MicCheck_Header_DavieJones2

Davie Jones

Kaum eine Szene hier­zu­lande scheint so facet­ten­reich zu sein wie die Deutschrap­szene. Wäh­rend es be­reits jetzt schon fast unmög­lich er­scheint, je­den ein­zel­nen, eta­blier­ten Ver­tre­ter zu ken­nen, steigt die Zahl neuer, noch unbe­kann­ter Künst­ler expo­nen­ti­ell wei­ter an. Den Über­blick zu behal­ten, gleicht ei­ner Her­ku­les­auf­gabe: Hat man sich ein Gesicht der HipHop-​Hydra ge­merkt, tau­chen schon wie­der min­des­tens zwei neue auf. Gleich­zei­tig ist es für unbe­kannte, junge Talente über­aus schwer, aus der über­wäl­ti­gen­den Masse an Musi­kern her­aus­zu­tre­ten und sich ei­nen Namen zu ma­chen.

Bei­den Sei­ten soll un­ser Mic Check eine Hil­fe­stel­lung bie­ten. Rap­pern, die bis­her noch in den Tie­fen des Unter­grunds unter­ge­gan­gen sind, eine Platt­form ge­ben, auf der sie sich kurz, aber prä­gnant prä­sen­tie­ren kön­nen. Und Hörern und Fans ermög­li­chen, sich ei­nen schnel­len Über­blick über nen­nens­werte Künst­ler zu ver­schaf­fen, die sie bis­her viel­leicht noch gar nicht auf dem Schirm hat­ten.

 

MicCheck_Formular_DavieJones

MZEE​.com: Wie und wann bist du HipHop erst­mals be­geg­net?

Davie Jones: Als ich HipHop zum ers­ten Mal be­geg­net bin, bin ich als Kind ge­rade von Paris nach Deutschland ge­zo­gen. Mein Onkel hat da­mals auch HipHop pro­du­ziert und selbst ge­rappt. Seitdem wuchs je­den Tag aufs Neue der Traum in mir, auch sel­ber mal auf der Bühne zu ste­hen und die Crowd zu ro­cken. Mit 13 hab' ich dann das er­ste Mal re­cor­ded und bin live auf­ge­tre­ten …

MZEE​.com: Hast du dich auch schon in an­de­ren "HipHop-​Disziplinen" ver­sucht?

Davie Jones: Ja, aber ver­ge­bens. Hab' mal ver­sucht, Beats zu pro­du­zie­ren, wo­bei ich kläg­lich ge­schei­tert bin. Und auch als DJ tauge ich zu gar nichts. (grinst) Bei Breakdance break' ich bes­ten­falls meine Knochen. Nee, ich bleib' bei Rap!

MZEE​.com: Beende fol­gen­den Satz: "Livebattles sind …"

Davie Jones: … ein gu­tes Mittel, um deine Skills als Rapper zu ver­fei­nern.

MZEE​.com: Was sind deine Ziele mit der Musik?

Davie Jones: Ich will es schaf­fen, mit Musik so viel Geld zu ver­die­nen, dass meine Familie und ich da­von gut le­ben kön­nen.

MZEE​.com: Glaubst du, dass du ei­nes Tages zu alt bist für Rap?

Davie Jones: Haha … Nein, das auf kei­nen Fall! Ich werde mit 100 Jahren noch ans Mic step­pen. (grinst)

 

Ein Exclu­sive von Davie Jones könnt Ihr Euch ab so­fort auf dem MZEE.com-YouTube-Channel an­se­hen:

 

Davie Jones auf Facebook

Du bist der Mei­nung, Du oder je­mand, den Du kennst, sollte sich unse­rem Mic Check unter­zie­hen? Wir freuen uns über Bewer­bun­gen oder Emp­feh­lun­gen mit dem Betreff "Mic Check – *Künst­ler­name*" an daniel@mzee.com.

(Daniel Fersch)
(Grafiken von Daily Puffy Punchlines, Logo von KL52)