olex

Olexesh – Strassencocktail

Geschichten aus Kranichstein, düstere Ecken –
Junkies, Babas, Jungs, die sich fetzen.

Olexesh hat Hunger. Gerade mal ein halbes Jahr ist seit seinem letzten Album "Masta" vergangen und schon schiebt der Rapper sein nächstes Projekt hinterher. "Strassencocktail" enthält nicht nur ein Mixtape mit 18 Tracks, sondern zusätzlich noch zwei EPs mit jeweils neun Songs. An Produktivität mangelt es dem 385i-Schützling also keineswegs. Doch bleibt bei einer solchen Masse an Material nicht die Qualität auf der Strecke? Erschöpft sich Olexeshs Konzept nach 36 Liedern nicht irgendwann?

Angesichts der limitierten Themenpalette, die der "Authentic Athletic" präsentiert, kann ein solcher Eindruck schnell entstehen: Olexeshs Rap dreht sich stets um Geschichten aus der Darmstädter Hood und allem, was dazugehört. Kleinkriminalität steht an der Tagesordnung und beim Abhängen in Kranichstein werden natürlich dicke Joints geraucht. Dennoch gelingt es Olexesh, diese vertraute Themenauswahl immer wieder neu in seinem Rap zu verpacken. Mal schafft er das durch die kreative Sprachsymbiose von Deutsch und Straßenslang, garniert mit französischen, russischen oder spanischen Begriffen oder auch durch die einzigartige Vortragsweise, bei der nie Langeweile aufkommt. Wahnwitzige Flows und dynamische Tempowechsel sorgen für Facettenreichtum, während die kraftvolle Stimme des Protagonisten den Takt dominiert und eine mitreißende Energie versprüht. Diese Power wird auch von der instrumentalen Untermalung des "Strassencocktails" gefördert. Da bilden derbe Bässe, fetzende Synthies und harte Drums das Gerüst, über das Olexesh hinwegfegt. Wenn der Rapper dann, wie auf "Juanas", etwas nachdenklichere Töne anschlägt, hüllt warmer Samplesound seine Stimme ein. Wie die Rappassagen sind auch die Instrumentals stets abwechslungsreich und passend. So liefert der 385i-Member modernen Straßensound, ohne jedoch seine Oldschool-Vorliebe zu vernachlässigen. Besonders eindrucksvoll kann man das auf der Bonus-EP "Funkadelic" hören. Hier zieht sich der Westcoast-Sound aus breiten Basslines und leichtfüßigen Funk-Samples durch jeden Track. Ob der "Masta" nun den Soundtrack für den "Cripwalk" vorgibt oder mit "Haze & Rap" die "California Love" nach Kranichstein holt – Olexesh fängt den Ami-Flavour perfekt ein. Auch die zweite Bonus-EP auf "Strassencocktail" hat einen ganz eigenen Aufhänger. Rappt sich Olexesh noch komplett im Alleingang durch die beiden anderen Platten, finden sich auf "Sis Kat" zahlreiche Gastbeiträge. Hier stellt der Rapper seine Darmstädter Kollegen Ajé und Ramazan vor, die auf den Tracks gefeaturet werden. Die Nachwuchsrapper wirken im Vergleich zu ihrem Förderer wesentlich unroutinierter und scheinen ihren eigenen Style noch nicht so recht gefunden zu haben. Dennoch stößt man auch hier auf einige Highlights, wie zum Beispiel die rasant geflowten Parts auf "Misch es in mein Glas" und die melodische Gesangshook von Manuellsen auf "Blickwinkel".

So ist "Strassencocktail" genau das, was der Titel vorgibt: ein Mixgetränk voller Straßenrap, der ebenso facettenreich wie rund klingt. Olexesh steigert sich raptechnisch und lyrisch weiter und präsentiert ein buntes Gesamtpaket, bei dem trotz der Länge nie Langeweile aufkommt. So viel kriegt man als Straßenrapfan wohl sonst nirgends für sein Geld.

(Florian Peking)

Reinhören/Downloaden:


(Amazon mp3)

iTunes: Olexesh – Strassencocktail

Auf Tonträger kaufen: