4Tune_ReGeneration2

4tune – Regeneration II

Denn alles außer Mucke ist nur Zwang.
Ich weiß, ich werd's nicht machen, doch ich guck' es mir mal an ...

Das Debüt direkt eine "Regeneration", Teilnahmen an Audio-, Video-, und Crew-Battleturnieren, Fernsehauftritte und Internetcontests, Schauspielschule und Hobbyzauberei. Wer sich den Werdegang von 4tune ansieht, bekommt das Gefühl, der junge Mann möchte möglichst alles und vor allem möglichst alles gleichzeitig machen. Dass dieses Vorhaben nicht immer von Erfolg gekrönt ist, weiß er unter anderem von "schwammigen" Battleniederlagen. Und doch scheint auch das neue Album "Regeneration II" auf jedes Pferd zu setzen, das bei drei nicht auf den Bäumen ist. Und da Pferde nur minderbegabte Kletterer sind, kommt jedes Huftier an die Reihe.

Angefangen mit der synthieschwangeren Prokrastinations-Hymne "Morgen fang ich an" über das auf Clubtauglichkeit getrimmte "Raus aus dem Dreck (Mach’s kaputt!)" bis hin zur Liebeserklärung an die eigene Hauskatze samt Trance-Instrumental: 4tune lässt weder soundtechnisch noch inhaltlich auch nur die Spur eines roten Fadens zu. Während sich das Problem bei den erwähnten Titeln zumindest darauf beschränkt, dass kein gemeinsamer Nenner gefunden wird, widersprechen sich andere Tracks gänzlich. Zunächst hat 4tune "keine Chance" bei den Frauen, da diese alle gleich sind und nur auf teure Drinks stehen. Zeitgleich spielt sich jedoch "Marios Schreckensszenario" in den muskelbepackten Armen seiner Liebsten ab, während er sich zusätzlich seit seinem Erfolg gar nicht mehr vor "Bitches" retten kann. Mögen die Lieder selbst gar nicht unbedingt allzu schlecht sein, schadet ihre Widersprüchlichkeit dem Gesamtwerk doch immens und "Regeneration II" macht eher den Eindruck einer Freetrack-Sammlung.

Bei diesem Chaos geht leider völlig unter, dass 4tune raptechnisch durchaus fähig ist. So lässt sich auf seinem neuen Album sogar der ein oder andere – wenn auch etwas naive – Ohrwurm finden. Ein stringentes Konzept und die Besinnung auf einige wenige Stärken dürften einer weiteren Regenerationsphase mehr als gut tun.

(Daniel Fersch)

Reinhören/Downloaden:


(Amazon mp3)

iTunes: 4Tune – ReGeneration II