Majoe – Breiter als 2 Türsteher

Es ist M-​A, der Ban­ger – trotz mei­ner Homo­pho­bie …
Gleicht mein begeh­ba­rer Klei­der­schrank einer Mode­bou­tique.

Die Kar­rie­ren von Kol­le­gah und Farid Bang sind zwei ganz eige­ne, aber mit­ein­an­der eng ver­knüpf­te Erfolgs­ge­schich­ten. Kaum jemand ist zur­zeit so ver­läss­lich erfolg­reich wie die kon­tro­ver­sen "JBG"-Partner. Ihr tes­to­ste­ron­ge­schwän­ger­tes Enter­tain­ment­pro­gramm ist sogar so gefragt, dass sie mit Majoe einen Act plat­zie­ren konn­ten, der den bei­den auf die red­un­dan­tes­te Art so sehr gleicht, dass man sich zurecht fragt, wer hier wem die Tex­te schreibt. Die For­mu­lie­rung "plat­ziert" ist an die­ser Stel­le bewusst gewählt – denn es ist kaum vor­stell­bar, dass Majoes neu­es Album "Brei­ter als 2 Tür­ste­her" aus einem intrin­si­schen, künst­le­ri­schen Aus­drucks­be­dürf­nis her­aus ent­stan­den ist. Ein Anspruch an Musik, der von den genann­ten Prot­ago­nis­ten ver­mut­lich nur müde belä­chelt und in ihrer 80er-​Jahre-​Actionkino-​Mentalität wahr­schein­lich als "wei­bisch" ange­se­hen wird.

"Brei­ter als 2 Tür­ste­her" ist in sei­ner Gesamt­heit so vor­her­seh­bar und müßig, dass man sich bei all der pro­fit­ori­en­tier­ten Lieb­lo­sig­keit über Box-​Inhalte wie Trai­nings­plan und -DVD schon gar nicht mehr wun­dert. Da erüb­rigt sich auch die Fra­ge, war­um deut­scher Hip­Hop aller­orts belä­chelt wird und die Haupt­ziel­grup­pe aus männ­li­chen Teen­agern besteht. Zwecks Risi­ko­mi­ni­mie­rung macht Majoe es hier schön brav jedem recht: Das Album ver­läuft an den all­seits bekann­ten Check­lis­ten­punk­ten ent­lang, die heut­zu­ta­ge anschei­nend ein­fach nicht mehr feh­len dür­fen. Da fin­det man neben den obli­ga­to­ri­schen Pun­ch­li­nes, die gefühlt aus dem B-​Waren-​Fundus sei­ner bei­den Men­to­ren stam­men, natür­lich auch den deepen Track, den nicht weg­zu­den­ken­den Sto­ry­tel­ler und die retro­spek­ti­ve Aufsteiger-​Geschichte. Aber Majoe wäre nicht Majoe, hät­te er sich nicht noch etwas ganz Beson­de­res für sei­ne Fans aus­ge­dacht: ein Lie­bes­lied! Aber war­tet: Ein Lie­bes­lied, bei dem sich in der letz­ten Stro­phe her­aus­stellt, dass es gar nicht um eine Frau, son­dern um sei­ne Han­tel geht. Die McFits hier­zu­lan­de wer­den beben vor Lachen.

"Brei­ter als 2 Tür­ste­her" ist ein Album, das man weder kau­fen noch hören soll­te. Ein Rat, der wahr­schein­lich lei­der viel zu spät kommt und ohne­hin auf tau­be Ohren trifft. Fehlt nur noch, dass einer sagt: "Der Erfolg gibt ihm Recht". Freut Euch auf "Brei­ter als 3 Tür­ste­her".

(Chris­ti­an Weins)

Reinhören/​Downloaden:


(Ama­zon mp3)

iTu­nes: Majoe – Brei­ter Als 2 Tür­ste­her

Auf Tonträger kaufen: