ent­täusch­ten mich lei­der größ­ten­teils. Sechs Jahre nach "Azphalt Inferno 2" möchte mir der Frankfurter al­ler­dings di­rekt im "Intro" alle Bedenken neh­men: "Dieses Album ist das Beste, was ich je ge­macht habe – nach mei­nem Kind."

Inwieweit diese Aussage zu be­stä­ti­gen ist, kann wahr­schein­lich erst die Zeit zei­gen. Man merkt näm­lich schon bei den ers­ten Hördurchgängen, dass "Leben II" mit je­dem Mal ein biss­chen wei­ter wächst. Zu Beginn noch eher sper­rig, fin­det man im­mer wei­ter Zugang zu je­ner Gedankenwelt Azads, die den Fans nun so lang ver­schlos­sen blieb. Geändert hat sich in der Wartezeit den­noch nur we­nig: Zwischen schlich­tem, tech­ni­sch ver­sier­ten Punchline-​Geflexe fin­den sich al­ler­lei Thementracks zu Gesellschaft, Weltpolitik und das mensch­li­che Handeln. Mein Gefühl, all diese Inhalte be­reits bes­ser auf­be­rei­tet in den ver­gan­ge­nen Jahren ge­hört zu ha­ben, werde ich den­noch nie los. Auf Themensongs fehlt der zün­dende, zum Nachdenken brin­gende Anreiz, auf Battletracks ist Azad längst nicht mehr der ein­zige Rapper, der Message mit ho­her Reimtechnik ver­bin­det. Und den­noch: "Leben II" war diese Woche in Dauerschleife auf mei­nem Player.

Der Grund hier­für ist ein­fach. Bei Azad gibt es nicht die eine Punchline, Flow-​Passage oder den ei­nen Beat, der dich zum Lachen, Staunen oder Mitnicken bringt. Es ist das schlichte Gesamtkunstwerk, das ei­nen in den Bann zieht und kaum noch los­lässt. Erst in sei­ner ge­sam­ten Länge kann sich "Leben II" voll­ends ent­fal­ten. Und so bleibt der BoZZ auch 2016 auf seine ganz ei­gene Art ein­zig­ar­tig.

(Sven Aumiller)

Reinhören/​Downloaden:


(Amazon mp3)

iTu­nes: Azad – Leben II

Auf Tonträger kau­fen: