Cover groß

LGoony – Grape Tape

Swagger on maximum – wie KKS in jung.

Money Boy und der Glo Up Dinero Gang haften – egal, als wie feierbar das Movement gelten mag – oftmals einige Aspekte an, welche die Ernsthaftigkeit des Ganzen infrage stellen. Wo sich Auftreten und Rap in ihrer Überzogenheit schon mehr nach Comedy als nach ernstzunehmender Musik anfühlen, schafft es ein Mitglied doch, als talentierter Nachwuchskünstler hervorzustechen: LGoonys "Goonyverse" hat im letzten Jahr mit seinem frischem Sound eine Menge Laune gemacht und konnte szeneintern so einige Lorbeeren ernten. Nun schiebt er das "Grape Tape" hinterher und das gibt es, wie bei den großen Vorbildern aus den Staaten, wieder als Free-Download.

Es sind diese Vorlagen, die den Vibe von LGoonys Musik vorgeben. Cloudrap, Trap, Autotune – der Rapper greift sich die unterschiedlichsten Einflüsse und formt daraus seine eigene Vision. Diese kommt aber – und das ist entscheidend – nicht abgekupfert daher. Viel eher schafft der Interpret aus den unterschiedlichsten Versatzstücken seinen ganz eigenen Style. Das schlägt sich auch in LGoonys Texten nieder: Er wettert gegen den Deutschrap-Usus, verurteilt Premiumboxen und Sellout, setzt Ästhetik über Technik und beweist in seinen Hooks immer wieder, dass er ein Händchen für eingängige Ohrwürmer hat. Irgendwo zwischen Popkulturverweisen wie dem Aufzählen von Pokemon-Attacken, Doublecups mit lilafarbenem Inhalt und dem Adlib-Game eines Young Thugs hat LGoony seine eigene Nische gefunden, die er optimal auszufüllen vermag. Das dabei entstehende Soundbild dürfte in seiner Stimmung und Catchiness in Deutschland als einzigartig gelten und findet deshalb völlig zurecht so viel Anklang in der Szene.

Hinzu kommen frische Instrumentals, die in der Hook adäquat mit der geistesabwesenden Autotune-Voice LGoonys verschmelzen, nur um dann von seinen kraftvollen Rap-Parts aufgebrochen zu werden. Und auch die Features fügen sich in das stimmige Gesamtbild ein. Auf "Sosa" macht LGoony zusammen mit Harry Quintana, den Kenner schon seit vielen Jahren auf dem Zettel haben, ein bisschen auf Chief Keef, während er mit Stargast Casper auf "Geborn damit" den Rest der Szene zerlegt. Somit bekommt man mit dem "Grape Tape" durch den leicht zugänglichen, runden Sound und die gewitzten Lyrics ein kleines Juwel geboten – und das sogar gratis!
(Florian Peking)