MorlockkDilemma_DerEiserneBesen

Morlockk Dilemma – Der ei­ser­ne Besen 2

Der Besen bringt töd­li­che Lausbubenstreiche.
Und je­der Satz en­det mit Ausrufezeichen!

Knapp fünf Jahre sind ver­gan­gen, seit "der ei­ser­ne Besen" durchs Land feg­te. Fünf Jahre al­so, in de­nen deut­scher Rap wie­der or­dent­li­ch Staub an­set­zen konn­te. Nun kehrt Morlockk Dilemma zu­rück – und gleich­zei­tig den Dreck aus den Gehörgängen der Szene. Denn wie be­reits beim 2010 er­schie­ne­nen ers­ten Teil, han­delt es si­ch auch bei "Der ei­ser­ne Besen 2" um al­les an­de­re als ein ge­wöhn­li­ches Werk.

Mehr als 30 Anspielstationen ste­hen als Sinnbild par ex­cel­len­ce für die Kunst des Rappers mit der Attitüde ei­nes Edgar Wallace-​Schurken. Genug Freiraum für Dilemma, um zu be­wei­sen, dass er so­wohl fünf poe­ti­sche Synonyme für je­den Eintrag dei­nes Wortschatzes kennt, als auch min­des­tens fünf Wege, um je­den Schädel, der ihm nicht ge­fällt, zu zer­trüm­mern. Zahllose Kettenreime, krea­ti­ve Punchlines und blut­rüns­ti­ge Battlezeilen, wie sie von kei­nem an­de­ren stam­men könn­ten, er­gie­ßen si­ch über ge­wohnt Sample- und Boom bap-​schwangere Soundunterlagen samt ein­ge­spiel­ter Filmzitate. In Anbetracht des­sen, dass auch die Beats fast aus­schließ­li­ch von sei­nem Alter Ego Morlockko Plus stam­men, könn­te Dilemma den me­tal­le­nen Feger gänz­li­ch in Eigenregie schwin­gen, oh­ne dass es dem Album an et­was man­geln wür­de. Dennoch lädt er si­ch für den spät­som­mer­li­chen Frühjahrsputz ei­ne gan­ze Reihe nam­haf­ter, groß­ar­ti­ger Gäste ein. So ge­ben si­ch un­ter an­de­rem Audio88 & Yassin – mit ei­ner der ehr­lichs­ten und amü­san­tes­ten Hooks, die es je gab –, ein ge­wohnt spitz­zün­gi­ger Edgar Wasser, Pflichtfeature Hiob undKarate Andi in Topform die Ehre.

Auch ein hal­bes Jahrzehnt nach "Der ei­ser­ne Besen" hat Morlockk Dilemma es nicht nö­tig, we­der das Rad no­ch si­ch selbst neu zu er­fin­den, denn das Sequel kommt ganz oh­ne Überraschungen oder sons­ti­gen Zierrat aus. Kompromisslos wie eh und je reiht der Rapper fein­geis­ti­ge Poesie an er­bar­mungs­lo­se Mordfantasien und klei­det ent­spann­ten Oldschool-​Sound in mo­der­ne Gewänder. "Der ei­ser­ne Besen 2" hin­ter­lässt nicht nur sei­ne Hörer voll­kom­men zu­frie­den, son­dern auch die deut­sche Rapszene ab­so­lut be­sen­rein.

(Daniel Fersch)

Reinhören/​Downloaden:

iTu­nes: Morlockk Dilemma – Der ei­ser­ne Besen II

Auf Tonträger kau­fen: